Saturday, 18th May 2024 07:04
Home / Die Irish Poker Open – Osterzeit ist Pokerzeit

Die Irish Poker Open sind sind seit Jahrzehnten ein Pflichttermin auf dem Reisekalender jedes Pokerspielers. Jedes Jahr rund um die Osterzeit machen sich ganze Karavanen von Pokerspielerinnen und Pokerspielern auf zu einer Reise auf die „Grüne Insel“, um sich mit den dort ansässigen Pokergrößen zu messen.

Es sind jedoch nicht nur der unglaubliche Veranstaltungsort Dublin oder der der „Craic“*, der die IPO zu einem wichtigen Bestandteil des internationalen Pokerkalenders macht. Die Turnierserie ist mittlerweile ein geschichtsträchtiges Ereignis.

————————————————

*Craic (/kræk/ KRAK) ist ein Begriff für Neuigkeiten, Klatsch, Spaß, Unterhaltung und angenehme Konversation, der besonders in Irland verbreitet ist. Er wird oft mit einem bestimmten Artikel verwendet, wie in dem Ausdruck „What’s the craic?“ (was so viel bedeutet wie „Wie geht es dir?“ oder „Was läuft?“).

————————————————–

Die Irish Poker Open sind das älteste No-Limit-Hold’em-Turnier außerhalb von Las Vegas, und das Event blickt auf eine über 42-jährige Geschichte zurück. Es etablierte sich 1984 auf der Weltbühne, als 25 amerikanische Spieler – darunter die Legenden Stu Ungar, Chip Reese und Doyle Brunson – die Reise nach Dublin antraten. Das Turnier wurde im Fernsehen übertragen, das Interesse war riesig, und die Irish Poker Open haben seitdem ihren Status eigentlich nur weiter ausgebaut.

Während in den Anfängen irische Pokerlegenden wie Padraig Parkinson, Liam „The Gentleman“ Flood und Donnacha O’Dea für Schlagzeilen (und reichlich „Craic“) sorgten, haben in jüngster Zeit Spieler wie Steve O’Dwyer (der die letzten zehn Jahre in Dublin gelebt hat) und Poker-Kommentator Griffin Benger das Main Event gewinnen können. O’Dwyer, der amtierende Champion, setzte sich in seiner Heimatstadt gegen ein Feld von 2.040 Teilnehmern durch und gewann das Preisgeld von €318.700. Der Preispool des diesjährigen Main Events belief sich auf fast zwei Millionen Euro und übertraf damit bei weitem die garantierte Summe von 1 Million Euro, die auch für das Main Event 2023 garantiert wird.

Wann finden die Irish Poker Open statt?

Die legendären Irish Poker Open – gesponsert von PokerStars und Paddy Power – finden vom 3. bis 10. April in der Royal Dublin Society in (wie zu erwarten war) Dublin statt.

Beim Irish Poker Open Main Event mit einem Buy-in von €1.150 ist ein Preispool von €1.000.000 garantiert. Dazu kommen High Roller-Events mit Buy-ins von €2.000 und €5.000.

Wichtige Daten und Event-Infos

Nachstehend findest du die wichtigsten Turnierdaten:

Irish Open Main Event: 05.-10. April – €1.150
Irish Open €5.000 High Roller: 04.-05. April – €5.000
Irish Open €2.000 High Roller: 08.-09. April – €2.000

Steve O’Dwyer ist der amtierende IPO-Champion

Frühere Gewinner

2022 – Steve O‘ Dwyer – €318.700
2020 – Pablo Silva – €462.100
2019 – Weijie Zheng – €300.000
2018 – Ryan Mandara – €250.000
2017 – Griffin Benger – €200.000
2016 – Dan Wilson – €150.000
2015 – Ioannis Triantafyllakis – €200.000
2014 – Patrick Clarke – €200.000
2013 – Ian Simpson – €265.000
2012 – Kevin Vandersmissen – €420.000
2011 – Niall Smyth – €550.000
2010 – James Mitchell – €600.000
2009 – Christer Johansson – €600.000
2008 – Neil Channing – €801.000

PokerStars-Kommentator Griffin Benger gewann die Irish Poker Open im Jahr 2017

———————————————————————–

Spiele verantwortungsbewusst! Für weitere Informationen zum verantwortungsbewussten Spielen besuche unsere Webseite: https://www.pokerstars.de/about/responsible-gaming/#over18

Ähnliche Beiträge

Neueste Artikel