Home / Spielplan, Bankroll & Mindset – bist du bereit für die SCOOP?

Spielplan, Bankroll & Mindset – bist du bereit für die SCOOP?

April 23, 2020
von PokerStarsSchool

Die PokerStars SCOOP gehört zu den wichtigsten Ereignissen des Pokerjahres. Es gibt nicht nur eine gigantische Auswahl. Der Clou ist, dass jedes Event in drei unterschiedlichen Buy-In Stufen angeboten wird.

Gespielt wird vom 30. April bis zum 31. Mai. Für die 124 Events sind $135.000.000 garantiert. Die Buy-Ins liegen zwischen $2,20 und $25.000. Dazu gibt es Satellites sowie exklusive SCOOP Freerolls.

Aufgrund der großen Teilnehmerfelder und der grandiosen Struktur sind viele Turniere auf zwei Tage ausgelegt. Dies erfordert eine spezielle Vorbereitung und genau darauf wollen wir in diesem Artikel eingehen.

SCOOP Bankroll

Die Bankroll richtig zu verwalten ist enorm wichtig, doch eine solche Turnierserie bietet die ideale Gelegenheit, Shot Taking in Betracht zu ziehen. Damit stehen uns zwei Möglichkeiten zur Auswahl.

SCOOP-Turnier sind auch nur MTTs

Die konservative Variante ist, die Turnier nach Bankroll Management zu spielen. Da die Buy-Ins gestaffelt sind, hat jeder die Möglichkeit sich seinen persönlichen Spielplan zurechtzulegen. Die meisten Low-Turniere haben Buy-Ins zwischen $5,50 und $22, obendrein gibt es noch Satellites.

Auch bei den Side Events herrscht zu Zeiten der SCOOP reichlich Action. Viele Spieler werden durch die gigantischen Preisgelder der Turnierserie angezogen und nehmen dabei noch andere Turniere mit.

Man lebt nur einmal

Die SCOOP ist ein besonderes Erlebnis und auch in den höheren Limits sind zu dieser Zeit die Spielerfelder deutlich softer. Wenn du dir selbst zu diesem Anlass etwas gönnen mochtest, denke über eine Einzahlung nach.

Wenn du Geld entbehren kannst, dann sieh dir den SCOOP Spielplan genau an, suche dir deine Favoriten aus und verwöhne dich mit der Teilnahme. Wichtig ist, einen genauen Plan zu haben und von diesem nicht abzuweichen.

Spiele deine Stärken aus

Die großen Turnierserien auf PokerStars bieten alle erdenklichen Varianten und Turnierformate. Dies ist die ideale Gelegenheit den eigenen Horizont zu erweitern, doch lege deinen Fokus auf dein persönliches Spiel.

Wenn du normalerweise Zoom, Sit & Gos oder Spin & Gos spielst, dann findest du die passenden Turniere. Dort werden die meisten deiner Gegner erhebliche Fehler machen, da sie für gewöhnlich Full Ring MTTs spielen.

Wenn du PLO spielst, dann wirf dich in Omaha-Turniere. Du wirst staunen, wie viele Teilnehmer kein Verständnis für dieses Spiel haben. Dies gilt vor allem, wenn du Mixed Games beherrscht. Dort lernen einige Teilnehmer die Regeln am Tisch.

Wie bereits erwähnt ist eine Turnierserie die ideale Gelegenheit, das eigene Spiel zu erweitern. Hast du noch nie Turbos gespielt, kannst du dich im Vorfeld in dieses Thema einarbeiten. Gleiches gilt für Deepstacks und all die anderen Formate. Wenn du deine Hand Ranges anpasst, hast du bereits einen Vorteil gegenüber vielen Spielern.

Ausdauer ist der Schlüssel zum Erfolg

Auch wenn es Turbo-Turniere gibt, so dauern die meisten SCOOP Events viele Stunden, teilweise wird sogar zwei Tage gespielt. Hier endet das Spiel nach einem bestimmten Blind Level und das Spiel wird am Folgetag fortgesetzt.

Neben einer Vorbereitung für große Turniere ist es wichtig zu verstehen, dass die lange Spielzeit eine spezielle Einstellung benötigt. Nach einem Bad Beat musst du dir klarmachen, dass du noch Zeit hast, dich zurückzukämpfen.

Viele Turniere wurden von Spielern gewonnen, die zwischenzeitlich Card Dead oder short-stacked waren. Atme tief durch, vergiss was eben passiert ist und fokussiere dich darauf, was noch bevorsteht.

 

Neueste Beiträge