Saturday, 18th May 2024 07:09
Home / 7 Tipps, die dein Pokerspiel von “Geht so” in “Großartig” verwandeln

Fällt es dir schwer, an den Pokertischen regelmäßig einen Gewinn zu erzielen? Sind deine Ergebnisse bestenfalls mit „irgendwo um Plusminus null“ zu beschreiben?

Keine Sorge: Du bist nicht allein. So sehen die Resultate der meisten Pokerspieler aus.

Oft genügen aber schon ein paar kleine Anpassungen der Pokerstrategie, die dein Spiel von „mittelmäßig“ in „fantastisch“ verwandeln können – und deine Resultate von „Plusminus null“ zu „ein sattes Plus“.

In diesem Artikel stellen wir dir sieben subtile, aber höchst effektive Pokertipps vor, die dir helfen sollen, beim Poker besser zu werden.

  1. Denke über Ranges nach, nicht über Hände
  2. Gib deine Lieblingshand auf
  3. Verfolge eine konsequente Strategie
  4. Habe immer einen guten Grund
  5. Erkenne, wann du Asse passen musst
  6. Erkenne, dass Tilt dir nur schadet
  7. Spiele keine schlechten Games

Tipp #1 – Denke über Ranges nach, nicht über Hände

Es spielt keine Rolle, welche Pokervariante du spielst: Durchschnittliche Pokerspieler und Anfänger erkennt man am einfachsten daran, wie sie darüber nachdenken, was ihr Gegner hat.

Anfänger versuchen, jemanden auf ein ganz bestimmtes Pokerblatt zu setzen.
Fortgeschrittene Pokerspieler denken in Ranges. Diese Art des Denkens kann bei der Berechnung der Pot Odds sehr wichtig sein.

Als „Range“ bezeichnen wir das gesamte Spektrum an Pokerhänden, die ein Gegner in einer bestimmten Situation haben kann. Spieler X kann zum Beispiel einen Flush, ein Top-Paar, ein mittleres Paar, ein niedriges Paar, einen Draw, Ass-hoch oder einen kompletten Air-Ball-Bluff haben.

Gute Spielerinnen und Spieler, die schon ein paar Pokerstrategie-Artikel gelesen haben, wissen, dass Spieler X seine gesamte Bandbreite an Händen mit unterschiedlicher Häufigkeit spielen wird. Sie konzentrieren sich nicht darauf, eine einzige Gewinnerhand zu identifizieren, sondern versuchen, diese Häufigkeiten herauszufinden und dann die beste Antwort darauf zu spielen.

Durchschnittliche Spieler versuchen, einen Gegner genau auf A♥ J♥ (oder ein anderes bestimmtes Blatt) zu setzen, weil ihnen das „ihr Bauchgefühl sagt“.

Eines solltest du dir immer ins Gedächtnis rufen, wenn du das Spiel richtig lernen willst: Pokerstrategie-Tipps und „Bauchgefühl“ passen nicht zusammen. Es ist nie eine gute Idee, bei deiner Turnierstrategie oder deinen Cashgames deinem „Gefühl“ zu folgen.

Wichtigste Poker-Erkenntnis: Sei realistisch

Versuche nicht, deinen Gegner auf ein einziges Blatt festzulegen, sondern denke über seine Range nach. Niemand hat beim Poker ein bestimmtes Blatt – er oder sie hat nur eine Range.

Wenn du noch dabei bist, das Spiel zu lernen und etwas Hilfe brauchst, schau dir unseren Überblick zur Rangfolge der Pokerblätter an.

Tipp #2 – Gib deine Lieblingshand auf

Viele Leute haben eine Lieblingshand. Jedes Mal, wenn ich die guten alten 9 7 ausgeteilt bekomme, leuchten meine Augen auf und ich möchte sie unbedingt spielen!

In Wirklichkeit weiß ich aber, dass 9x 7x suited bestenfalls eine mittelmäßige Hand ist und definitiv nicht zu den besten Starthänden gehört, die man in einer Partie Texas Hold’em haben kann.

In manchen Situationen ist es sinnvoll, sie zu spielen – zum Beispiel in später Position, wenn vorher noch keine Einsätze gebracht wurden. Aber in früher Position sollte sie fast immer gefoldet werden.

Wenn du derzeit einige bevorzugte Starthände hast, ist das in Ordnung – die meisten Spieler:innen haben das. Aber gib ihnen keine Vorzugsbehandlung und mache keine schlechten Plays damit.

Beim Pokern geht es um Mathematik und kalte, harte Logik, nicht um Aberglauben.

Wichtigste Poker-Erkenntnis: Sei clever

Zu viele Hände zu spielen, ist ein weit verbreiteter Fehler. Und diesen Fehler vermeidest du am besten durch range-basiertes Denken in deinen Reads.

Tipp #3 – Verfolge eine konsistente Strategie

Ein weiterer wichtiger Schlüssel auf dem Weg zum besseren Pokerspieler (und wahrscheinliche einer der wichtigsten Pokertipps in diesem Artikel) ist die konsequente Anwendung einer Gewinnstrategie.

Es ist nicht in Ordnung, plötzlich etwas zu ändern (z.B. mit 9x 7x suited aus früher Position zu eröffnen oder dich in eine Calling Station zu verwandeln), nur weil dir langweilig ist oder du nicht mehr weiter weißt.

Durch all dein Lernen, deine Erfahrung und dein Studium im Laufe der Jahre hast du dir ein Wissen angeeignet, das dir sagt, wie du Texas Hold’em spielen sollst.

Aber deine Pokerstrategie ist nur dann von Wert, wenn du sie an den Pokertischen konsequent anwendest. Jede Hand zählt und jede Session zählt.

Die besten Pokerspielerinnen und Pokerspieler, die wissen, wie man beim Poker gewinnt, wenden immer wieder dieselbe Gewinnstrategie an – egal wie sie sich fühlen oder wie ihre letzten Ergebnisse waren.

Wichtigste Poker-Erkenntnis: Sei beständig

Poker ist ein Spiel über längere Zeiträume. Du brauchst Zeit, um deine Bankroll aufzubauen und die richtige Cashgame- oder Turnierstrategie zu finden, die für dich funktioniert.

Also solltest du deine Strategie nicht nach einem großen Gewinn oder einem großen Verlust ändern.

Tipp #4 – Habe immer einen Grund

Erfolgreiche Pokerspieler weichen gelegentlich von ihren erfolgreichen Standardstrategien ab – aber immer aus offensichtlichen Gründen.

Ein durchschnittlicher Spieler raist gelegentlich mit 9x 7x suited in früher Position, weil ihm langweilig ist oder er etwas Action sucht.

Ein Elite-Pokerspieler wird mit dieser Hand in dieser Position gelegentlich erhöhen, weil er merkt, dass der ganze Tisch passiv spielt und ein paar Freizeitspieler in den Blinds sind.

Er (oder sie) hat also einen klaren Grund für die Annahme, dass ein Raise mit 9x 7x suited in früher Position (was unter normalen Umständen ein Fold ist) in dieser Situation profitabel sein könnte.

Wenn du ein gut begründetes Argument vorbringen kannst, warum eine Abweichung von deiner normalen Strategie profitabler sein könnte, ist das in Ordnung. Aber Argumente wie „weil ich Bock darauf habe“ oder „weil ich mich langweile“ müssen verschwinden.

Wichtigste Poker-Erkenntnis: Sei vernünftig

Denke nach. Nutze deine Erfahrung, um Situationen zu analysieren und dann zu verstehen, warum du einen bestimmten Weg einschlagen würdest und einen anderen nicht.

Wenn du noch nicht genug Erfahrung hast, um verschiedene Situationen einzuschätzen, gehst du besser zurück an die Spielgeldtische und grindest.

Tipp #5 – Erkenne, wann du Asse passen musst

Ein weiterer deutlicher Unterschied zwischen durchschnittlichen und erstklassigen Pokerspielern ist die Fähigkeit, ein Overpair zu folden.

Kennst du das mulmige Gefühl, das du bekommst, wenn du Ax Ax hast und ein tighter Gegner am Turn All-in erhöht? Du machst den sogenannten „Crying Call“ … und er dreht das Set um.

Du solltest anfangen, diesem mulmigen Gefühl ein bisschen mehr Gehör zu schenken.

Bestimmte Muster sind an Low-Stakes-Tischen leicht zu erkennen, vor allem, wenn du Online-Poker spielst – und in solchen Fällen ist es zu 100 Prozent die richtige Entscheidung, sein Overpair zu folden.

Erstklassige Spieler können sich von der emotionalen Bindung an ihre gut aussehenden Hände lösen. Durchschnittliche Spieler:innen sind dagegen mit ihren Assen oder Königen verheiratet und können sie nicht loslassen – selbst wenn sie wissen, dass sie geschlagen sind.

Wichtigste Poker-Erkenntnis: Auch Asse können verlieren

Selbst die beste aller Poker-Starthände ist keine Garantie für eine Gewinnerhand.

Frag jeden Pokerprofi nach einem guten Tipp, und sie werden dir alle dasselbe sagen: Manchmal muss man Asse auch mal folden.

Poker Tipp #6 – Erkenne, dass Tilt dir nur schadet

Tilt kann Bankrolls, Träume und Pokerkarrieren zerstören.

Ich kann dir gar nicht sagen, wie oft wir E-Mails und Kommentare von Leuten lesen, die große Teile ihrer Bankroll verschleudert haben, als es am Pokertisch schlecht lief und sie auf Tilt waren.

Die Realität beim Poker ist, dass es manchmal schlecht für dich läuft und du absolut nichts dagegen tun kannst.

Darauf lässt du dich jedes Mal ein, wenn du dich zum Kartenspielen hinsetzt.

Es besteht immer die Möglichkeit, dass du einen schlechten Lauf hast. Genau so gut kann es passieren, dass du am Pokertisch richtig heißläufst.

Wenn du dir erlaubst, die Kontrolle über deine Gefühle zu verlieren und deine Strategie über den Haufen zu werfen, schadest du nur dir selbst.

All die Stunden, die du damit verbracht hast, dein Spiel zu lernen und zu verbessern, waren im Grunde genommen umsonst, weil du dich entschieden hast, deine Gefühle über die Vernunft zu stellen, als es darauf ankam.

Respektiere die Arbeit, die du geleistet hast. Du bist es dir selbst schuldig, mehr Gelassenheit zu wahren und kein Geld mehr wegzuwerfen, wenn die Karten gegen dich sind.

Wichtigste Poker-Erkenntnis: Entspann dich

Die psychologische Seite des Pokerns kann überwältigend sein, und du musst dich darauf vorbereiten.

Swings passieren und Bad Beats werden kommen. Wenn du nicht weißt, wie du damit umgehen sollst, wirf einen Blick auf die Pokertipps, die der italienische Pokerprofi Rocco Palumbo bei der EPT Prag für PokerNews hatte.

Wenn diese Pokertipps für Palumbo funktionieren, sollten sie für dich gut genug sein!

Tipp #7 – Spiele keine schlechten Games

Es gibt noch eine weitere Möglichkeit, wie Pokeranfänger:innen ihre Ergebnisse sabotieren können: Sie bleiben stur in Games sitzen, die voll mit guten bis sehr guten Regulars sind.

Wenn du niemanden am Tisch findest, der schlechter spielt als du, dann musst du dich fragen, warum du überhaupt an diesem Tisch sitzt.

Falls Poker für dich nur geistige Herausforderung, Entspannung oder Vergnügen ist, geht das in Ordnung. Dann trifft dieser Pokertipp nicht unbedingt auf dich zu.

Wenn es dir aber wichtig ist, echtes Geld oder Chips zu gewinnen, dann solltest du daran denken, dass du beim Poker keine großen Gewinne erzielst, wenn du gegen bessere Pokerspielerinnen und -spieler antrittst.

Du gewinnst nur dann viel, wenn du gegen Spieler:innen spielst, die erhebliche grundlegende Fehler machen und langfristig ihr Geld verschenken.

Denke immer an das klassische Pokerzitat: „Wenn du den Trottel in deiner ersten halben Stunde am Tisch nicht erkennen kannst, dann bist du der Trottel.“

Wichtigste Poker-Erkenntnis: Wähle die richtigen Games aus

Setz dich nicht zu den Profis an den Tisch, wenn du sie nicht schlagen kannst. Die Auswahl der richtigen Spiele ist der Schlüssel zu deinem Erfolg beim Poker – ein falscher Move und du verlierst.

Auch hier gilt: Es ist keine Schande, kostenlose Pokerspiele zu spielen oder nach den besten Freeroll-Pokerturnieren zu suchen, die du online spielen kannst – wenn es das ist, was du brauchst.

Willst du lernen, wie man gutes Poker spielt?

Die Kluft zwischen Anfängern und großen Gewinnern ist nicht so groß, wie viele Leute denken.

Oft sind es nur ein paar einfache kleine Anpassungen, die du im Laufe der Zeit lernen kannst und die dich dazu befähigen, gut zu pokern und immer mehr zu gewinnen.

Vieles davon hat damit zu tun, dass du anfängst, das Spiel auf eine viel kältere, distanziertere, mathematischere und logischere Weise zu betrachten, als du es momentan tust.

Emotionale und/oder abergläubische Pokerspieler:innen verlieren fast immer – oder kämpfen bestenfalls darum, plusminus null zu bleiben.

Elite-Pokerspieler:innen hingegen wissen, dass sie es mit einem Spiel über lange Zeiträume zu tun haben. Sie lassen sich nicht zu sehr von jeder Hand oder jedem Moment mitreißen. Sie machen immer wieder den profitabelsten Move – egal was passiert.

Es gibt keine Tricks oder Abkürzungen, um beim Pokern gut zu werden. Wer seine Pokerskills verbessern will, braucht Zeit und Übung, aber mit Engagement und der richtigen Herangehensweise kannst jeder ein besserer Pokerspieler werden.

Hier im PokerStars Blog haben wir einen ganzen Bereich, der sich mit Pokerstrategien beschäftigt – für Anfänger bis hin zu Fortgeschrittenen. Wir sehen uns an den Tischen!

————————————

Spiele verantwortungsbewusst! Für weitere Informationen zum verantwortungsbewussten Spielen besuche unsere Webseite: https://www.pokerstars.de/about/responsible-gaming/#over18

————————————–

Ähnliche Beiträge

Neueste Artikel