Tuesday, 5th March 2024 07:22
Home / WCOOP 2023: Ivan “ILS007” Stokes gewinnt das Main Event

Die World Championship of Online Poker (WCOOP) 2023 liegt hinter uns – und die garantierten Preisgelder von über $80 Millionen wurden übertroffen. Hier findest du unsere Berichterstattung über die WCOOP 2023.

Aktuelle News

Der letzte Tag der World Championship of Online Poker (WCOOP) 2023 fand gestern statt und beendete eine unglaubliche Serie.

Wir werden dir in einem späteren Artikel alle interessanten Statistiken präsentieren – einschließlich der Länderranglisten, der Mehrfachsieger und mehr.

Aber jetzt lasst uns erst einmal Revue passieren, was am Mittwoch passiert ist.

Mittwoch, 4. Oktober

$10.300 NLHE Main Event: Ivan „ILS007“ Stokes holt den Titel

Im Main Event der World Championship of Online Poker (WCOOP) holte sich der Engländer Ivan „ILS007“ Stokes, der bereits vor dem letzten Tag einen gewaltigen Chipvorsprung besessen hatte, den Titel.

Dies ist Stokes‘ erster WCOOP-Titel – und einen besseren Titel hätte er nicht gewinnen können. „ILS007“ kämpfte sich durch 600 Teilnehmer, mit vielen der besten Turnierspieler der Welt, und besiegte den Schweden „ShipitFTW911“ im Heads-up, um $1.047.257,40 Millionen zu gewinnen und sich Weltmeister nennen zu dürfen.

Für die deutschsprachigen Teilnehmer Leonard „Grozzorg“ Maue und Mario „livinmydream1“ Mosboeck reichte es zwar nicht zum ganz großen Wurf, aber beide lagen mit Platz 5 bzw Platz 8 deutlich im sechsstelligen Preisgeldbereich.

Ivan Stokes – WCOOP Main Event Champion 2023

WCOOP 98-H: World Championship of NLHE: $10.300 Main Event

Platz 1: Ivan „ILS007“ Stokes (UK) – $1.047.257
Platz 2: „ShipitFTW911“ (Schweden) – $765.389
Platz 3: Juan „xPastorcitox“ Pastor (Argentinien) – $559.385
Platz 4: Niklas „Lena900“ Astedt (Schweden) – $408.827
Platz 5: Leonard „Grozzorg“ Maue (Österreich) – $298.792
Platz 6: Jamil „jamil11“ Wakil (Kanada) – $218.372
Platz 7: Kelvin „Kelvin_FP:AR“ Kerber (Brasilien) – $159.598
Platz 8: Mario „livinmydream1“ Mosboeck – $116.642
Platz 9: Kayhan „KayhanMok“ Mokri (Norwegen) – $94.330

————————————————————-

$1.050 NLHE Main Event

In der $1.050 Medium Edition setzte sich der Brasilianer „BLEFE GOD“ durch, nachdem er auch den Final Table als Chipleader begonnen hatte. Er besiegte Jans „Graftekkel“ Arends im Heads-up, nachdem er sich an vier Spieltagen durch ein Feld mit 4.342 Teilnehmern gekämpft hatte.

Dies ist auch der erste WCOOP-Titel für BLEFE GOD, für den er $619.300 erhielt.

WCOOP 98-M: World Championship of NLHE: $1.050 Main Event

Platz 1: „BLEFE GOD“ (Brasilien) – $619.300
Platz 2: Jans „Graftekkel“ Arends (Österreich) – $437.909
Platz 3: „graczzz“ (Polen) – $309.648
Platz 4: „DerRappler“ (Österreich) – $218.594
Platz 5: „kerolis“ (Litauen) – $54.823
Platz 6: „Bababangg“ (Malta) – $109.477
Platz 7: „Per.V7“ (Brasilien) – $77.411
Platz 8: „Spud989“ (Großbritannien) – $54.738
Platz 9: „piper_kl88“ (Österreich) – $38.705

——————————————————-

$109 NLHE Main Event

Letztlich war es der Brasilianer „CadeMito“, der die $109-Edition für sich entschied und sich gegen unglaubliche 27.194 Teilnehmer durchsetzte. Er kam als Zweiter in Chips an den Finaltisch und holte sich mit dem Big Stack den Sieg.

Nach einem Heads-up-Deal kassierte CadeMito $257.039 und den Titel, während „Goonie Tot“ aus Malta mit $212.475 den zweiten Platz belegte.

WCOOP 98-L: World Championship of NLHE: $109 Main Event

Platz 1: „CadeMito“ (Brasilien) – $257.039*
Platz 2: „Goonie Tot“ (Malta) – $212.475*
Platz 3: „Stognov303“ (Bulgarien) – $139.283
Platz 4: „TheVirus217“ (Irland) – $99.285
Platz 5: „superrookie00“ – $70.774
Platz 6: „Ant1K1lller“ (Kirgisistan) – $50.450
Platz 7: „Natrium111“ (Weißrussland) – $35.962
Platz 8: „daPEPEhu“ (Malta) – $25.635
Platz 9: „Pampa27“ (Argentinien) – $18.273

*nach Zweier-Deal am Finaltisch

Die Ergebnisse der PLO Main Events findest du weiter unten.

Leonard wird Player of the Series

Patrick „pads1161“ Leonard, WCOOP Spieler der Serie 2023

Patrick „pads1161“ Leonard baut seinen gesamten Jahresplan um die großen Online-Pokerserien herum auf, immer mit demselben Ziel: Er will Titel gewinnen – und dazu das „Player of the Series Leader Board“, also die Rangliste für den besten Spieler der Serie.

Gesagt, getan: Bei der WCOOP 2023 hat er es richtig krachen lassen.

Am Mittwoch gewann Leonard das $1.050 Super Tuesday (#105-H) für $54.506 und seinen vierten Titel in diesem Jahr (und den neunten seiner Karriere). Dazu musste er seinen Freund „Eduardo850“ aus Brasilien schlagen, nachdem die beiden einen Heads-up-Deal gemacht hatten.

Der Sieg reichte Leonard aus, um sich vor Benny „RunGodlike“ Glaser den Titel des Player of the Series und die damit verbundene Prämie von $25.000 $ zu sichern. Glaser – der erstaunliche sieben Titel gewonnen hat – muss sich mit dem Gewinn des High Leader Boards begnügen und erhält $15.000.

„FAL1ST“ aus Thailand holte sich das Low Leader Board und $5.000, während der Schwede Jerry „Perrymejsen“ Odeen das Medium Leader Board und $10.000 $ gewann, nachdem er 2023 vier WCOOP-Titel holen konnte.

Brillianter Bruschi

Zu guter Letzt müssen wir Renan „Internett93o“ Bruschis Leistung am Finaltag hervorheben.

Eine fantastische Serie für Bruschi

Der Brasilianer gewann nicht nur das $530 Mixed NLHE/PLO (#106-H) für $17.194 und seinen zweiten Titel in diesem Jahr (den vierten insgesamt) und setzte sich damit gegen 159 Teilnehmer durch, sondern wurde auch Zweiter in der $55 Medium-Ausgabe desselben Events für $6.831.

„Bilbokatze“ aus Deutschland gewann das Turnier für $9.805 und setzte sich damit gegen 1.006 Teilnehmer durch.

Bemerkenswerte Ergebnisse

Gewinner: „porto231“
Event: WCOOP 105-L: $33 NLHE [Super Tuesday]
Preisgeld: $20.062

Gewinner: „pachitosurf“
Event: WCOOP 105-M: $215 NLHE [Super Tuesday]
Preisgeld: $43.450

Gewinner: „Góras“
Event: WCOOP 108-M: $530 NLHE [Progressive KO, Final Freeze]
Preisgeld: $27.930 (einschließlich $13.131 in Bountys)

Gewinner: Jan-Mikael „Kesjan“ Kesänen
Event: WCOOP 108-H: $5.200 NLHE [Progressive KO, Final Freeze]
Preisgeld: $116.538 (einschließlich $65.078 in Bountys)

Gewinner: „beastishngry“
Event: WCOOP 109-H: $1.050 PLO
Preisgeld: $30.349

Gewinner: „efkinis24“
Event: WCOOP 110-H: $530 NLHE [7-Max, Hyper-Turbo, Progressive KO, Series Wrap-Up]
Preisgeld: $32.256 (einschließlich $19.496 an Bountys)

Gewinner: „Imbajimbaa“
Event: WCOOP 100-H: World Championship of PLO: $10.300 Main Event
Preisgeld: $233.532

Gewinner: „Hulaaaa“
Event: WCOOP 100-M: $1.050 PLO 6-Max Main Event
Preisgeld: $111.622

Gewinner: „Gabriel1244“
Event: WCOOP 100-L: $109 PLO 6-Max Main Event
Preisgeld: $24.203

Gewinner: „FlipohDentro“
Event: WCOOP 102-M: $109 NLHE PKO Series Saver
Preisgeld: $67.368 (einschließlich $21.084 in Bountys)

Gewinner: „DaniC199441893“ (zweiter WCOOP-Titel)
Event: WCOOP 102-H: $1.050 NLHE PKO Series Saver
Preisgeld: $172.508 (einschließlich $87.289 in Bountys)

Gewinner: „andrznffs“
Event: WCOOP 01-L: $5,50 NLHE [Phase 2]
Preisgeld: $40.020

Gewinner: „stek94“
Event: WCOOP 01-M: $22 NLHE [Phase 2]
Preisgeld: $65.018

Gewinner: Gilles „TaxationIsTheft“ Simon
Event: WCOOP 01-H: $109 NLHE [Phase 2]
Preisgeld: $125.006

Dienstag, 3. Oktober

$109 NLHE Main Event

Der Twitch-Streamer Lukas „lukas_robo“ Robinson ist über Nacht Chipleader im $109 Main Event (#98-L). 156 Spieler sind noch im Rennen, die alle garantierte $1.502 sicher haben. Unter ihnen sind João Mathias „joaoMathias“ Baumgarten, Kelvin „kelvin_fp:ar“ Kerber und Simon „C. Darwin2“ Mattsson.

$1.050 NLHE Main Event

Beim $1.050 Main Event (#98-M) liegt Yuri „theNERDguy“ Dzivielevski bei noch 79 verbleibenden Spielern in Führung. Darunter sind der aktuelle Thursday Thrill-Champion Jans „Graftekkel“ Arends, Adrian „Amadi_017“ Mateos, Sam „SamSquid“ Grafton und Connor „blanconegro“ Drinan.

Sam Grafton

$10.300 NLHE Main Event

Auch beim $10.300 Main Event (#98-H) ist Grafton noch mit guten Chancen dabei. Er liegt auf Platz 25 in Chips, bei nur noch 38 verbleibenden Spielern. Ivan „ILS007“ Stokes hat einen enormen Chipvorsprung – fast sieben Millionen Chips mehr als sein nächster Konkurrent Niklas „Lena900“ Astedt.

$10.300 PLO Main Event

Beim $10.300 PLO Main Event (#100-H) sind nur noch sieben Spieler von 100 Teilnehmern übrig, angeführt vom Dänen „Imbajimbaa“. Auch Joao „Naza114“ Vieira ist noch dabei und liegt auf Platz fünf in Chips. Ihnen allen sind $43.986 garantiert, aber sie spielen um $233.532 – und um den Titel.

$1.050 PLO Main Event

In der mittleren $1.050-Edition führt der Rumäne „#Naktro91“ die letzten 17 Spieler an. Daniel „Oxota“ Dvoress, Jussi „calvin7v“ Nevanlinna und Mattsson („C. Darwin2“) sind weiterhin auf der Jagd nach den $111.622 für den Sieger.

$109 PLO Main Event – „WATnlos“ liegt vorn

Christian „WATnlos“ Rudolph

Christian „WATnlos“ Rudolph führt das $109 PLO Main Event an, bei noch 18 von 2.340 verbleibenden Teilnehmern an den Tischen. Auch Chris „Moorman1“ Moorman ist noch mit von der Partie und will seinen zweiten Titel in diesem Jahr holen. Für den Sieg in diesem Turnier gibt es 34.672 $.

Bemerkenswerte Ergebnisse

Gewinner: „yoyesyo“
Event: WCOOP 96-H: $530 NLHE [Sunday Kickoff]
Preisgeld: $76.446

Gewinner: „go4gunners“
Event: WCOOP 97-M: $215 NLHE PKO [Sunday Warm-Up]
Preisgeld: $70.272 (einschließlich $28.465 in Bounties)

Gewinner: „Heidegger807“
Event: WCOOP 97-H: $ 2100 NLHE PKO [Sunday Warm-Up]
Preisgeld: $117.183 (einschließlich $66.668 in Bountys)

Gewinner: „17neffetS_BR“
Event: WCOOP 103-L: $55 NLHE [Turbo ME 2nd Chance]
Preisgeld: $43.094

Gewinner: „Narcisus90“ (zweiter WCOOP-Titel)
Event: WCOOP 103-M: $530 NLHE [Turbo ME 2nd Chance]
Preisgeld: $57.353

Gewinner: Pascal „Pass_72“ Lefrancois
Event: WCOOP 103-H: $5.200 NLHE [Turbo ME 2nd Chance],
Preisgeld: $108.730

Gewinner: Pedor „pvigar“ Garagnani (dritter WCOOP-Titel)
Event: WCOOP 104-H: $1.050 NLHE Turbo Freezeout
Preisgeld: $44.495

Montag, 2. Oktober

Ein weiteres unglaubliches WCOOP-Wochenende liegt hinter uns – und das sind die Highlights:

Glaser, Glaser und nochmal Glaser

Was können wir noch sagen? Sieben? Willst du mich verarschen? Sieben?!

Was für eine WCOOP für Benny Glaser …

Ja, wir haben sie gezählt. Benny „RunGodlike“ Glaser hat am Samstag seinen siebten Titel des Jahres gewonnen. Er setzte sich im $1.050 NLHE 6-Max Turbo gegen 195 Teilnehmer durch und gewann $38.894.

Dies ist Glasers zweiter No-Limit-Hold’em-Titel der Serie – und seine 25. COOP-Trophäe. Diesmal musste er sich im Heads-up gegen Gavin „gavz101“ Cochrane und Sam „Str8$$$Homey“ Greenwood durchsetzen, der Dritter wurde.

Glaser führt derzeit sowohl die allgemeine Rangliste als auch das High Leader Board an – und das völlig zu Recht und ohne jede Debatte.

Hattrick für Leknes

Glasers Freund und Mixed-Game-Kollege Tobias „Senkel92“ Leknes hat sich seinen dritten Titel in diesem Jahr geholt und das $2.100 8-Game 6-Max (#87-H) für $33.775 gewonnen.

Tobias Leknes – vielfacher COOP-Gewinner

Bei dem Event mit 40 Teilnehmern wurde Denis „aDrENalin710“ Strebkov Dritter, während Yuri „theNERDguy“ Dzivielevski Platz Fünf belegte.

Leknes hat jetzt zwölf WCOOP-Titel – und liegt damit nur hinter Glaser. Zusammen mit seinen SCOOP-Erfolgen (allein drei in diesem Jahr) hat er insgesamt 19 COOP-Siege errungen, und liegt auch hier nur hinter „RunGodlike“.

Pads zum Dritten

Patrick „pads1161“ Leonard holte sich am Wochenende ebenfalls seinen dritten Titel in diesem Jahr.

Hattrick für Pads

Der immer aggressive Brite gewann das $109 NLO8 (#93-M) und $7.449, nachdem er 411 Teilnehmer besiegt hatte, und erhöhte damit seine WCOOP-Titelanzahl auf insgesamt acht.

Insgesamt hat er jetzt 15 COOP-Titel gesammelt.

Dimov bricht sein Schweigen

Ognan „cocojamb0“ Dimov hatte letztes Jahr drei WCOOP-Titel gewonnen. Und im Jahr 2023 war er erneut erfolgreich – wobei immer noch einige Events vor uns liegen.

Der bulgarische High Roller gewann das WCOOP 92-H: $3.150 NLHE Progressive KO für $98.415 (einschließlich $62.250 an Bountys) – und damit den fünften WCOOP-Titel seiner Karriere. Dimov setzte sich dabei gegen 115 der besten Spieler der Welt durch.

Sieben für Astedt

Die Frage lautete nicht „ob“, sondern „wann“: Wann würde Niklas „Lena900“ Åstedt seinen siebten WCOOP-Titel gewinnen?

Niklas „Lena900“ Åstedt

Der schwedische Poker-Superstar war schon letzte Woche nahe dran und wurde Zweiter hinter Michael „imluckbox“ Addamo, aber jetzt hat er es geschafft: Er gewann das $1.050 NLO8 (#93-H) und $22.224.

Bei dem Event mit insgesamt 93 Teilnehmern schaffte es Denis „aDrENalin710“ Strebkov erneut an den Finaltisch. Diesmal wurde er Zweiter, während Rui „RuiNF“ Ferreira Dritter wurde und Benny Glaser Platz vier holte.

Arends erfolgreich beim Thursday Thrill

Jans „Graftekkel“ Arends holte sich am Samstag seinen ersten WCOOP-Titel. Er gewann das $10.300 Thursday Thrill (#86-H) und $202.937, davon $105.000 in Form von Bountys.

Unter den 83 Teilnehmern wurde Dominykas „Mikensonas“ Mikolaitis Zweiter, Dzivielevski Dritter und David „dpeters17“ Peters Vierter.

Bemerkenswerte Ergebnisse

Gewinner: „dujo123“
Event: WCOOP 86-H: $10.300 NLHE Progressive KO, Thursday Thrill
Preisgeld: $103.421 (einschließlich $46.906 in Bountys)

Gewinner: Jargo „bungakat“ Alaväli
Event: WCOOP 88-M: $320 NLHE
Preisgeld: $41.793

Gewinner: Sam „Str8$$$Homey“ Greenwood (dritter WCOOP-Titel)
Event: WCOOP 88-H: $3.150 NLHE
Preisgeld: $64.521

Gewinner: „Tr!pleeeee“
Event: WCOOP 90-H: $1.050 NLHE Deep Stack
Preisgeld: $43.156

Gewinner: „Chillolini“ (vierter WCOOP-Titel)
Event: WCOOP 91-H: $1.050 Stud
Preisgeld: $13.858

Gewinner: „bruna_bsb“
Event: WCOOP $215 Women’s World Championship
Preisgeld: $7.696

Gewinner: „habfer025“
Event: WCOOP 92-M: $320 NLHE PKO
Preisgeld: $71.087 (einschließlich $37.221 in Bountys)

Gewinner: „Paffchen“ (zweiter WCOOP-Titel)
Event: WCOOP 95-M: $215 NLHE Turbo PKO
Preisgeld: $29.299 (einschließlich $15.578 in Bountys)

Gewinner: Roman „RomeOpro“ Romanovsky
Event: WCOOP 95-H: $2.100 NLHE Progressive KO Turbo
Preisgeld: $65.304 (einschließlich $38.625 in Bountys)

Freitag, 29. September

Odeen zum Vierten

Unglaubliche Serie für Odeen

Nicht nur Benny Glaser, sondern auch der Schwede Jerry „Perrymejsen“ Odeen spielt eine unglaubliche WCOOP 2023: Am Donnerstag holte er sich seinen vierten(!) Titel in diesem Jahr.

Seinen letzten Sieg errang er bei der WCOOP 81-M: $109 5-Card PLO, an der insgesamt 721 Spieler teilnahmen. Odeen kassierte $12.247 für seinen Sieg und hat nun sechs WCOOP-Trophäen und insgesamt 11 COOP-Titel.

Bemerkenswerte Ergebnisse

Gewinner: „Renatbog97“
Event: WCOOP 80-H: $1.050 NLHE [Progressive KO]
Preisgeld: $79.620 (einschließlich $44.303 in Bountys)

Donnerstag, 28. September

Das sind die wichtigsten News von der WCOOP 2023 vom Mittwoch.

Juan Pardo – zwei Titel, ein Event

Juan „Malaka$tyle“ Pardo erlebte einen unglaublichen Tag am virtuellen Pokertisch. Er holte nicht nur zwei Titel (darunter einen beim bisher höchsten Buy-in-Turnier der Serie), sondern gewann auch zwei Versionen desselben Events.

Juan Pardo – Doppelsieger in einem Event

Pardo gewann zunächst das $25.000 NLHE Super High Roller (#76-H) für satte $495.333. Das Event hatte 65 Teilnehmer (einschließlich 20 Re-Entries) und am Finaltisch saßen der Zweitplatzierte Jordi „prot0“ Urlings, Christoph „26071985“ Vogelsang, „Bo$$ D4wg“, „kZhh“, Joao „Naza114“ Vieira und David „dpeters17“ Peters (mehr über ihn später).

Und als ob das noch nicht genug war, gewann Pardo ein paar Stunden später auch noch die $2.100 Super Tuesday (#76-M) Medium Edition! Dort setzte er sich gegen 272 Teilnehmer durch und nahm $103.837 mit nach Hause. Jamil „jamil11“ Wakil wurde in diesem Turnier Zweiter.

Pardo hat jetzt insgesamt drei WCOOP-Titel.

Mike Watson mit Titel Nummer vier

Mike „SirWatts“ Watson holte sich gestern den vierten WCOOP-Titel seiner Karriere – allerdings den ersten im No Limit Hold’em.

Mike „SirWatts“ Watson am Finaltisch der EPT Monte Carlo 2023

Watson, der in diesem Jahr auch das EPT Monte Carlo Main Event gewonnen hat, holte sich das WCOOP 78-H: $1.050 NLHE [6-Max, Progressive KO] für $77.681, wovon fast $50.000 auf Bountys entfielen.

Das Event hatte 360 Teilnehmer und einen Finaltisch, an dem Felipe „ketzerfelipe“ Ketzer und Gavin „gavz101“ Cochrane saßen.

Watsons bisherige WCOOP-Trophäen stammen aus den Varianten 8-Game, 2-7 Triple Draw und Stud Hi/Lo.

David Peters wird WCOOP-Sieger

David „dpeters17“ Peters stellte seine Short-Handed-Fähigkeiten unter Beweis und holte sich den ersten WCOOP-Titel seiner glanzvollen Karriere.

Peters ist ein WCOOP-Champion

Peters setzte sich beim WCOOP 83-H: $1.050 NLHE [4-Max] gegen 180 Teilnehmer durch und gewann $37.896. Unter den letzten Vier waren Peters, Fabiano „Kovalski1“ Kovalski, Andrey „Kot_Spartac“ Kotelnikov und Pedro „PaDiLhA SP“ Padilha.

Bemerkenswerte Ergebnisse

Gewinner: Eike „Mr. Havener“ Onodera
Event: WCOOP 76-L: $215 NLHE [Super Tuesday]
Preisgeld: $68.680

Gewinner: „WizardOffAz“ (zweiter WCOOP-Titel)
Event: WCOOP 82-H: $530 NLHE [Turbo, Progressive KO, Freezeout]
Preisgeld: $33.583 (einschließlich $17.329 an Bountys)

Mittwoch, 27. September

Addamo besiegt Astedt

Zweiter Titel für Addamo

Michael „imluckbox“ Addamo hat in den letzten Jahren die Turnierpoker-Welt im Sturm erobert und so ziemlich alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt: WSOP-Bracelets, Super High Rollers, mehr als 22 Millionen Dollar an Live-Gewinnen und einen WCOOP-Titel.

Am Dienstag fügte der Australier seiner Titelsammlung eine zweite WCOOP-Trophäe hinzu, als er beim $5.200 NLHE (#70-H) ein Feld mit 120 Teilnehmern besiegte und $131.511 gewann.

Der letzte Spieler, der ihm im Weg stand, war Niklas „Lena900“ Astedt, der seinen siebten Titel (und den zweiten der aktuellen WCOOP) gewinnen wollte – aber der Schwede musste sich mit $101.894 zufrieden geben.

Dies ist Addamos zweiter Sieg bei einem $5.000-Buy-in-Turnier. Sein erster Titel war das $5.200 High Roller im Jahr 2019, das ihm $258.952 einbrachte.

Trophäe für Trapply

Kaum zu glauben, dass Peter „Belabacsi“ Traply bis gestern noch nie ein WCOOP-Event gewonnen hatte. Dabei ist er der erste Ungar, der jemals ein WSOP-Armband gewonnen hat; dazu kommen drei SCOOP-Titel, ein TCOOP-Titel und knapp 17,5 Millionen Dollar online.

Beim $1.050 NLHE Freezeout (#72-H) hat Traply alles richtig gemacht: Er setzte sich gegen ein Feld von 215 Teilnehmern durch und gewann $41.958.

Am Finaltisch saßen außerdem Pedro „pvigar“ Garagnani und Stevan „random_chu“ Chew.

Bemerkenswerte Ergebnisse

Gewinner: „Narcisus90“ (zweiter WCOOP-Titel)
Event: World Championship of 8-Game: $2,100
Preisgeld: $46.609

Gewinner: „OMGsuperstaR“
Event: WCOOP 70-L: $55 NLHE
Preisgeld: $46.190

Gewinner: „gtavares10“
Event: WCOOP 70-M: $530 NLHE
Preisgeld: $93.434

Gewinner: „flerrehuve“ (zweiter WCOOP-Titel)
Event: WCOOP 74-H: $530 NLHE
Preisgeld: $46.807

Gewinner: Christian „CMoosepower“ Elgstrøm (zweiter WCOOP-Titel)
Event: WCOOP 75-H: $530 PLO8 6-Max
Preisgeld: $17.951

Dienstag, 26. September

Fühlst du dich manchmal wie am Murmeltiertag?

Sechster Titel 2023 für Glaser

Ein neuer Tag, ein neuer WCOOP-Sieg für Benny „RunGodlike“ Glaser – und dieser jüngste Erfolg ist sein bisher größter.

Benny „RunGodlike“ Glaser – der Name ist Programm

Glaser setzte sich beim $320 6-Max (#68-M) durch und gewann $55.706. Er besiegte ein beachtliches Feld von 1.175 Teilnehmern und holte sich seinen 14. WCOOP-Titel und den sechsten in diesem Jahr (ein neuer Rekord für eine einzelne Serie).

Keiner von Glasers sechs Titeln im Jahr 2023 wurde in der gleichen Pokervariante errungen. Neben seinen fünf World Series of Poker (WSOP)-Bracelets hat er nun absurde 24 COOP-Titel.

Mikke8282 holt das Million

Der Schwede „Mikke8282“ holte sich gestern Abend das $530 Sunday Million PKO (#66-M) für insgesamt $23.517. Er beendete das Event mit 2.939 Teilnehmern als Sieger und sicherte sich mit satten $166.338 (einschließlich $75.291 an Bountys) seinen ersten WCOOP-Sieg.

Leknes mit Titel Nummer elf

Tobias „Senkel92“ Leknes ist nun elffacher WCOOP-Champion und holte sich seine zweite Trophäe in diesem Jahr.

Der Norweger setzte sich beim $2.100 NLO8 6-Max PKO (#67-H) gegen 79 Teilnehmer durch und gewann satte $55.006, darunter $36.375 an Bountys.

Danchev und Moorman mit Titel Nummer zwei

Sowohl Dimitar „KuuL“ Danchev als auch Chris „Moorman1“ Moorman holten sich am Montag ihren zweiten WCOOP-Titel.

Danchev holte sich den Titel beim WCOOP 64-H: $530 NLHE [Progressive KO] für $48.052 (einschließlich $26.219 an Bountys), während Moorman das $55 7-Max Turbo PKO (#73-M) für $19.617 plus $7.749 an Bountys gewann.

Kampf der Titanen

Benjamin „Bencb789“ Rolle war gestern Abend ganz nah dran an seinem zweiten WCOOP-Titel und wurde Zweiter beim $5.200 PKO Titans (#66-H) für insgesamt $88.980.

Doch letztlich sicherte sich der Bulgare „AchoBogdanov“ den Titel und $187.730 (einschließlich $115.937 an Bountys). Er besiegte ein starkes Feld mit 154 Teilnehmern und einen Finaltisch, an dem auch Michael „imluckbox“ Addamo saß.

Bemerkenswerte Ergebnisse

Gewinner: „Monsieur Foutre“
Event: WCOOP 65-M: $215 NLHE [Sunday Warm-Up]
Preisgeld: $83.373

Gewinner: „MarceloLG30“
Event: WCOOP 65-H: $2.100 NLHE [Sunday Warm-Up]
Preisgeld: $107.273

Gewinner: „HaruoB“
Event: WCOOP 66-L: $55 NLHE [Progressive KO, Mini Sunday Million]
Preisgeld: $52.691 (einschließlich $16.066 in Bountys)

Gewinner: „jokee_apart“
Event: WCOOP 68-H: $3.150 NLHE 6-Max
Preisgeld: $90.599

Gewinner: Renan „Internett93o“ Bruschi (dritter WCOOP-Titel)
Event: WCOOP 71-M: $109 6+ Hold’em
Preisgeld: $4.511

Gewinner: „WarleyBruno“
Event:
WCOOP 73-H: $530 NLHE 7-Max Turbo PKO
Preisgeld: $49.770 (einschließlich $29.990 in Bountys)

Montag, 25. September

Benny Glaser Benny Glaser Benny Glaser

Zählt mit: Fünf Titel 2023 für Glaser

Entschuldigt, dass ich mich wie eine kaputte Schallplatte anhöre, aber Benny „RunGodlike“ Glaser hört einfach nicht auf, WCOOP-Titel zu gewinnen.

Der Rekordhalter baute am Samstag seine COOP-Gesamtzahl auf 23 aus, indem er seinen 13. WCOOP-Titel und den fünften in diesem Jahr gewann. Das Event war das $1.050 NL 5-Card Draw 6-Max (#61-H) und Glaser setzte sich gegen 34 Teilnehmer durch und gewann $14.207, wobei er einige der besten Mixed-Game-Turnierspieler der Welt besiegte.

Dies ist wirklich eine der erstaunlichsten Pokerleistungen aller Zeiten … und sie ist noch nicht vorbei.

Zahltag für Veldhuis

Auch Lex Veldhuis erlebte am Samstag einen unglaublicher Tag an den Pokertischen – auch wenn der niederländische Superstar es nicht schaffte, sich seinen ersten COOP-Titel zu sichern.

Lex Veldhuis

Veldhuis, der seine WCOOP-Ergebnisse auf seinem Twitch-Stream anzeigt, schaffte es, in einer Session mehr als $130.000 zu gewinnen.

Hier ist ein Blick auf seine Ergebnisse vom Samstag:

55-H: $10.300 8-Game 6-Max High Roller – $22.630 für Platz Vier
56-H: $5.200 NLHE 6-Max Turbo – $58.066 für Platz Drei
62-H: $1.050 4-Max Turbo PKO – $15.639 (einschließlich $6.184 an Bountys) für Platz Drei
63-H: $1.050 NLHE Turbo – $34.067 für Platz Zwei

Drei für Odeen

Der Schwede Jerry „Perrymejsen“ Odeen hat sein drittes Turnier in diesem Jahr und sein fünftes WCOOP-Turnier insgesamt gewonnen. Er siegte beim $215 NLHE Turbo (63-M) für $31.356.

Odeen schrieb danach „It’s been a pretty good week“ – was zu den Untertreibungen des Jahres gehören dürfte.

Bemerkenswerte Ergebnisse

Gewinner: „XD89lol<3“
Event: WCOOP 55-H: $10.300 8-Game 6-Max High Roller
Preisgeld: $127.483

Gewinner: „Gavin „gavz101“ Cochrane (dritter WCOOP-Titel)
Event: WCOOP 58-H: $2.100 NLHE Deep Stack
Preisgeld: $72.607

Gewinner: „boerni21“
Event: WCOOP 59-H: $5.200 PLO 6-Max
Preisgeld: $108.753

Freitag, 22. September

Glorreicher Glaser gewinnt wieder

Ihr wisst, was jetzt kommt … Benny, könntest du bitte langsamer machen, bis wir mehr Fotos von dir machen können, die wir in unseren Zusammenfassungen verwenden können?

Benny Glaser ist nicht zu stoppen

Ja, Benny „RunGodlike“ Glaser hat es wieder geschafft: Er gewann seinen vierten Titel der aktuellen WCOOP, übernahm damit die Führung in der Gesamtwertung aller WCOOP-Titel und baute seine Führung als erfolgreichster COOP-Gewinner aller Zeiten weiter aus.

Der Brite gewann beim $2.100 PLO8 6-Max (#53-H) $44.201 und setzte sich damit gegen ein 70 Teilnehmer starkes Feld und einen kniffligen Finaltisch durch. Tobias „Senkel92“ Leknes wurde Dritter, Jerry „perrymejsen“ Odeen Vierter (mehr über ihn in Kürze) und Yuri „theNERDguy“ Dzivielevski Fünfter.

Sollte Glaser noch einen Titel gewinnen, würde er den Rekord von fünf Titeln in einer Serie einstellen, den Connor „blanconegro“ Drinan und Denis „aDrENalin710“ Strebkov aufgestellt haben.

Zwei Titel an einem Abend für Odeen

Jerry „PerryMejsen“ Odeen wurde zwar nur Vierter beim oben genannten Turnier, aber er hatte am Donnerstagabend umso mehr zu feiern.

Zwei Titel an einem Abend für Jerry Odeen

Zunächst gewann der Schwede das WCOOP 52-H: $1.050 NLHE für $64.302 und setzte sich dabei gegen ein Feld von 346 Teilnehmern durch. Um den Titel zu holen, musste er sich an einem Finaltisch mit Andy „bowieeffect“ Wilson, Alex „Pwndidi“ Theologis und Yuri „theNERDguy“ Dzivielevski durchsetzen (wobei Dzivielevski es scheinbar an jeden einzelnen WCOOP-Finaltisch schafft …).

Aber das war noch nicht alles. Odeen gewann auch noch das WCOOP 53-L: $22 PLO8 für $4.598 und setzte sich dort gegen ein viel größeres Feld (1.447 Teilnehmer) durch.

Inzwischen hat er vier WCOOP-Titel gesammelt.

Zwei Finaltische für Veldhuis

Am Samstag wird es auf dem Twitch-Stream von Lex Veldhuis hoch her gehen.

Der niederländische Pro hat nicht nur einen, sondern gleich zwei Finaltische erreicht – und beide bei großen Events.

Veldhuis führt beim $10K 8-Game

Beim $5.200 6-Max Turbo High Roller (#56-H), bei dem $13.553 garantiert sind, es aber um $103.915 für den Gewinner geht, liegt er bei neun verbleibenden Spielern an vierter Stelle.

Und im $10.300 8-Game High Roller führt er die Chipwertung an, nachdem er sich in allerletzter Sekunde angemeldet hat und einen großen Pot gegen Dzivielevski mit Assen gegen Asse in einer PLO-Hand gewinnen konnte.

Im Augenblick sind nur noch vier Spieler übrig, und jeder von ihnen hat einen Mindestcash von $22.630 sicher. Aber auf den Gewinner warten $127.483.

Veldhuis‘ Gegner auf dem Weg zum Titel heißen Connor Drinan, Rui „RuiNF“ Ferreira und „XD89lol<3“.

Mega Satellite zum Main Event am Sonntag

Ein kleiner Hinweis für alle, die sich einen Platz im $109 WCOOP Main Event (#98-L) sichern wollen:
An diesem Sonntag findet ein großes Mega Satellite mit 750 garantierten Plätzen statt. Das Buy-in beträgt $11. Start ist um 19:30 Uhr MEZ.

Bemerkenswerte Ergebnisse

Gewinner: „aferrao147“
Event: WCOOP 49-M: $530 NLHE [Midweek Freeze]
Preisgeld: $40.365

Gewinner: Guillaume „Nolet20“ Nolet
Event: WCOOP 49-H: $5.200 NLHE [Midweek Freeze High Roller]
Preisgeld: $104.093

Gewinner: „_sennj_“ (vierter WCOOP-Titel)
Event: World Championship of Razz: $1.050, $65K Gtd
Preisgeld: $19.973

Gewinner: „Aziz.Mancha“ (zweiter WCOOP-Titel)
Event: WCOOP 51-H: $530 NLHE [6-Max, Freezeout]
Preisgeld: $31.290

Gewinner: „TheDomotron“
Event: WCOOP 52-M: $109 NLHE
Preisgeld: $33.285

Gewinner: „Drawinddead“
Event: WCOOP 57-H: $1.050 NLHE Turbo PKO
Preisgeld: $54.809

Donnerstag, 21. September

Glaser der Große gewinnt elfte WCOOP

Er hat es wieder geschafft.

Benny „RunGodlike“ Glaser hat nun mit Denis „aDrENalin710“ Strebkov als WCOOP-Titelgewinner gleichgezogen und seinen elften WCOOP-Titel insgesamt (und den dritten Titel der WCOOP 2023) gewonnen.

Der Hattrick gelang ihm im $1.050 NL 2-7 Single Draw (#50-H), wo er 51 Teilnehmer besiegte und $19.490 gewann.

Bei Glaser sieht das alles ganz einfach aus, aber das war es sicher nicht. Am Finaltisch saßen unter anderem Thomas „WushuTM“ Muehloecker und Patrick „pads11“ Leonard, um nur einige zu nennen.

Unglaublich, aber Glaser hätte gestern fast noch einen weiteren Titel gewonnen: Beim $530 NLHE (#48-H) wurde er Zweiter, gewann $34.572 und verlor gegen „zavor“.

Wie viele Titel wird Glaser im Jahr 2023 holen? Wie auch immer deine Antwort lautet, wir halten dagegen …

Vieira mit Titel Nummer zehn

Joao „Naza114“ Vieira, eine weitere WCOOP-Legende, hat sich seinen ersten Titel im Jahr 2023 geholt: Er gewann die WCOOP 45-H: $3.150 NLHE [Super Tuesday] für $87.674.

Joao „Naza114“ Vieira

Bei dem Event mit 129 Teilnehmern gab es einen weiteren hochkarätig besetzen Finaltisch, an dem Aleksejs „APonakov“ Ponakovs für $67.929 den zweiten Platz belegte, während Lex Veldhuis auf Platz Fünf endete und $31.594 gewann.

Vieira hat nun 10 WCOOP-Titel und zieht damit mit Tobias „Senkel92“ Leknes gleich. Außerdem hat er sechs SCOOP-Trophäen.

Leonard ist Heads-up-Weltmeister

Zwei Siege in zwei Tagen für Patrick „pads1161“ Leonard – was für eine Bilanz.

Der Brite gewann die $5.200 World Championship of Heads-Up gegen 45 andere Teilnehmer, holte sich dafür $80.500 – und seinen insgesamt siebten WCOOP-Titel.

Er besiegte „Neverstandard“ im Heads-up, der sich mit $46.000 zufriedengeben musste.

Leonard hat damit insgesamt 14 COOP-Titel gewonnen.

Fünfter Titel für Shakerchi

Der Brite Talal „raidalot“ Shakerchi, der als einer der besten „Amateure“ in der High Stakes-Pokerszene gilt, gewann gestern die WCOOP 43-H: $530 NLHE [Deep Stack] für $52.266.

Titel Nummer fünf für Shakerchi

Das Event hatte 594 Teilnehmer, und Shakerchi verweigerte Espen „Hymn2Ninkasi“ Jørstad seinen zweiten Titel in diesem Jahr, indem er ihn im Heads-up besiegte.

Für Shakerchi ist es der fünfte WCOOP-Titel und der zweite im No Limit Hold’em. Shakerchi hat außerdem fünf SCOOP-Siege.

Bemerkenswerte Ergebnisse

Gewinner: „YieldJoker“
Event: WCOOP 43-M: $55 NLHE [Deep Stack]
Preisgeld: $31.681

Gewinner: „Dainiux“ (vierter WCOOP-Titel)
Event: WCOOP 44-H: $1.050 PLO [Progressive KO]
Preisgeld: $51.294 (einschließlich $34.297 in Bountys)

Gewinner: „huiiiiiiiiiii“
Event: WCOOP 45-M: $320 NLHE [Super Tuesday]
Preisgeld: $53.064

Gewinner: „jwolter“
Event: WCOOP 47-H: $530 NLHE [7-Max, Progressive KO, Freezeout]
Preisgeld: $37.104 (einschließlich $17.022 in Bountys)

Gewinner: „zavor“
Event: WCOOP 48-H: $530 NLHE [Single Day]
Preisgeld: $46.712

Mittwoch, 20. September

Leonard gelingt der Durchbruch

Es war nur eine Frage der Zeit, bis Patrick „pads1161“ Leonard mit einem WCOOP-Sieg den Durchbruch schaffte. Auch wenn ihm das Preisgeld nicht allzu viel bedeuten wird, so war es immerhin sein 13. COOP-Titel.

Patrick Leonard auf der Jagd nach dem PoY-Titel

Leonard setzte sich beim $109 FLHE 6-Max (#46-M) gegen ein Feld mit 204 Teilnehmern durch und gewann $4.011. Für den Briten ist es der sechste WCOOP-Titel; außerdem hat er sieben SCOOP-Trophäen.

Der zehnfache WCOOP-Champion Tobias „Senkel93“ Leknes wurde Dritter in diesem Turnier.

Leonard hat heute Abend die Chance auf einen weiteren Titel, denn er steht unter den letzten vier Spielern bei der $5.200 World Championship of Heads-Up und hat $23.000 sicher.

Ferreira holt Titel Nummer sieben

Ein weiterer COOP-Seriensieger holte sich seinen siebten WCOOP-Titel in der Low-Version des gleichen Events.

Rui Ferreira gewann vier WCOOPs im Jahr 2022

Rui „RuinF“ Ferreira setzte sich beim $11 FLHE 6-Max (#46-L) gegen 992 Teilnehmer durch und gewann $1.589 – ein Betrag, der für einen High Roller wie Ferreira nicht viel bedeutet. Für Spieler wie ihn geht es nur um Titel – und natürlich um die Rangliste für den Spieler des Jahres (zu der wir gleich kommen werden).

Ferreira spielte letztes Jahr eine höchst erfolgreiche WCOOP, bei der er vier Titel gewann. Insgesamt kommt er inzwischen auf 14 COOP-Titel.

Zweiter Titel für Hrabec

Roman „Gogac sniper“ Hrabec holte sich gestern seinen zweiten WCOOP-Sieg, indem er das $2.100 NLHE [6-Max, Progressive KO] für $89.121 gewann (einschließlich $49.031 in Bountys).

Roman „Gogac Sniper“ Hrabec

Das Event hatte 238 Teilnehmer und die $400K-Garantie wurde mit $476.000 Gesamtpreisgeld bei weitem übertroffen.

Hrabec gewann seinen ersten Titel im letzten Jahr bei einem $2.100 Buy-in PLO8-Event.

WCOOP 2023-Rangliste – der Zwischenstand

Nach über einer Woche der Turnierserie werfen wir nun einen Blick auf die WCOOP 2023-Rangliste.

Wie bereits erwähnt, liegt Yuri „theNERDguy“ Dzivielevski an der Spitze der High-Rangliste, gefolgt vom zweimaligen 2023-Gewinner Benny „RunGodlike“ Glaser und Joao „Naza114“ Vieira.

Der Brite „deepincidurr“ führt das Medium-Leaderboard an, während der letztjährige Player of the Series „Fal1st“ aus Thailand das Low-Leaderboard anführt.

In der Gesamtwertung liegt Glaser an der Spitze, dicht gefolgt vom amtierenden Champion „Fal1st“.

Bemerkenswerte Ergebnisse

Gewinner: „rickyibrah45“
Event: WCOOP 39-M: $215 NLHE [6-Max, Progressive KO]
Preisgeld: $54.247 (einschließlich $19.136 in Bountys)

Gewinner: „000000000136“
Event: WCOOP 41-H: $1.050 NLHE [7-Max, Progressive KO, Freezeout]
Preisgeld: $47.169

Gewinner: „Gambler4444“
Event: World Championship of PLO8: $1.050
Preisgeld: $29.019

Dienstag, 19. September

Bisher höchstes Preisgeld der Serie vergeben

Der passend benannte „Starwins :)“ aus Dänemark hat sich unter anderem gegen Parker „Tonkaaaa“ Talbot durchgesetzt und sich das bisher höchste Preisgeld der WCOOP 2023 gesichert.

Er setzte sich gegen ein Feld von 84 Teilnehmern durch und gewann das $10.300 PKO High Roller (#35-H) für satte $228.541, einschließlich einer enormen Kopfgeldprämie von $139.609. Dies ist „Starwins :)“ erster WCOOP-Sieg.

Alex „Pwndidi“ Theologis belegte Platz zwei, während Talal „raidalot“ Shakerchi den letzten Podiumsplatz erreichte.

6-Max-Weltmeister

Der Finne „thelpoker“ kassierte für seinen Sieg beim $5.200 World Championship of 6-Max-Event satte $180.507 und setzte sich damit gegen alle 181 Teilnehmer durch.

Zu diesem Event hatten sich die Besten der Besten versammelt – und um den Job zu erledigen, musste „thelpoker“ einen Finaltisch mit „drew.derzh“, Rodrigo „seijistar“ Seiji und Patrick „pads1161“ Leonard überstehen.

Sam „SamSquid“ Grafton und Parker Talbot beendeten das Turnier auf den Plätzen 10 und 14.

Nemeth zum Fünften

Andras „probirs“ Nemeth holte sich gestern seine fünfte WCOOP-Trophäe mit einem Sieg im $215 5-Card PLO (#36-M) für $23.257. Insgesamt nahmen 678 Spieler an dem Event teil.

Andras Nemeth

Dies ist Nemeths dritter PLO-Titel. Er gewann das $10.300 PLO 6-Max Main Event im Jahr 2021 für $308.556.

Nemeth hat außerdem fünf SCOOP-Titel auf dem Konto, womit sich seine COOP-Gesamtzahl auf 10 erhöht.

Drinan gewinnt doppelt

Connor „blanconegro“ Drinan holte sich gestern ebenfalls seinen fünften WCOOP-Sieg und ist damit zweifacher Champion im Jahr 2023.

Connor „blanconegro“ Drinan

Drinan gewann das 36-H: $2.100 5-Card PLO für $59.193 und setzte sich damit gegen 141 Teilnehmer durch. Dieser Sieg kommt direkt nach seinem $1.050 8-Game (#28-H) Sieg am Wochenende.

Der aus Mexiko stammende Drinan hat nun insgesamt 11 COOP-Titel gewonnen.

Bemerkenswerte Ergebnisse

Gewinner: „MaxHendrix“
Event: WCOOP 33-M: $109 NLHE Sunday Kickoff
Preisgeld: $39.784

Gewinner: „SerVlaMin“ (dritter WCOOP-Titel)
Event: WCOOP 33-H: $1.050 NLHE Sunday Kickoff
Preisgeld: $63.930

Gewinner: Nils „pudelpower“ Pudel
Event: WCOOP 34-H: $530 PKO Sunday Warm-Up
Preisgeld: $74.908 (einschließlich $38.627 in Bountys)

Gewinner: „Sp1tter“
Event: WCOOP 35-L: $109 NLHE [Progressive KO, Sunday Million]
Preisgeld: $107.789 (einschließlich $34.522 in Bountys)

Gewinner: „mikke8282“
Event: WCOOP 35-M: $1.050 NLHE [Progressive KO]
Preisgeld: $168.070 (einschließlich $78.461 in Bountys)

Gewinner: „leonidus1988“
Event: WCOOP 37-H: $1.050 NLHE [7-Max, Progressive KO, Freezeout]
Preisgeld: $63.262 (einschließlich $37.258 in Bountys)

Gewinner: „berny9623“ (zweiter WCOOP-Titel)
Event: WCOOP 42-H: $530 NLHE [Turbo, Progressive KO]
Preisgeld: 36.184 $ (einschließlich 18.408 $ an Bounties)

Benny Glaser gewinnt zehnten WCOOP-Titel

Benny Glaser – „COOP GOAT“

Die WCOOP 2023 ist gerade mal eine Woche alt – und schon hat der Rekordhalter der Championships of Online Poker seiner Titelsammlung zwei weitere Trophäen hinzugefügt.

Benny „RunGodlike“ Glaser holte sich am Samstag mit dem Sieg bei der $1.050 World Championship of 2-7 Triple Draw seinen zweiten WCOOP-Titel in diesem Jahr (und den zehnten Titel insgesamt). Er setzte sich gegen ein Feld von 91 Teilnehmern durch und gewann $22.650. In der gleichen Variante hatte Glaser übrigens in diesem Jahr sein fünftes Bracelet bei der World Series of Poker (WSOP) gewonnen.

Das Ergebnis folgt auf eine außergewöhnliche erste Woche, in der er das 16-M: $109 FL Badugi [6-Max] für $3.550 gewann und mehrere Finaltische erreichte.

Glaser hat nun erstaunliche 20 COOP-Titel in seiner Karriere gesammelt. Dazu kommen fünf WSOP-Armbänder. Damit dürfte auch den größten Zweiflern klar sein, dass er einfach einer der besten Turnierspieler der Welt ist – in allen Pokervarianten.

Marques siegt im Thursday Thrill

Drei Jahre ist es her, dass Andre „PTFisherman23“ Marques das WCOOP Main Event für 1,14 Millionen Dollar gewonnen hat. Der damailige Sieg war sein erster WCOOP-Titel. Doch am Samstag holte sich der portugiesische Profi (der jetzt von Brasilien aus spielt) seine zweite Trophäe.

Marques bei der EPT Paris

Marques setzte sich beim 24-H: $5.200 NLHE [Progressive KO, Thursday Thrill High Roller] gegen 113 Teilnehmer durch und kassierte $179.126, davon $104.258 an Bountys. Am Finaltisch saßen Prebben „prebz“ Stokkan und der spätere Zweitplatzierte Simon „C Darwin2“ Mattsson, der seinen zweiten Titel in diesem Jahr anstrebte.

Åstedt zum sechsten Mal erfolgreich

Es war nur eine Frage der Zeit, bis Niklas „Lena900“ Åstedt bei der WCOOP 2023 einen Titel holen würde, und am Sonntag tat er dies mit Stil.

Niklas „Lena900“ Åstedt

Der schwedische Superstar setzte sich beim 38-H: $5.200 NLHE [Turbo, Progressive KO, Sunday Cooldown High Roller] durch und gewann $113.570, davon $65.781 in Form von Bountys.

Das Event mit 81 Teilnehmern endete mit einem Finaltisch der Sonderklasse. Auf den Plätzen saßen der achtmalige WCOOP-Champion (und spätere Zweitplatzierte) Yuri „theNERDguy“ Dzivielevski, der zweimalige Champion Pedro „pvigar“ Garagnani, der einmalige Gewinner Ben „bencb789“ Rolle, der zweimalige Gewinner Christian „WATnlos“ Rudolph und der viermalige Champion Ognyan „cocojamb0“ Dimov.

Mit diesem Erfolg feierte Åstedt seinen sechsten WCOOP-Titel und seinen zwölften COOP-Sieg insgesamt. Laut Poker Stake ist er mit $45 Millionen an Cashes der größte Onlinepoker-Geldgewinner aller Zeiten.

Bemerkenswerte Ergebnisse

Gewinner: „necgaidziai“
Event: WCOOP 22-H: $530 NLHE
Preisgeld: $58.934

Gewinner: „ferkovsk“
Event: WCOOP 24-M: $530 NLHE [Progressive KO, Thursday Thrill]
Preisgeld: $103.927 (einschließlich $50.224 an Bountys)

Gewinner: „klem90“
Event: WCOOP 25-M: $320 NLHE [6-Max, Single Re-Entry]
Preisgeld: $43.984

Gewinner: „Pantoja RO“
Event: WCOOP 25-H: $3.150 NLHE [6-Max, Single Re-Entry]
Preisgeld: $67.389

Gewinner: „SuspiciousCat“
Event: WCOOP 27-H: $530 NLHE [Deep Stack]
Preisgeld: $54.554

Gewinner: Connor „blanconegro“ Drinan (vierter WCOOP-Titel)
Event: WCOOP 28-H: $1.050 8-Game
Preisgeld: $18.668

Gewinner: „Koy__Spartac“
Event: WCOOP 29-H: $1.050 NLHE [Progressive KO, Saturday KO]
Preisgeld: $95.488 (einschließlich $48.168 an Bountys)

Gewinner: „FAL1st“ (dritter WCOOP-Titel)
Ereignis: WCOOP 30-H: $1.050 FLO8 [8-Max]
Preisgeld: $20.522

Gewinner: „simbadlion“
Event: WCOOP 31-M: $215 NLHE [Freezeout]
Preisgeld: $32.076

Gewinner: Alexandre „aminolast“ Raymond
Event: WCOOP 31-H: $2.100 NLHE
Preisgeld: $47.315

Gewinner: Kelvin „kelvin_fp:ar“ Kerber (zweiter WCOOP-Titel)
Event: WCOOP 32-H: $1.050 NLHE [5-Max, Turbo, Progressive KO]
Preisgeld: $41.619 (einschließlich $26.953 an Bountys)

Gewinner: Pablo „pabritz“ Brito
Event: WCOOP 38-M: $530 NLHE [Turbo, Progressive KO, Sunday Cooldown]
Preisgeld: $63.765 (einschließlich $35.066 an Bountys)

Sensationeller Strebkov gewinnt zweiten WCOOP-Titel der Serie

Es ist fünf Jahre her, dass Denis „aDrENalin710“ Strebkov ein WCOOP-Event gewonnen hat. Der Russe verabschiedete sich 2018 mit einem Knall aus der Szene, als er unglaubliche fünf Titel gewann, aber seitdem … nichts.

Jetzt ist Strebkov ist nicht nur wieder da, sondern hat der WCOOP gleich wieder seinen Stempel aufgedrückt.

Denis „aDrENalin710“ Strebkov

Als Erstes gewann er am Dienstag sein erstes Event dieser Serie – ein $5,50 NLHE PKO. Damit holte er sich seinen zehnten WCOOP-Titel und überholte Benny „RunGodlike“ Glaser, der am selben Abend mit ihm gleichgezogen hatte.

Seit Donnerstag ist Strebkov wieder der Spieler mit den meisten WCOOP-Turniersiegen – und er hat die Führung mit Stil zurückerobert. „aDrENalin710“ gewann das $1.050 World Championship of HORSE Event und setzte sich gegen ein Feld von 93 Spielern durch, was ihm $23.699 an Preisgeld einbrachte.

Wenn er so weitermacht, könnte er seine Leistung von 2018 noch übertreffen.

Strebkov ist der erste Doppelsieger der bisherigen Serie.

Leknes holt zehnten Titel

Wie Strebkov ist auch Tobias „Senkel92“ Leknes ein Meister der Mixed Games und ein Spieler, der mit Leichtigkeit COOP-Titel gewinnt. Leknes, der in diesem Jahr bereits drei SCOOP-Events gewonnen hat, holte sich seinen ersten WCOOP-Sieg 2023 und den zehnten WCOOP-Titel seiner brillanten Karriere.

Tobias Leknes bei der EPT Barcelona 2022

Der Norweger setzte sich beim $109 PLO 6-Max (#20-M) gegen 865 Teilnehmer durch und verdiente sich $14.477. Am selben Abend wurde er Dritter beim $11 Razz (#23-L).

Leknes hat am Samstag die Chance, mit Strebkov gleichzuziehen, da er auch am Finaltisch der $1.050 World Championship of 2-7 Triple Draw sitzt.

Der Norweger bringt es inzwischen auf 17 COOP-Titel.

Dzivielevski gewinnt das PLO 6-Max

Der brasilianische Superstar Yuri „theNERDguy“ Dzivielevski holte sich am Donnerstag seine achte WCOOP-Trophäe und gewann das $1.050 PLO 6-Max (#20-H) für $36.301.

Yuri „theNERDguy“ Dzivielevski

Dzivielevski gewann drei WCOOP-Events im Jahr 2020 und weitere drei im Jahr 2022; dazu kommt sein erster Titel aus dem Jahr 2015. Ganz nebenbei hat „theNERDguy“ auch noch zwei SCOOP-Siege verbucht.

„Tonkaaaa“ holt Titel Nummer drei


Beim großen $10K Super Tuesday (#15-H) sagte Parker „Tonkaaaa“ Talbot den Tausenden, die ihm auf Twitch zusahen, dass er nach der fünfminütigen Pause einen Gegner aus dem Turnier werfen, als Chipleader ins Heads-up gehen und dann gewinnen würde.

Und genau das tat er dann auch: Er besiegte „srxakgirona“ im Heads-up und kassierte $213.229 – das bisher größte Preisgeld der WCOOP 2023.

Dies ist Talbots dritter WCOOP-Titel – und der zweitgrößte Online-Gewinn seiner Karriere.

Bemerkenswerte Ergebnisse

Gewinner: „Tr!pleeeee“
Event: WCOOP 18-H: $1.050 Deep Stack
Preisgeld: $59.341

Gewinner: „Eltucu64“
Event: WCOOP 19-H: $2.100 7-Max PKO
Preisgeld: $78.819 (einschließlich $40.641 in Bounties)

Gewinner: „Luis_faria“ (zweiter WCOOP-Titel)
Event: WCOOP 21-H: $530+R [Rebuy]
Preisgeld: $47.514

Gewinner: „Iamkenough“
Event: WCOOP 26-H: $530 Turbo PKO Freezeout
Preisgeld: $39.119 (einschließlich $21.461 in Bounties)

Gewinner: David „missoracle“ Yan (zweiter WCOOP-Titel)
Event: WCOOP 13-H: $530 NLHE [Progressive KO], $325K Gtd
Preisgeld: $53.996 (einschließlich $28.308 in Bounties)

Gewinner: Pedro „PadiLhA SP“ Padilha (dritter WCOOP-Titel)
Event: WCOOP 15-M: $1.050 NLHE [Super Tuesday]
Preisgeld: $103.124

Gewinner: „SAFADA1“ (zweiter WCOOP-Titel)
Event: WCOOP 15-L: $109 NLHE [Super Tuesday]
Preisgeld: $56.838

Glaser baut seine Führung als COOP-Seriensieger aus

Wenn man von der SCOOP 2023 ausgeht, dürfte es nicht das letzte Mal sein, dass wir diese Schlagzeile lesen …

Benny „RunGodlike“ Glaser ist Spitzenreiter bei den COOP-Titeln und hat in den ersten Tagen der WCOOP 2023 seinen neunten WCOOP-Titel und seinen neunzehnten (!) COOP-Titel insgesamt gewonnen.

Benny Glaser – „COOP GOAT“

Glaser gewann das 16-M: $109 FL Badugi [6-Max], was ihm $3.550 einbrachte, und hat es bisher an fünf Finaltische geschafft. Das Preisgeld mag im Vergleich zu dem, was er gewohnt ist, gering sein, aber glaubt uns: Der Brite ist begeistert von dem Ergebnis.

Insgesamt hat Glaser jetzt 19 COOPs gewonnen, nachdem er bereits zwei SCOOPs in diesem Jahr gewonnen hat. Unglaublich!

Ferreira holt Titel Nummer sieben

Ein weiterer Titan des COOP-Pokers hat in den ersten Tagen der Serie die Zahl seiner Gesamtsiege erhöht.

Rui Ferreira – sieben SCOOP- und sieben WCOOP-Titel

Der Portugiese Rui „RuiNF“ Ferreira (der jetzt von Brasilien aus spielt) feierte seinen siebten WCOOP-Sieg, als er das 09-M: $530 NLHE [Progressive KO] für $77.322 gewann, davon $36.711 in Form von Bountys.

Ferreira hatte im letzten Jahr eine unglaubliche Serie mit ingesamt vier Titeln, und auch in der Saison 2023 legte er einen unglaublichen Start hin. Mit insgesamt 14 COOP-Titeln ist seine WCOOP-Bilanz nun genauso gut wie seine SCOOP-Bilanz.

Talbot und Grafton am Finaltisch

Am Finaltisch des #15-H: $10.300 Super Tuesday High Roller liegt der inzwischen schon legendäre Parker „Tonkaaaa“ Talbot bei neun verbleibenden Spielern an zweiter Stelle in Chips. Er wird gegen Spieler wie Thomas „WushTM“ Muehloecker, Yuri „theNERDguy“ Dzivielevski und Samuel „€urop€an“ Vousden antreten.

Ihnen allen sind $25.080 garantiert, aber auf den Gewinner warten $213.229.

Auch der Brite Sam „SamSquid“ Grafton hat einen Finaltisch erreicht, und zwar beim #17-H: $3.150 7-Max PKO. Er liegt derzeit auf dem dritten Platz mit sieben verbleibenden Spielern und spielt um den ersten Preis von $37.192 plus Bountys.

Bemerkenswerte Ergebnisse

Espen „Hymn2Ninkasi“ Jørstad – der World Series of Poker (WSOP) Main Event-Champion von 2022 – holte sich seinen ersten WCOOP-Titel, während Roman „RomeOpro“ Romanovsky das bisher höchste Preisgeld der Serie gewann.

Außerdem holte sich Mixed-Game-Meister „Chillolini“ seinen dritten WCOOP-Titel, und drei Spieler gewannen ihren zweiten.

Hier ein Blick auf einige weitere bemerkenswerte Ergebnisse der ersten drei Tage der WCOOP 2023:

Gewinner: Espen „Hymn2Ninkasi“ Jørstad
Event: WCOOP 03-H: $3.150 NLHE [Progressive KO Sunday Warm-Up]
Preisgeld: $122.371 (inkl. $84.703 an Bountys)

Gewinner: Roman „RomeOpro“ Romanovsky
Event: WCOOP 04-H: $10.300 NLHE [High Roller]
Preisgeld: $203.121

Gewinner: Renan „Internett93o“ Bruschi (zweiter WCOOP-Titel)
Event: WCOOP $5200 World Championship of Progressive KO NLHE
Preisgeld: $198.665 (inkl. $110.312 an Bountys)

Gewinner: „Chillolini“ (dritter WCOOP-Titel)
Event: WCOOP 16-H: $1.050 FL Badugi [6-Max]
Preisgeld: $15.641

Gewinner: „tablepanic“ (zweiter WCOOP-Titel)
Event: WCOOP 08-L: $5.50 NLO8 [6-Max]
Preisgeld: $2.075

Gewinner: „Kzhh“ (zweiter WCOOP-Titel)
Event: WCOOP 09-H: $5.200 NLHE [Progressive KO, High Roller]
Preisgeld: $100.380 (inkl. $48.984 in Bountys)

Gewinner: „Adkaf“ (zweiter WCOOP-Titel)
Event: WCOOP 10-H: $2.100 HORSE
Preisgeld: $28.611

Links zum kompletten Zeitplan findest du weiter unten.

Weitere Möglichkeiten, für wenig Geld an Turniertickets zu kommen, gibt es auf PokerStars.de.

WCOOP 2023 – Zeitplan

Kommen wir gleich zur Sache:

Der vollständige Zeitplan der World Championship of Online Poker (WCOOP) 2023 umfasst 110 Events und bietet dieses Jahr eine Garantie von 80 Millionen Dollar an Preisgeld.

Du kannst dir den gesamten Zeitplan hier ansehen – oder du lässt ihn dir einfach in deinem PokerStars-Client unter „WCOOP 2023“ anzeigen.

Im Folgenden findest du Informationen zu den Championship-Events – und ein paar weitere Details, die du wissen solltest.

Einige Highlights

Hier ist eine Übersicht darüber, worauf du dich freuen kannst:

  • $80 Millionen garantiert, vom 10. September bis 4. Oktober
  • 12 Weltmeisterschafts-Events
  • $12,5 Millionen bei drei Main Events am 1. Oktober:
  • $109 WCOOP Main Event-L – $2.500.000 garantiert
  • $1.050 WCOOP Main Event-M – $4.000.000 garantiert
  • $10.300 WCOOP Main Event-H – $6.000.000 garantiert
  • Jedes Event ist dreistufig, mit Buy-ins von $5,50 – $25.000
  • Dazu gibt es Ranglisten-Preise im Wert von $100.000


Außerdem gibt es am ersten Sonntag ein spezielles Freeroll für die Gewinner der WCOOP 2022 (nur auf Einladung).

Dazu kommen zahlreiche Optionen für dich – unabhängig von deiner Bankroll oder deiner Erfahrung:

  • Satellitenturniere beginnen ab $0,55
  • Spezielle Spin & Go’s mit Buy-ins von $0,75, $4 und $20
  • Fast-Track-Satellites für die Main Events – ab $2,20

Wie man auf dem Power Path zur WCOOP kommt

Zum ersten Mal können sich die Spieler über den Power Path für die WCOOP qualifizieren: WCOOP-Tickets im Wert von $285.000 werden zu den Turnieren der Stufen 3 und 4 des Power Paths hinzugefügt. Die Spieler können die Pässe gegen WCOOP-Events und Ticketpakete eintauschen.

  • Bronze ($109 Buy-in Events)
  • Zwei Optionen für $2.500 Silber Pass-Ticketpakete
  • Ein Gold Power Pass im Wert von $10.300 kann entweder für ein Buy-in für das Main Event High verwendet oder gegen ein Ticketpaket eingetauscht werden

Alle Bronze-Pässe können für Veranstaltungen mit einem Buy-in von 109 $ verwendet werden, wobei drei weitere Pass-Bundles verfügbar sind.

Silber Pass-Ticketpaket 1

– 1 x $530 WCOOP-Ticket
– 3 x $215 WCOOP-Tickets
– 6 x $109 WCOOP-Tickets
– 8 x $55 WCOOP-Tickets
– 10 x $22 WCOOP-Tickets

Silber Pass-Ticketpaket 2

– 2 x $1.050 WCOOP Main Event-M Tickets
– 2 x $109 WCOOP Main Event-L Tickets
– 8 x $22 WCOOP-Tickets

Gold Pass-Ticketpaket

– 1 x $5.200 WCOOP-Ticket
– 4 x $1.050 WCOOP-Tickets
– 4 x $109 WCOOP-Tickets
– 6 x $55 WCOOP-Tickets

Mit dem $10.300 Gold Power Pass kannst du dich auch in das WCOOP Main Event-H einkaufen, das am 1. Oktober beginnt und bei dem $12,5 Millionen für die drei Main Events garantiert sind:

– $109 WCOOP Main Event-L: $2.500.000 garantiert
– $1.050 WCOOP Main Event-M: $4.000.000 garantiert
– $10.300 WCOOP Main Event-H: $6.000.000 garantiert

Über die Serie

Die World Championship of Online Poker (WCOOP) – die älteste und prestigeträchtigste Onlinepoker-Turnierserie der Welt – wird in diesem Jahr zum 22. Mal ausgespielt werden.

Am Besten merkst du dir diese Termine schon jetzt in deinem Kalender vor:

Sonntag, 10. September, bis Mittwoch, 4. Oktober 2023

Das bedeutet, dass 25 Tage lang unglaubliche WCOOP-Action auf dich warten.

Die WCOOP Main Events beginnen am Sonntag, den 1. Oktober.

Einundzwanzig Jahre nach ihrer ersten Auflage ist die WCOOP immer noch die Onlinepoker-Turnierserie, die den Puls der Spieler und Fans schneller schlagen lässt als jede andere. Ein WCOOP-Titel steht immer noch ganz oben auf der Wunschliste aller Onlinepoker-Spieler.

Nur wenige hätten im Jahr 2002, als PokerStars-Spieler zum ersten Mal an einer WCOOP teilnahmen, vorhersagen können, dass die Turnierserie über zwei Jahrzehnte später immer noch erfolgreich sein würde. In ihren ersten 21 Jahren hat die WCOOP mehr als 7,8 Millionen Teilnehmer angezogen. 2.105 Champions aus mehr als 70 Ländern wurden gekrönt. Und mehr als 1,2 Milliarden Dollar an Preisgeldern wurden ausgeschüttet.

Kein Onlinepoker-Titel ist prestigeträchtiger oder bedeutender sein als der WCOOP Main Event-Titel. Dabei sind diese Turniere für jeden zugänglich, denn die Buy-ins beginnen bei nur $5,50. Außerdem gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich für die Teilnahme an den Events mit höheren Buy-ins zu qualifizieren, ohne viel Geld auszugeben – zum Beispiel über den neuen Power Path.

Die WCOOP-Satellitenturniere werden schon bald beginnen – nähere Infos findest du hier.

Championship Events

Die WCOOP ist die prestigeträchtigste Online-Turnierserie des Jahres, und mit den WCOOP Championship-Events setzen wir dem Ganzen noch die Krone auf. Alle Turniersieger werden mit dem Titel „Weltmeister“ ausgezeichnet.

Und während alle WCOOP-Gewinner eine Trophäe erhalten, können sich diejenigen, die den Titel bei den Championship Events erringen, über eine noch größere Auzeichnung freuen.

Die Championship Events der WCOOP 2023

WCOOP 2022 – STATISTIK

Anzahl der Turniere: 367
Teilnahmen: 1.184.919 (inkl. 273.917 Re-Entries)
Preisgelder gesamt: $108.569.090
Preisgelder für die Erstplatzierten: $17.001.233 (inkl. $3.225.152 an Bounties)

Endstand der Länderrangliste:

70 Titel – Brasilien
42 – Großbritannien
28 – Österreich
21 – Schweden
18 – Deutschland
16 – Ukraine
15 – Kanada
14 – Norwegen
12 – Rumänien
10 – Bulgarien, Finnland
9 – Weißrussland
7 – Kasachstan, Litauen
6 – Argentinien, Ungarn, Mexiko, Montenegro
5 – Andorra, Kroatien, Polen
4 – Armenien, Estland, Malta, Uruguay
3 – Belgien, Costa Rica, Tschechische Republik, Dänemark, Irland, Peru
2 – Kirgisistan, Moldawien, Marokko, Slowenien, Schweiz
1 – Aserbaidschan, Kambodscha, Griechenland, Indonesien, Neuseeland, Slowakei, Tunesien, Usbekistan.

WCOOP 2002-2023 – STATISTIK

Anzahl der Turniere: 2.105
Teilnehmer:innen insgesamt: 7.808.769
Preisgelder gesamt: $1.203.803.287
Preisgelder für die Erstplatzierten: $184.472.406

————————————

Spiele verantwortungsbewusst! Für weitere Informationen zum verantwortungsbewussten Spielen besuche unsere Webseite: https://www.pokerstars.de/about/responsible-gaming/#over18

————————————–

Ähnliche Beiträge

Neueste Artikel