Die Eisbären Berlin stehen im Endspiel der Deutschen Eishockey Liga und fordern Topfavorit EHC Red Bull München im Kampf um den Meistertitel heraus. Die Berliner setzten sich im Halbfinale bei den Nürnberg Ice Tigers mit einem 3:2 durch – der vierte Sieg in Serie.

Berlin kehrt nach fünf Jahren Abstinenz und dem letzten Titelgewinn wieder ins Finale um die Deutsche Eishockey-Meisterschaft zurück. Der Rekordmeister der DEL setzt sich im sechsten Spiel bei den Nürnberg Ice Tigers 3:2 (1:1, 1:1, 1:0) durch und gewann die spannende Halbfinalserie mit 4:2.

Krupp ist stolz über Finaleinzug

„Es ist enorm wichtig, das siebte Spiel nicht spielen zu müssen“, sagte Eisbären-Trainer Uwe Krupp. „So können wir regenerieren. Was ich gesehen habe, war wirklich Werbung für das Eishockey“, schwärmte er. „Nürnberg hat uns einen heißen Fight geliefert, aber ich denke, wir stehen verdient im Finale.“ Den entscheidenden Treffer zum Sieg erzielte Mark Olver 3:32 Minuten vor dem Ende des Schlussdrittels. Nürnberg war vor 7.672 Zuschauern durch die Nationalspieler Yasin Ehliz (7.) und Leo Pföderl (35.) zweimal in Führung gegangen, die Berliner glichen jedoch jeweils durch Frank Hördler (9.) und Jamison McQueen (38.) aus und kämpften sich zurück in die Partie.

Titelverteidiger München spaziert ins Finale

Ab Freitag kämpfen die Eisbären gegen Titelverteidiger Red Bull München, die sich überzeugend gegen die Adler Mannheim durchsetzten und das letzte Spiel mit 5:0 gewannen, um ihren achten DEL-Titel. Die Münchner, unter dem ehemaligen Berliner Meistertrainer Don Jackson Titelgewinner der beiden vergangenen Jahre, hatten das Finale bereits am vergangenen Freitag erreicht und gehen als leichter Favorit in die Partie. „Die Jungs haben gekämpft und sich durch nichts aus der Konzentration bringen lassen“, sagte Jackson sichtlich stolz, nachdem der Einzug in die Finalserie perfekt war.

Finalisten beide formstark

Die aktuelle Form beider Teams ist ähnlich, daher erwarten die Experten ein hart umkämpftes Finale, in dem sich beide Teams nichts schenken werden. Die Eisbären holten aus den vergangenen zehn Spielen sieben Siege und verloren drei Mal. Red Bull München konnte acht von zehn gewinnen und musste nur zwei Niederlagen einstecken. Mit dem überzeugenden 5:0 im letzten Spiel gegen Mannheim unterstrichen die Münchener jedoch ihre Ambitionen, im Finale als Champion vom Eis gehen. Mit 183 Treffern (München) gegenüber 169 (Berlin) stehen sich zudem die beiden Tormaschinen der Liga im DEL-Finale gegenüber. Spannung und viele Tore sind also garantiert, wenn es um die Krone im Deutschen Eishockey geht.

Empfohlene Wette

Mehr als 5,5 Tore – Quote 2.15

Author Image

Nächster Artikel

Loading...