Viele von uns lieben nichts mehr als PokerStars zu öffnen und einen langen Online-Poker-Turnier-Grind zu starten. Doch was machen Poker-Profis – diejenigen, die derzeit keinen Zugang zu Live-Poker haben und ihr Handwerk deshalb online zu Hause ausüben – eigentlich in ihrer Freizeit?

Im Laufe der Jahre haben wir mit unzähligen Poker-Profis gesprochen – mit weltbekannten Namen, wie mit Spielern, die lieber unter dem Radar bleiben. Freie Zeit wird häufig so genutzt wie erwartet: Um TV-Serien zu verschlingen, um Freunde und Familie zu treffen etc. Doch es gibt auch reichlich interessante und ungewöhnliche Aktivitäten in der Poker-Welt.

In diesem Artikel werfen wir einen Blick darauf, was die Besten der Besten abseits der Poker-Tische anstellen.

Zurückgeben

Das Poker-Spiel selbst ist in erster Linie auf Profit ausgerichtet. Das bedeutet aber nicht, dass auch die Spieler nur an sich selbst denken. Im Gegenteil: Es gibt etliche Spieler, die sich wohltätig engagieren. Jedes Jahr finden hunderte Wohltätigkeits-Events statt. Bei den größten Turnieren der Welt (wie dem $1 Million Buy-in One Drop) werden allein durch die Teilnahmegebühren Millionen eingesammelt.

Dan Smith

Ein Vorzeigebeispiel der Poker-Welt, jemand, der in der jüngeren Vergangenheit unfassbar viel Geld für wohltätige Zwecke gespendet hat, ist Dan „Danny98765“ Smith, der jährlich seinen Double Up Drive abhält. Bei diesem Drive – den Smith zusammen mit den bekannten Pokerspielern Matthew „MUSTAFABET“ Ashton und Stephen „stevie444“ Chidwick veranstaltet – wird mit den Spenden anderer gleichgezogen. Mehr als $18 Millionen sind bislang auf diese Weise zusammengekommen.

„In meiner Zeit als Pokerspieler habe ich mehrere Existenzkrisen erlebt. Hauptsächlich hatte ich ein Problem damit, ein Spiel zu spielen, das der Gesellschaft nichts zurückgibt“, schrieb Smith in einem Blog. „Vor allem dieser Drive hat dafür gesorgt, dass sich diese Sorgen aufgelöst haben. Ich liebe es immer noch, Poker zu spielen, und es freut mich ungemein, dass ich mit dem Drive meine Lieblingsbeschäftigung nutzen kann, um Großes in der Welt zu bewirken.“

Ähnlich wie Smith hat auch Poker-Talent Adam „Adamyid“ Owen die Welt bereist, um sein Lieblingsspiel zu spielen. Während der World Series of Poker 2019 verriet er dem PokerStars Blog jedoch, dass ihn nichts so bewegt hat wie der Besuch eines Flüchtlingslagers in Mexiko-Stadt. Dort waren 1.500 Menschen untergebracht, die eine beschwerliche und gefahrvolle Reise von Mittelamerika bis in die USA hinter sich hatten.

Owen hat sich von der Arbeit zweier Poker-Freunde inspirieren lassen: Nick Maimone und Kami Dawn, die Kleidung und Vorräte nach Honduras geschafft hatten – zu Menschen, die in Not waren. Also tat Owen das, was jeder gut vernetzte Pokerspieler machen würde: Er scharte Freunde und Bekannte um sich, um denen zu helfen, die sich nicht selbst helfen konnten.

„In der Poker-Welt gibt es einige wirklich gute Menschen“, stellte Owen fest. „Man hört nicht sehr viel von ihnen, sie tun es einfach. In den Schlagzeilen tauchen sie nicht auf. Und doch gibt es viele Menschen im Poker-Kosmos, die Geld für wohltätige Zwecke bereitstellen, vor Ort helfen.“

David „Bakes“ Baker hat sich 2019 ebenfalls mit Herzensangelegenheiten befasst: Er protestierte vor den Büros des U.S. Immigration and Customs Enforcements (ICE).

Zu guter Letzt hat Charlie „Epiphany77“ Carrel einen Großteil seiner freien Zeit darauf verwendet, eine Wohltätigkeitsorganisation – Thrive – aus dem Boden zu stampfen. Mit dem hehren Ziel, die Obdachlosigkeit in England bis 2025 zu beenden. „Es geht primär darum, Menschen aus der Armut zu hieven, vor allem obdachlose Menschen“, erzählte Carrel uns 2019. „Außerdem konzentrieren wir uns darauf, der breiten Masse Zugang zu Gesundheit zu ermöglichen – günstiger und mit mehr Transparenz als es aktuell der Fall ist.“

Charlie Carrel

Sport und Fitness

Propositions-Wetten (häufig als Prop-Bets abgekürzt) waren in der Poker-Welt schon immer recht beliebt. Viele bekannte Pokerspieler sind auf Wetten im Bereich Sport und Fitness eingegangen.

Golf ist seit jeher ein Kriegsschauplatz für solche Unternehmungen. Phil Ivey, Doyle Brunson, Daniel Negreanu und Patrik Antonius haben (um nur ein paar Namen zu nennen) auf dem Golfplatz bereits um Unsummen gespielt. Negreanu hat sich sogar einen Golf-Simulator in sein Zuhause in Las Vegas einbauen lassen. In anderen Bereichen gibt es ebenfalls interessante, sportliche Prop-Wetten zu sehen.

Vor kurzem hat sich Mike „Timex“ McDonald einer Basketball-Herausforderung angenommen (ohne besonders gut Basketball spielen zu können). Die Wette: Dass ihm bei 100 Versuchen 90 % seiner Freiwürfe gelingen; geworfen wird von der Freiwurflinie. McDonald hat die Wette – nach vielen Trainingsstunden – für sich entscheiden können. 90 von 100 Versuchen waren von Erfolg gekrönt – was ihm über $200.000 von High-Stakes-Kollegen und anderen Wettern einbrachte. Sportwetten gehören zu den liebsten Freizeitbeschäftigungen mancher Spieler.

Mike McDonald verwandelt 90 von 100 Freiwürfe

Natürlich muss es nicht immer um Geld gehen, damit sich Pokerspieler sportlich betätigen. Dara „SlowDoke“ O’Kearney ist ein ehemaliger Ultraläufer, der regelmäßig an Marathons teilnimmt. Außerdem gibt es im Rahmen der WSOP jedes Jahr ein World Series Football-Turnier – Daniel „KidPoker“ Negreanu, Timothy „Tim0thee“ Adams und Patrick „Pads1161“ Leonard haben sich schon daran versucht.

Terrence „Unassigned“ Chan war früher ein MMA-Kämpfer mit einer Profi-Bilanz von vier Siegen und zwei Niederlagen. Apropos MMA: Hin und wieder treffen bekannte Poker-Namen sogar im Ring aufeinander. PokerStars-Repräsentant und Twitch-Poker-Ass Lex Veldhuis ist gegen seinen Freund Bertrand „ElkY“ Grospellier angetreten – im Kickboxen 2011 (Veldhuis entschied das Match für sich). Olivier „Adonis112“ Busquet bezwang JC „PrtyPsux“ Alvarado 2016 bei einem brutalen Kampf im UFC-Stil.

Lex vs. ElkY

Brettspiele – im Prinzip alle Spiele mit taktischen Elementen – erfreuen sich bei Pokerspielern großer Beliebtheit. Nach dem Erfolg des Damengambits bei Netflix sind Poker und Schach noch stärker verschmolzen als schon in der Vergangenheit. Verbindungen zwischen Poker und Schach reichen Jahrzehnte zurück (Schach ist ein Hobby, das Pokerspieler oft teilen; viele Schach-Großmeister haben mit dem Pokern angefangen). Die steigenden Zuschauerzahlen von Schach und Poker bei Twitch und Online-Events wie Joker’s Gambit werden aber sicherlich dafür sorgen, dass wir noch mehr Events erleben werden, bei denen die beiden wunderbaren Spiele zueinanderfinden.

Investieren

Wenn man bekannten Pokerspielern bei Twitch zuhört, wird einem schnell klar, dass die Poker-Community und die Welt der Kryptowährungen eine große Schnittmenge aufweisen. Angefangen bei Doug „WCG|Rider“ Polks YouTube-Krypto-Channel bis hin zu Joey „JoeIngram1“ Ingrams Podcasts mit Krypto-Influencern – klar ist: Poker-Profis nehmen sich gern und oft die Zeit, mehr über Kryptowährungen wie Bitcoin zu erfahren.

Auch abseits der Blockchain-Ketten investieren Pokerspieler gern – beispielsweise in Restaurants. Joe Hachem – WSOP Main Event-Champion 2005 – besitzt und betreibt mit Lorca ein geschäftiges Restaurant in Melbourne. Todd Brunson und Max Pescatori sind mit einem Roma Deli & Restaurant in Chinatown in Las Vegas vertreten.

Wie das Forbes-Magazin aufzeigt, sind die Themen Poker und Investments eng verwandt, was oft zur Folge hat, dass Pokerspieler ihre Kapitalanlagen klug auswählen. „Skill-Sets, die beim Pokern entscheidend sind, lassen sich auf Investitionen übertragen“, so Forbes. „Zu diesen Skills gehört Geduld. Das lässt sich etwa an größeren Umsätzen des Portfolios erkennen; Hedge-Fund-Manager, die erfolgreich Poker gespielt haben, halten ihre Portfolio-Positionen im Schnitt länger.“

„Ein anderer Faktor ist der Dispositionseffekt. Der Dispositionseffekt kann dazu führen, dass man Anlagen mit Verlust zu lange hält, während man erfolgreiche Anlagen schnell veräußert. Versierte Poker-Investoren neigen weniger stark zu diesem Verhalten. Die Fähigkeit, andere Menschen lesen zu können, ist beim Pokern genauso hilfreich wie bei Investments. Die Forscher haben auch herausgefunden, dass Investoren, die mit Fundamentalanalysen arbeiten, größere Verbindungen zu Poker haben als Investoren, die Aktien quantitativ auswählen.“

Familie

Großes Ziel der meisten Poker-Profis ist finanzielle Unabhängigkeit – um Zeit für das zu haben, worauf es wirklich ankommt. Für viele ist das, eine Familie zu gründen.

„Der Vorteil, mit dem Pokerspielen seinen Lebensunterhalt zu bestreiten, ist, selbst über Arbeitszeiten zu entscheiden“, erzählte Erik Seidel PokerGO. „Ich kann meine Kinder morgens zur Schule fahren, ich kann sie abholen, und das war sehr wichtig für mich.“

Die Kindererziehung und das Pokerspielen zu Hause unter einen Hut zu bekommen, ist allerdings gar nicht so einfach, wie der frühere High-Stakes-Profi Max „goodeh99“ Silver – verantwortlich für SnapShove und 29-jähriger Vater zweier Kinder – aus erster Hand weiß. „Mit meinem ersten Kind war das eine große Umstellung“, erzählte Silver uns. „Statt eines Jobs, in dem ich die Arbeitszeiten selbst einteilen kann, hatte ich plötzlich sehr klare Arbeitszeiten, die den Launen eines Kleinkinds unterworfen waren. Das kann für Pokerspieler eine große Veränderung sein.“

Chidwick hat das €50.000 SHR der EPT Prag für €725.000 gewonnen (Dezember 2019)

Die Freuden des Eltern-Daseins gehen mit einem unterschätzten Poker-Vorteil einher: Dem Lauf, kurz nachdem das Kind auf die Welt gekommen ist. Einige der besten Spieler feiern in dieser Zeit ihre größten Erfolge. Ein Beispiel: Nachdem Chidwicks Tochter 2019 das Licht der Welt erblickt hatte, errang der frisch gebackene Vater zunächst sein erstes WSOP-Bracelet in einem $25.000 Buy-in Pot-Limit Omaha-Event – was ihm $1,61 Millionen einbrachte. Darauf folgte ein vierter Platz in einem £1 Million Buy-in-Event für £4,41 Millionen. Und obendrein reichte es im €50.000 Super High Roller der European Poker Tour in Prag für den Triumph, um das Jahr mit einer Siegprämie von €725.710 abzuschließen.

„Jetzt Vater zu sein, ist surreal. Es ist schwierig zu beschreiben“, ließ Chidwick Poker Central im Sommer wissen. „Meine Tochter lachen zu sehen, macht jeden Pot wett, den ich in einem Turnier jemals verlieren könnte.“

Wird geladen...

Author Image

Next Story

Wird geladen...