WICHTIG: Ab dem 19. April 2023 gelten folgende Änderungen: Die bisherige Echtgeld-Endnutzer-Lizenzvereinbarung und die Spielgeld-Endnutzer-Lizenzvereinbarung werden durch einen Satz allgemeiner AGB für Kunden (die "Allgemeinen Geschäftsbedingungen") ersetzt, die im Folgenden aufgeführt sind. Damit Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen besser verstehen und nachvollziehen können, was die Bedingungen für Sie bedeuten, haben wir im Bereich "Das Wesentliche" am Anfang der AGB Zusammenfassungen, Erklärungen sowie Links/Hinweise aufgeführt. 2) Ihr Vertragspartner für Echtgeldspiele ist nicht mehr TSG Interactive Gaming Europe Ltd ("TSG"), ein in Malta eingetragenes Unternehmen (Firmennummer C54266) mit der registrierten Anschrift: The Flutter Group, Spinola Park - Level 2, Triq Mikiel Ang Borg, St Julians, SPK 1000, Malta sein, sondern REEL Germany Limited, ein in Malta eingetragenes Unternehmen (Firmennummer C54851) mit der registrierten Anschrift: Spinola Park - Level 2, Triq Mikiel Ang Borg, St Julians SPK 1000, Malta ("REEL"). Das bedeutet, dass REEL nicht für Ansprüche im Zusammenhang mit Echtgeldspielen haftet, die vor dem 19. April 2023 auf der Plattform gespielt wurden. Indem Sie die Änderungen akzeptieren und unsere Dienste weiterhin nutzen, akzeptieren Sie auch, dass REEL ab dem 19. April 2023 Ihr Vertragspartner für alle Echtgeldspiele auf der PokerStars-Website sein wird.

AGB FÜR KUNDEN

EINFÜHRUNG

Willkommen bei PokerStars - wir hoffen, dass Sie bei uns viel Spaß haben! Wir sind stolz darauf, die spannendsten Spiele in einer sicheren und geschützten Umgebung anzubieten. Dazu gehört, dass wir unsere Kunden aufklären und mit dem richtigen Wissen unterstützen.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ("AGB") erklären, was Sie wissen müssen, bevor Sie unsere Dienste verwenden. Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit nehmen, um sie durchzulesen. Sie können sich ein Exemplar dieser AGB hier herunterladen. Wenn Sie anschließend noch Fragen haben, erhalten Sie hier Hilfe.

DAS WESENTLICHE

Die AGB sind ein rechtlich bindender Vertrag zwischen Ihnen und uns. Sie stimmen diesem Vertrag zu, wenn Sie bei der Kontoeröffnung das entsprechende Feld ankreuzen. Alles, was in diesen AGB steht, ist wichtig und kann Ihre Interessen betreffen. Bitte lesen Sie sich diese AGB deshalb vollständig durch, bevor Sie ihnen zustimmen. Es dauert ungefähr 20 Minuten, die AGB durchzulesen. Um es Ihnen etwas leichter zu machen, die AGB und ihre Bedeutung für Sie zu verstehen, möchten wir Folgendes hervorheben:

  • Die Flutter-Gruppe zählt zu den am umfassendsten lizenzierten Onlinegaming-Unternehmen der Welt. In Teil A - Plattform-spezifische Bedingungen erfahren Sie alles Nötige zur Lizenz, unter der Sie spielen. Dazu zählen Angaben dazu, wer wir sind, zu unserem Vertrag mit Ihnen und zur Lizenz für die Plattform. Außerdem führen wir darin konkrete Informationen auf, etwa welche personenbezogenen Daten Sie angeben müssen, um ein Konto zu eröffnen, oder wie Sie Hilfe zu unseren Diensten erhalten oder Beschwerden zu unseren Diensten vorbringen können. In Teil A informieren wir Sie außerdem über zusätzliche Geschäftsbedingungen, die für bestimmte Spiele sowie Dienste gelten und Teil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind. Sie sollten diese zusätzlichen Geschäftsbedingungen durchlesen, bevor Sie den Allgemeine Geschäftsbedingungen zustimmen bzw. die entsprechenden Spiele und Dienste verwenden.
  • Wir möchten eine Plattform bereitstellen, die allen Kunden sichere Unterhaltung bietet. Dazu gehört, dass wir die Einhaltung bestimmter Verhaltensregeln von unseren Kunden verlangen, wenn sie unsere Dienste verwenden. Die Kontobedingungen und Regeln, die für alle unsere Kunden gelten, wo immer sie bei uns spielen, stehen in Teil B - Allgemeingültige Bedingungen.
  • Einige Begriffe oder Ausdrücke in den AGB haben eine bestimmte Bedeutung. Diese Bedeutungen erklären wir in Teil C - Definitionen, den Sie immer heranziehen können. Teil C enthält auch eine Inhaltsübersicht, sodass Sie leicht zwischen den verschiedenen Teilen und Abschnitten der AGB navigieren können.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Herunterladen - anmelden - spielen. Um loszulegen, müssen Sie nur unsere App oder Software herunterladen und ein Konto eröffnen. Damit Sie ein Konto bei uns besitzen dürfen, müssen Sie einige Voraussetzungen erfüllen: Sie müssen etwa ein bestimmtes Mindestalter erreicht haben und dürfen das Konto nur für Ihre eigenen persönlichen Zwecke verwenden. Alle Kontovoraussetzungen finden Sie hier. Sie dürfen auf unserer Plattform nur ein Konto verwenden. Wir schließen alle zusätzlichen Konten (oder alle Ihre Konten, sofern Sie vorsätzlich oder mit betrügerischen Absichten mehrere Konten eröffnet haben). Bitte beachten Sie Teil B - Abschnitt 3 für mehr Informationen.
  • Schutz und Sicherheit. Glücksspiel beinhaltet grundsätzlich das Risiko, Geld zu verlieren. Mit unseren benutzerfreundlichen Tools können Sie Ihr Budget verwalten, wenn Sie online spielen (siehe unsere Seite zum Verantwortungsbewussten Spielen). Wir verwahren Kundenguthaben grundsätzlich auf separaten Konten, sodass Ihr Geld bei uns stets geschützt ist.
  • Auszahlungen und in welchen Fällen sie verzögert sein können. Wir bieten Ihnen einen einfachen Zugriff auf Ihr Guthaben. Sie können jederzeit eine Auszahlung in Auftrag geben und wir bearbeiten Ihre Auszahlung in der Regel unverzüglich. Wenn für das Guthaben, das Sie auszahlen möchten, jedoch eine Rückbuchungs-, Rückbelastungs- oder Stornierungsforderung vorliegt oder wir jegliche Fehler, Fehlfunktionen oder Unterbrechungen in Verbindung mit Ihrer Verwendung der Dienste oder Ihre Beteiligung an verbotenen Aktivitäten untersuchen, bearbeiten wir die Auszahlung nur sofern und sobald diese Angelegenheiten geklärt sind. Bitte lesen Sie sich sorgfältig Teil B - Abschnitt 9 durch, in dem wir diesen Vorgang ausführlich darlegen. Was wir mit Fehlern, Fehlfunktionen und Unterbrechungen sowie mit verbotenen Aktivitäten meinen, erklären wir weiter unten.
  • Gebühren für Kontoinaktivität. Für inaktive Konten berechnen wir eine Verwaltungsgebühr in Höhe von monatlich EUR 5 für die Kosten, die uns durch die Führung des Kontos entstehen. Bevor wir Ihr Konto als "inaktiv" einstufen, müssen Sie es seit mindestens 13 Monaten nicht mehr verwendet haben. Wir informieren Sie mindestens 30 Tage im Voraus, bevor wir Ihr Konto mit der Gebühr belasten, damit Sie Gelegenheit haben, Ihr Guthaben auszuzahlen. Sobald sich kein Guthaben mehr auf Ihrem Konto befindet, wird es geschlossen. Wir werden Sie mindestens 30 Tage vor der Schließung Ihres Kontos benachrichtigen. Bitte beachten Sie Teil A - Abschnitt 16 für mehr Informationen dazu.
  • Fehler, Fehlfunktionen und Unterbrechungen - in welchen Fällen wir Transaktionen annullieren und Gewinne zurückverlangen bzw. nicht gutschreiben. In bestimmten Fällen, wenn bei unseren Diensten etwas nicht wie vorgesehen funktioniert hat, annullieren wir Transaktionen und zahlen Gewinne, Guthaben, Prämien und andere Guthabenwerte (etwa Bonusbeträge) nicht aus bzw. fordern sie von Ihnen zurück, falls Sie sie bereits erhalten haben. Diese Maßnahmen ergreifen wir im Einzelnen dann, wenn es bei unseren Diensten oder in unserer Software zu einem "Fehler", einer "Fehlfunktion" oder "Unterbrechung" kam, während Sie sie genutzt haben. Diese Begriffe haben jeweils eine festgelegte Bedeutung, also lesen Sie sich die Definitionen bitte sorgfältig durch. Wir ergreifen diese Maßnahmen selbst dann, wenn der Fehler, die Fehlfunktion oder Unterbrechung bei den Diensten oder in der Software für Sie oder für uns zu diesem Zeitpunkt nicht ersichtlich war und erst nach einer Überprüfung der abgeschlossenen Transaktion(en) festgestellt wurde. Bitte lesen Sie sich Teil B - Abschnitt 10 sorgfältig durch, in dem wir dieses Verfahren vollständig erklären.
  • Verbotene Aktivitäten - in welchen Fällen wir Ihr Konto einschränken, vorübergehend sperren oder schließen. Die Integrität unserer Dienste und des Spielgeschehens ist uns sehr wichtig. Um diese Integrität zu wahren, können wir Ihr Konto, Ihre Möglichkeit, bestimmte Spiele zu spielen, und/oder andere Aspekte Ihres Zugriffs auf unsere Dienste oder Ihrer Nutzung von unseren Diensten einschränken oder sperren, wenn wir der Auffassung sind, dass Sie sich an verbotenen Aktivitäten beteiligt haben. Unter "verbotenen Aktivitäten" verstehen wir Vorkommnisse oder Verhaltensweisen, die in Bezug auf unsere Dienste oder Software nicht erlaubt sind. Dazu zählen Dinge wie Betrug, unredliche Absprachen, die Verwendung von gestohlenem Guthaben, die Angabe falscher oder irreführender Informationen oder die Verwendung des Dienstes auf störende, anstößige oder illegale Weise. Bitte lesen Sie sich Teil B - Abschnitt 14 sorgfältig durch, in dem wir alle verbotenen Aktivitäten aufführen, und stellen Sie sicher, sich nicht an solchen Handlungen zu beteiligen. Bitte lesen Sie sich auch Teil B - Abschnitt 17 durch. Darin erklären wir ausführlicher unsere Rechte, Ihr Konto aufgrund von verbotenen Aktivitäten einzuschränken, vorübergehend zu sperren oder zu schließen.
  • Verbotene Aktivitäten - in welchen Fällen wir Transaktionen annullieren und Gewinne zurückverlangen bzw. nicht gutschreiben. Wenn wir feststellen, dass Sie sich an verbotenen Aktivitäten beteiligt haben, annullieren wir zum Schutz der Integrität unserer Dienste die Transaktionen, die mit den verbotenen Aktivitäten in Verbindung standen. Ferner zahlen wir entsprechende Gewinne, Guthaben, Prämien und andere Guthabenwerte (etwa Bonusbeträge) nicht aus bzw. verlangen sie zurück, falls Sie sie bereits erhalten haben. Bitte beachten Sie Teil A - Abschnitt 17.
  • Verbotene Aktivitäten - in welchen Fällen Sie uns entschädigen müssen. Wenn wir feststellen, dass Sie sich an verbotenen Aktivitäten beteiligt haben, verlangen wir von Ihnen eine Entschädigung für jegliche Verluste, die uns oder anderen Kunden infolge von Ihrer Beteiligung daran entstanden sind. Ein Beispiel: Wenn Sie ein Spiel mithilfe von Betrug gewonnen haben, erwarten wir von Ihnen, dass Sie Ihr gewonnenes Geld zurückzahlen.
  • In welchen Fällen wir Ihnen gegenüber immer rechtlich verpflichtet sind. Es gibt bestimmte gesetzlich vorgegebene Rechte, die Sie jederzeit genießen. Nichts in diesen AGB schränkt diese Rechte sein, selbst wenn einzelne unserer Aussagen etwas anderes implizieren (etwa wie in den folgenden Stichpunkten). Ein Beispiel: Nichts in diesen AGB schränkt Ihre gesetzlichen Rechte als Verbraucher ein.
  • Wir tragen keine Verantwortung für Dinge, auf die wir keinen Einfluss haben. Sie haben keinen Anspruch auf Entschädigung, wenn wir bestimmte Dienste nicht anbieten können, bestimmte Dinge, die wir laut AGB zusagen, nicht durchführen können, oder wenn Ihnen in jeglicher Weise finanzielle Ausfälle entstehen aufgrund von Dingen, auf die wir keinen Einfluss haben. Ein Beispiel: Wir entschädigen Sie nicht, wenn wir unsere Plattform aufgrund von einer Änderung an Gesetzen oder Vorschriften nicht betreiben dürfen, oder wenn Ihre Bank eine Gebühr von Ihnen verlangt, wenn Sie eine Einzahlung auf Ihr Konto vornehmen. Wir bezeichnen solche Vorkommnisse als "Ereignis außerhalb unserer Kontrolle". Bitte lesen Sie sich diese Definition sorgfältig durch, im entsprechenden Abschnitt finden Sie weitere Beispiele. Bitte lesen Sie auch Teil B - Abschnitt 20, in dem wir den Sachverhalt ausführlicher erklären.
  • Weitere Situationen, in denen wir nicht haftbar sind. Wir sind Ihnen gegenüber nicht haftbar (was etwa bedeutet, dass wir Sie nicht entschädigen müssen), wenn weder Sie noch wir das Ergebnis einer Situation hätten vorhersehen können oder wenn uns in einer Situation keine Schuld trifft. Wir sind beispielsweise nicht haftbar für jegliche Vorkommnisse: (1) die Sie durch angemessene Maßnahmen hätten verhindern können; (2) die dadurch verursacht wurden, dass Sie ungültige, unvollständige oder falsche Angaben gemacht haben; (3) die durch Ihre Verwendung von Erlaubten Tools und Diensten verursacht wurden; (4) die das Ergebnis von verbotenen Aktivitäten waren; (5) die das Ergebnis eines Fehlers, einer Fehlfunktion oder Unterbrechung waren; oder (6) die das Ergebnis unserer Entscheidung waren, Ihr Konto einzuschränken, vorübergehend zu sperren oder zu schließen, wie die AGB es uns erlauben. Bitte lesen Sie sich Teil B - Abschnitt 21 sorgfältig durch, in dem wir all das näher ausführen - unter anderem auch, in welchen Fällen Sie uns entschädigen müssen und in welchen Fällen wir haftbar sind oder nicht.
  • Unsere Haftung Ihnen gegenüber ist auf einen bestimmten Betrag begrenzt. Die höchstmögliche Entschädigung, die wir Ihnen gegenüber jemals leisten, beträgt EUR 2.000. Die einzigen Ausnahmen davon sind rechtliche Ansprüche auf: (1) jegliche Gewinne; (2) die Rückzahlung eines Einsatzes oder Wetteinsatzes, den Sie gezahlt haben; oder (3) die Rückzahlung von Guthaben, das wir verloren oder verlegt haben. In solchen Fällen erhalten Sie den vollständigen Betrag, auf den Sie rechtlich Anspruch haben (selbst wenn er EUR 2.000 übersteigt). Bitte beachten Sie Teil A - Abschnitt 19.1.

TEIL A: PLATTFORM-SPEZIFISCHE BEDINGUNGEN

INFORMATIONEN ÜBER IHR KONTO UND IHREN VERTRAG MIT UNS

1. Wer wir sind

(a) REEL Germany Limited, ein in Malta eingetragenes Unternehmen (Unternehmensnummer C54851) mit eingetragener Anschrift in Spinola Park - Level 2, Triq Mikiel Ang Borg, St Julians SPK 1000, Malta ("REEL"); und

(b) Stars Mobile Limited, ein auf der Isle of Man eingetragenes Unternehmen (Unternehmensnummer 008457V) mit eingetragener Anschrift in Douglas Bay Complex, King Edward Road, Onchan, IM3 1DZ ("Stars Mobile"). REEL und Stars Mobile sind Unternehmen der Flutter-Gruppe.

2. Der Vertrag zwischen Ihnen und uns
2.1

Die AGB gelten für Ihren Zugriff auf die Dienste und Ihre Nutzung der Dienste. Wenn Sie bei der Erstellung eines Kontos oder bei einem anderen Zugriff auf oder der Nutzung von Teilen der Dienste auf die AGB klicken, um diese zu akzeptieren, kommt ein Vertrag zustande, und Sie sind rechtlich an die AGB und alle zusätzlichen Bedingungen gebunden, die Teil der AGB sind (diese zusätzlichen Geschäftsbedingungen werden in Teil A - Abschnitt 21 aufgeführt und werden als "Regeln" bezeichnet). Wenn Sie den AGB oder jeglichen Teilen davon (einschließlich der Regeln) nicht zustimmen, dürfen Sie den Dienst oder entsprechende Teile davon nicht nutzen und nicht darauf zugreifen.

2.2

Wenn Sie Spielgeldspiele spielen, gilt der Vertrag zwischen Ihnen und Stars Mobile, wobei sich die Begriffe "PokerStars", "wir", "uns" und "unser" in den AGB auf Stars Mobile beziehen. Bei allen anderen Nutzungen des Dienstes gilt der Vertrag zwischen Ihnen und REEL, wobei sich die Begriffe "PokerStars", "wir", "uns" und "unser" in den AGB auf REEL beziehen. Das bedeutet, REEL hat Ihnen gegenüber keine Haftung oder Verpflichtungen in Bezug auf Spielgeldspiele und Stars Mobile hat Ihnen gegenüber keine Haftung oder Verpflichtungen in Bezug auf Echtgeldspiele.

3. Änderungen an den AGB
3.1

Wir können die AGB jederzeit ändern. Wir werden Sie über alle wesentlichen Änderungen der AGB informieren, bevor diese in Kraft treten. Wenn Sie sich das nächste Mal bei Ihrem Konto anmelden, werden Sie ausdrücklich aufgefordert, die geänderten AGB zu akzeptieren.

3.2

Wenn es sich um unwesentliche Änderungen handelt (etwa Änderungen, um Angaben zu berichtigen oder geltendem Recht bzw. Änderungen unserer regulatorischen Anforderungen zu entsprechen), können wir die AGB jederzeit mit angemessener Ankündigung ändern. Die Änderung(en), zu der/denen wir Sie benachrichtigen, treten nach dem in der Benachrichtigung genannten Zeitpunkt in Kraft. Wenn Sie die Dienste nach Inkrafttreten der Änderung(en) weiter nutzen, gilt dies als Ihre Zustimmung dazu.

3.3

Wenn Sie mit einer Änderung nicht einverstanden sind, müssen Sie die Nutzung der Dienste einstellen und können die Auszahlung eines etwaigen Guthabens auf Ihrem Konto verlangen. Wir bearbeiten den Auszahlungsauftrag, sofern wir gemäß den AGB nicht das Recht haben, die Auszahlung zu verzögern, damit verbundene Transaktionen zu annullieren bzw. jegliches Guthaben, jegliche Gewinne, Prämien oder andere Guthabenwerte zurückzufordern oder nicht gutzuschreiben.

3.4

Wir empfehlen Ihnen, die Website regelmäßig aufzurufen und die aktuelle Version der AGB einzusehen, die zu dem Zeitpunkt gilt.

4. Einzelheiten zu unserer Lizenz

REEL ist ein behördlich zugelassener Veranstalter von Onlinepoker und virtuellen Automatenspielen mit einer Erlaubnis der Gemeinsamen Glücksspielbehörde der Länder vom 22. März 2023 und unterliegt den Bestimmungen des Staatsvertrages zur Neuregelung des Glücksspielwesens in Deutschland (Glücksspielstaatsvertrag 2021) und den damit zusammenhängenden Bestimmungen (in der jeweils gültigen Fassung).

5. Website(s)
6. Kontovoraussetzungen
6.1

Um ein Konto zu eröffnen und zu verwenden, müssen Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

6.1.1 Sie sind mindestens 18 Jahre alt;

6.1.2 Sie hatten noch kein Konto bei uns, das wir wegen verbotener Aktivitäten geschlossen haben, bzw. kein Konto bei einem anderen Unternehmen der Flutter-Gruppe, das aus ähnlichen Gründen geschlossen wurde;

6.1.3 für Sie gilt derzeit kein Selbstausschluss auf der Plattform (ausgenommen ein Selbstausschluss, der nur für bestimmte Spiele oder Teile der Dienste gilt);

6.1.4 Sie gehören derzeit nicht zu einem Personenkreis, dem wir unsere Dienste nicht anbieten dürfen (Sie stehen zum Beispiel nicht auf einer Sanktionsliste oder in der OASIS-Sperrdatei);

6.1.5 Sie registrieren das Konto auf Ihren eigenen Namen und auf Ihre eigene frei getroffene Entscheidung hin sowie ausschließlich zu Ihrer eigenen persönlichen Verwendung, Unterhaltung und zu Ihrem Vorteil und keinesfalls im Namen oder Auftrag von jemand anderem; und

6.1.6 Sie wohnen in einer Jurisdiktion, aus der wir mitunter Kunden akzeptieren, und gewährleisten, dass Ihre Verwendung der Dienste in Ihrer Jurisdiktion gesetzlich zulässig ist (wir sind nicht in der Lage, die gesetzliche Zulässigkeit der Dienste in jeder Jurisdiktion zu verifizieren).

6.2

Indem Sie ein Konto eröffnen, bestätigen und versichern Sie Folgendes: (a) Sie erfüllen zum Zeitpunkt Ihrer Anmeldung die Kontovoraussetzungen; (b) solange wie Sie ein aktives Konto haben, erfüllen Sie die Kontovoraussetzungen weiterhin; (c) Sie verkaufen oder übertragen Ihr Konto nicht an/auf andere Personen und übernehmen nicht das Konto eines anderen Kunden; und (d) Sie informieren uns unverzüglich, sobald Sie eine oder mehrere Kontovoraussetzungen aus jeglichen Gründen nicht mehr erfüllen.

6.3

Wir prüfen, ob Sie eine politisch exponierte Person (PEP) sind bzw. ob internationale Sanktionen für Sie gelten. Wir behalten uns das Recht vor, solche Personen von der Nutzung jeglicher Teile unserer Dienste auszuschließen bzw. die Konten solcher Personen zu schließen.

7. Personenbezogene Daten und weitere erforderliche Angaben, die zur Kontoeröffnung benötigt werden
7.1

Wenn Sie ein Konto eröffnen, müssen Sie uns gegenüber folgende Angaben machen: Vorname, Nachname, Geburtsname, Geburtsdatum, Geburtsort, Wohnanschrift (Straße, Hausnummer, Postleitzahl und Ort), Nationalität und E-Mail-Adresse. Außerdem müssen Sie ein individuelles anbieterübergreifendes monatliches Einzahlungslimit einrichten bzw. angeben, dass ein bereits eingerichtetes anbieterübergreifendes Einzahlungslimit unverändert bleiben soll.

7.2

Wie in Teil B - Abschnitt 1.1 erklärt, müssen Sie bei der Kontoeröffnung einen Benutzernamen und ein Passwort wählen. Sie müssen außerdem eine zweite Authentifizierungsmethode angeben (etwa die Zwei-Faktor-Authentifizierung per SMS). Ihr Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein und Groß- und Kleinbuchstaben sowie mindestens eine Ziffer und ein Sonderzeichen enthalten. Nach fünf gescheiterten Loginversuchen wird Ihr Konto vorübergehend gesperrt. Es wird nach 30 Minuten entsperrt oder nachdem Sie uns kontaktieren.

7.3

Mitunter können wir weitere Angaben von Ihnen verlangen, um unseren gesetzlichen, regulatorischen oder internen Vorgaben nachzukommen - etwa um zu prüfen, ob Sie die Kontovoraussetzungen oder Einzahlungsvoraussetzungen erfüllen.

7.4

Sie müssen sicherstellen, dass die Angaben, die Sie bei Ihrer Anmeldung machen, korrekt, genau sowie aktuell sind und bleiben, solange Sie ein aktives Konto haben. Sie müssen uns über jegliche Änderungen Ihrer Daten unverzüglich informieren (einschließlich Änderungen, die die Nutzung Ihres Kontos betreffen könnten wie eine Änderung Ihrer E-Mail-Adresse oder Bankverbindung). Sie können solche Änderungen in Ihrem Konto vornehmen.

8. In welchen Fällen wir Ihre Angaben verifizieren
8.1

Um unseren regulatorischen, lizenzrechtlichen und anderen gesetzlichen Pflichten und Geschäftsvorgaben nachzukommen, bitten wir Sie gelegentlich (mindestens einmal im Jahr, einschließlich während Ihrer Anmeldung und/oder zu einem beliebigen Zeitpunkt danach), Verifizierungsanfragen zu beantworten. Dies kann umfassen, dass Sie personenbezogene Daten und Kopien von Dokumenten wie Ihrem Personalausweis, Führerschein, Reisepass oder anderen amtlichen Lichtbildausweisen und/oder Verbrauchsabrechnungen oder Bankkontoauszüge bereitstellen müssen oder an Telefon- oder Videoanrufen teilnehmen und/oder Spielsitzungen aufzeichnen müssen.

8.2

Wir verifizieren Ihre angegebenen personenbezogenen Daten immer, wenn Sie ein Konto eröffnen, sowie wenn Sie Änderungen an diesen Daten vornehmen. Wenn sich Ihr Name nach Abschluss des Anmeldevorgangs ändert (zum Beispiel aufgrund von Heirat, Scheidung, Adoption oder einer amtlichen Namensänderung) führen wir eine neue Verifizierung durch. Sie können Ihr Konto während der Identitätsverifizierung weiter verwenden.

8.3

In den ersten 72 Stunden nach Ihrer Anmeldung können Sie bis zu EUR 100,00 einzahlen und dieses Guthaben zum Spielen verwenden (vorausgesetzt, Sie sind kein gesperrter Spieler). Eine Auszahlung ist erst möglich, wenn Sie die Verifizierung erfolgreich abgeschlossen haben. Sie müssen bestätigen, dass Ihnen diese Bedingungen bekannt sind. Wenn Sie die Verifizierung nicht innerhalb von 30 Tagen abschließen, verhindern wir, dass Sie Ihr Konto weiterhin nutzen.

9. Übermittlung personenbezogener Daten an die OASIS-Sperrdatei
9.1

Wenn Sie im staatlichen Spieler-Sperrsystem OASIS als gesperrte Person aufgeführt werden, dürfen Sie nicht an Onlineglücksspielen teilnehmen. Außerdem dürfen Sie keine Werbung für Onlineglücksspiel erhalten. Aus diesem Grund sind wir gesetzlich verpflichtet, im Rahmen der Bereitstellung von Glücksspieldiensten, und bevor wir Ihnen Werbung für Glücksspieldienste senden können, einen Abgleich mit der staatlichen OASIS-Sperrdatei vorzunehmen. Zum Zweck dieses Abgleichs übermitteln wie Ihren Namen, Ihr Geburtsdatum, Ihre aktuelle Anschrift sowie Ihren Geburtsort an den Betreiber der OASIS-Sperrdatei. Im Rahmen dieser Übermittlung wird überprüft, ob Sie in der Sperrdatei als gesperrte Person aufgeführt werden.

9.2

Betreiber des staatlichen Spieler-Sperrsystems ist das Regierungspräsidium Darmstadt, Wilhelminenstraße 1-3, 64283 Darmstadt. Alle übermittelten Daten und Anfragen werden vom Betreiber des Spieler-Sperrsystems entsprechend protokolliert. Weitere Informationen zum OASIS-Spielersperrsystem finden Sie hier.

9.3

Wir nehmen einen Abgleich mit der OASIS-Sperrdatei zu folgenden drei Gelegenheiten vor:

  1. wenn Sie ein Konto eröffnen;
  2. jedes Mal, wenn Sie sich in Ihr Konto einloggen; und
  3. bevor wir Ihnen Werbung und Mitteilungen zu Aktionen zusenden.
9.4

Wenn der Abgleich ergibt, dass Sie gesperrt wird, übernehmen wir diesen Status für Ihr Konto. Folglich ist die Teilnahme an Onlineglücksspielen nicht mehr möglich. Sie können auch keine Einzahlungen auf Ihr Konto mehr vornehmen. Sie haben jedoch weiterhin die Möglichkeit, eine Auszahlung des verbleibenden Guthabens auf Ihrem Konto in Auftrag zu geben. Wir bearbeiten den Auszahlungsauftrag, sofern wir gemäß den AGB nicht das Recht haben, die Auszahlung zu verzögern, damit verbundene Transaktionen zu annullieren bzw. jegliches Guthaben, jegliche Gewinne, Prämien oder andere Guthabenwerte zurückzufordern oder nicht gutzuschreiben. Auf der Seite Verantwortungsbewusstes Spielen finden Sie weitere Informationen dazu, wie wir Ihnen helfen können. Wenn Sie auf unserer Plattform eine Glücksspielsperre auf unbestimmte Zeit einrichten, wird diese Sperre automatisch in OASIS übernommen.

9.5

Wenn Sie nicht in der OASIS-Sperrdatei aufgeführt werden, verwenden wir Ihre E-Mail-Adresse möglicherweise, um Ihnen Newsletter mit Informationen zu unseren Diensten und weitere Werbemitteilungen zuzusenden, sofern Sie dem zugestimmt haben oder wir ein berechtigtes Interesse haben, die Mitteilung zu senden (ohne dass Ihre Datenschutzrechte davon berührt werden). Sie können sich von solchen Newslettern oder Werbemitteilungen jederzeit abmelden, indem Sie Ihre Kontoeinstellungen ändern oder den Link in einer solchen E-Mail öffnen.

10. Übermittlung personenbezogener Daten an das Länderübergreifende Glücksspielauswertesystem (LUGAS)
10.1

Wir sind gesetzlich verpflichtet, Daten über Sie und Ihre Glücksspielaktivitäten an das Länderübergreifende Glücksspielauswertesystem (LUGAS) zu übermitteln. LUGAS wird von der Gemeinsamen Glücksspielbehörde der Länder, Hansering 15, 06108 Halle (Saale) betrieben. Die Zentraldateien bestehen aus einer Datei zur Überwachung des anbieterübergreifenden Einzahlungslimits (Limitdatei) und einer Datei zur Verhinderung des parallelen Spiels bei mehreren Glücksspielanbietern (Aktivitätsdatei).

10.2

Die Limitdatei soll die Einhaltung des von Kunden selbst festgelegten Einzahlungslimits anbieterübergreifend gewährleisten. Sofern Sie nicht bereits ein individuelles anbieterübergreifendes Einzahlungslimit eingerichtet haben, haben Sie im Rahmen des Anmelde- und Verifizierungsvorgangs Gelegenheit dazu, ein solches monatliches Einzahlungslimit zu bestimmen. Ihr gewähltes Einzahlungslimit und Ihre Einzahlungsbeträge müssen zusammen mit folgenden personenbezogenen Daten an die Limitdatei übermittelt werden:

  1. Vorname, Nachname, Geburtsname,
  2. Geburtsdatum,
  3. Geburtsort,
  4. Anschrift,
  5. Höhe des vom Kunden selbst gewählten anbieterübergreifenden Einzahlungslimits,
  6. Datum, an dem das Limit eingerichtet wurde,
  7. Betrag und Datum erfolgter Einzahlungen,
  8. Gesamtbetrag erfolgter Einzahlungen.
10.3

Die Aktivitätsdatei soll das parallele Spielen bei mehreren Online-Glücksspielanbietern verhindern. Sobald Sie eine Glücksspielaktivität beginnen möchten, sind wir verpflichtet, Ihren Status in der Aktivitätsdatei auf "aktiv" zu setzen. Wenn ein anderer Glücksspielanbieter Ihren Status bereits auf "aktiv" gesetzt hat, erhalten wir eine entsprechende Rückmeldung und Sie können Ihre Glücksspielaktivität bei uns nicht beginnen, solange der andere Anbieter Sie weiterhin als "aktiv" meldet. Wenn Sie derzeit nicht auf "aktiv" stehen, erhalten wir ebenfalls eine Rückmeldung und Sie können Ihre Spielaktivität beginnen. Wir müssen folgende Angaben an die Aktivitätsdatei übermitteln:

  1. Vorname, Nachname, Geburtsname,
  2. Geburtsdatum,
  3. Geburtsort,
  4. Anschrift,
  5. Angabe, ob der Kunde "aktiv" ist.
10.4

Die Angabe, dass Sie ein aktiver Spieler sind, wird 5 Minuten nachdem die Aktivitätsdatei informiert wurde, dass Sie nicht mehr aktiv sind, entfernt. Dazu kommt es auf Ihre Veranlassung hin oder wenn Sie auf der Plattform des entsprechenden Glücksspielanbieters mehr als 30 Minuten lang keine Eingabe vorgenommen haben.

11. Geografische Einschränkungen
11.1

Kunden in bestimmten Hoheitsgebieten (den "nicht zulässigen Hoheitsgebieten") dürfen keine Einzahlungen auf Ihr Konto vornehmen, keine Echtgeldspiele spielen und die Dienste anderweitig nicht verwenden oder darauf zugreifen. Unter nicht zulässigen Hoheitsgebieten verstehen wir: (a) jegliche Regionen, für die mitunter Handels- oder Wirtschaftssanktionen, Embargos oder ähnliche Gesetze oder Bestimmungen gelten, etwa Kuba, Iran, Nordkorea, Syrien, die Regionen Luhansk, Donezk und Krim in der Ukraine; sowie (b) die USA. Diese Einschränkungen gelten gleichermaßen für Einwohner von nicht zulässigen Hoheitsgebieten wie für Einwohner anderer Hoheitsgebiete, solange sie sich in einem nicht zulässigen Hoheitsgebiet aufhalten. Wenn Sie Einwohner eines anderen Hoheitsgebietes sind und in ein nicht zulässiges Hoheitsgebiet umziehen oder reisen, können Sie eine Auszahlung Ihres Kontoguthabens in Auftrag geben. Wir bearbeiten den Auszahlungsauftrag, sofern wir gemäß den AGB nicht das Recht haben, die Auszahlung zu verzögern, damit verbundene Transaktionen zu annullieren bzw. jegliches Guthaben, jegliche Gewinne, Prämien oder andere Guthabenwerte zurückzufordern oder nicht gutzuschreiben. Wenn wir feststellen oder Grund zur Annahme haben, dass Sie aus einem nicht zulässigen Hoheitsgebiet auf die Dienste zugreifen oder einen solchen Versuch unternehmen, betrachten wir dies als verbotene Aktivitäten.

11.2

Sie dürfen nicht versuchen, die in Abschnitt 11.1 genannten Einschränkungen oder andere geografische Bedingungen im Zusammenhang mit der Führung oder Nutzung eines Kontos zu umgehen. Solche Versuche würden einen schwerwiegenden Verstoß gegen die AGB und somit verbotene Aktivitäten darstellen. Zu solchen Versuchen zählt die Manipulation von Daten, die wir zur Standortbestimmung verwenden (etwa durch die Verwendung eines VPNs) und/oder die Angabe falscher oder irreführender Angaben zu Ihrem Aufenthaltsort oder Wohnort.

12. Verantwortungsbewusstes Spielen

Wir möchten, dass Sie verantwortungsbewusst und mit Vernunft spielen. Bitte machen Sie sich dazu mit unserer Seite Verantwortungsbewusstes Spielen vertraut.

13. Einzahlungen auf Ihr Konto
13.1

In Teil B - Abschnitt 4 und Abschnitt 5 erklären wir die Einzahlungsvoraussetzungen und allgemeinen Regeln für Einzahlungen und Guthaben. Sie sollten sämtliches Guthaben, das Sie auf Ihr Konto einzahlen, für Einsätze und Wetteinsätze verwenden. Um zu prüfen, ob Sie diese Voraussetzungen erfüllen, bitten wir Sie ggf. um die Beantwortung von Verifizierungsanfragen. Wir akzeptieren keine Einzahlungen mithilfe von anonymen Zahlungsmethoden oder Zahlungsmethoden, die auf den Namen eines Unternehmens oder einer anderen geschäftlichen Organisation und/oder juristischen Person registriert sind.

13.2

Sämtliches eingezahltes Guthaben auf Ihrem Konto wird von REEL verwaltet; entweder in eigenem Auftrag oder (für Spielgeldspiele) im Namen von Stars Mobile. REEL verwaltet Ihr Guthaben treuhänderisch, kostenfrei (sofern Ihr Konto nicht als "inaktiv" gilt) und zinslos. Dies hat jedoch nichts damit zu tun, wer Ihr Vertragspartner ist. Selbst wenn Sie Zahlungen von REEL erhalten oder an REEL vornehmen, bleibt Stars Mobile Ihr Vertragspartner, falls dies laut Teil A - Abschnitt 2.2 der Fall ist. Demzufolge bestehen jegliche Forderungen aus der Vertragsbeziehung ausschließlich gegenüber dem Vertragspartner und können nur gegenüber dem Vertragspartner eingefordert werden, was sich ebenfalls nach Teil 2 – Abschnitt 2.2. richtet.

14. Auszahlungen in Auftrag geben
14.1

Sie können jederzeit eine Auszahlung von Ihrem Konto in Auftrag geben. In Teil B - Abschnitt 9 erklären wir, wie Auszahlungen und Rückzahlungen bearbeitet werden und unter welchen Umständen die Auszahlung verzögert werden kann.

14.2

Ferner haben Sie die Option, einen Gewinnhöchstbetrag einzurichten, sodass jegliche Gewinne, die diesen Betrag überschreiten, automatisch ausgezahlt werden.

15. Echtgeldtransfers

Echtgeldtransfers oder die Übertragung von Spielpunkten o.ä. zwischen Kunden sind nicht gestattet.

16. Gebühren für inaktive Konten
16.1

Wenn Ihr Konto ein positives Guthaben aufweist und Sie sich für einen Zeitraum von 13 Monaten oder länger nicht in Ihr Konto eingeloggt oder daraus ausgeloggt haben bzw. keine Transaktionen vorgenommen haben, gilt Ihr Konto als "inaktiv". In Folge belasten wir Ihr Konto mit einer Verwaltungsgebühr in Höhe von EUR 5 pro Monat, bis das Guthaben auf Ihrem Konto aufgebraucht ist bzw. bis Sie Ihr Konto reaktivieren.

16.2

Wir kontaktieren Sie mindestens 30 Tage, bevor Ihr Konto inaktiv wird, per E-Mail und informieren Sie darüber, dass es in Kürze inaktiv wird und wir daraufhin die Verwaltungsgebühr erheben. Wir informieren Sie außerdem über die Folgen eines inaktiven Kontos und die entsprechenden Gebühren sowie darüber, dass Sie Ihr verbleibendes Guthaben auszahlen oder Ihr Konto reaktivieren können, um die Gebühren zu vermeiden. Wenn wir keine Rückmeldung von Ihnen erhalten oder Sie Ihr Konto innerhalb der Frist nicht durch Einloggen oder eine Auszahlung Ihres Kontoguthabens reaktivieren, beginnen wir nach Ende der Frist, die Verwaltungsgebühr zu erheben.

16.3

Wir kontaktieren Sie mindestens 30 Tage bevor Ihr Guthaben EUR 0 erreicht per E-Mail. Sobald Ihr Guthaben EUR 0 erreicht, schließen wir Ihr Konto.

16.4

Wenn Sie nach der Inaktivität Ihres Kontos hinreichend nachweisen, dass Sie Ihr Konto aus gesundheitlichen oder anderen nachvollziehbaren Gründen nicht verwenden konnten, erstatten wir Ihnen die erhobenen Gebühren möglicherweise.

17. Verbotene Aktivitäten - in welchen Fällen wir Transaktionen annullieren und Gewinne zurückverlangen bzw. nicht gutschreiben
17.1

Teil B - Abschnitt 14 definiert, was verbotene Aktivitäten sind. In Teil B - Abschnitt 17 erklären wir, in welchen Fällen wir Ihr Konto wegen verbotener Aktivitäten einschränken, vorübergehend sperren oder schließen.

17.2

Wenn Sie sich an verbotenen Aktivitäten beteiligt haben oder wir Grund zu dieser Annahme haben, gilt Folgendes:

17.2.1 (a) Wir annullieren entsprechende Transaktionen (einschließlich Ihrer Einsätze oder Käufe von virtuellen Artikeln soweit erforderlich); und/oder (b) behalten das Guthaben oder Teile davon auf jeglichen Konten, die Sie verwendet haben, sowie jegliche Gewinne, Prämien oder anderen Guthabenwerte in dem Maße ein, in dem die Transaktionen, das Guthaben, die Gewinne, Prämien oder Guthabenwerte mit den verbotenen Aktivitäten in Verbindung stehen, um eine Entschädigung für sämtliche Verluste, die uns oder anderen Kunden durch Ihre Beteiligung an solchen verbotenen Aktivitäten entstanden sind, zu gewährleisten; 

17.2.2 Sie müssen Guthaben, Gewinne, Prämien oder Guthabenwerte, die Sie ausgezahlt oder verwendet haben, sowie jegliche Rückbuchungen vollständig oder teilweise sowie jeweils in dem Maße, in dem sie mit den verbotenen Aktivitäten in Verbindung stehen, zurückzahlen, damit wir eine Entschädigung für sämtliche Verluste, die uns oder anderen Kunden durch Ihre Beteiligung an solchen verbotenen Aktivitäten entstanden sind, gewährleisten können; 

17.2.3 wir verwenden Guthaben, Gewinne, Prämien oder andere Guthabenwerte, die wir entsprechend einbehalten haben bzw. die Sie zurückbezahlt haben, um die Verluste zu begleichen, die uns oder anderen Kunden durch Ihre Beteiligung an solchen verbotenen Aktivitäten entstanden sind.

17.3

Wenn wir eine der in Abschnitt 17.1 genannten Maßnahmen ergriffen haben, weil wir Grund zur Annahme hatten, dass Sie an einer verbotenen Aktivität beteiligt waren, dieser Verdacht sich später jedoch nicht bestätigt, stellen wir unverzüglich jegliche ergriffenen Maßnahmen richtig bzw. zahlen Ihnen das einbehaltene Guthaben aus.

18. Konto schließen
18.1

Sie können uns jederzeit auffordern, Ihr Konto zu schließen. Kontaktieren Sie uns dazu bitte.

18.2

Wir behalten uns vor, Ihr Konto jederzeit aus wichtigen Gründen zu schließen, wenn uns unter Berücksichtigung unserer berechtigten Interessen nicht zugemutet werden kann, die Vertragsbeziehung fortzusetzen. Wichtige Gründe liegen insbesondere dann vor, wenn Sie gegen Ihre Pflichten aus diesen AGB, gegen jegliche Gesetze, die Rechte Dritter oder Datenschutzerklärungen verstoßen haben und von uns - unter Berücksichtigung der genauen Umstände des Einzelfalls - nicht erwartet werden kann, die Vertragsbeziehung fortzusetzen. Die dauerhafte Schließung eines Kontos aus wichtigen Gründen ist nur innerhalb eines angemessenen Zeitrahmens, nachdem wir vom Verstoß erfahren haben, möglich. Wenn wichtige Gründe vorliegen, weil Sie gegen eine vertragliche Pflicht verstoßen haben, können wir Ihr Konto nach einer vergeblichen Verwarnung schließen. Eine solche Mahnung ist jedoch nicht nötig, wenn Sie sich endgültig weigern, Ihre vertraglichen Pflichten zu erfüllen, bzw. wenn besondere Umstände eine sofortige Schließung Ihres Kontos rechtfertigen.

18.3

Abschnitt 18.2 beeinträchtigt nicht unser Recht, Ihr Konto ordnungsgemäß zu schließen, nachdem wir Sie im Voraus angemessen darüber informiert haben.

18.4

Abschnitt 18.2 beeinträchtigt auch nicht unsere Rechte, Ihr Konto gemäß den AGB aus anderen Gründen zu schließen (etwa aufgrund von einer Änderung von Gesetzen oder behördlichen Bestimmungen oder wenn Sie sich an verbotenen Aktivitäten beteiligt haben - siehe Teil B - Abschnitt 17 und Teil B - Abschnitt 18).

19. Unsere Haftung Ihnen gegenüber
19.1

Mit Ausnahme der Bestimmungen in Teil B - Abschnitt 21.1 sowie in Hinblick auf jegliche Gewinne, die Ihnen rechtmäßig zustehen, ist unsere maximale Haftung Ihnen gegenüber für einzelne Vorfälle oder eine Reihe verwandter Vorfälle laut AGB wie folgt beschränkt: (a) wenn eine solche Haftung mit einem bestimmten Einsatz oder Wetteinsatz in Verbindung steht, auf die Höhe dieses Einsatzes oder Wetteinsatzes, den Sie gezahlt haben; (b) wenn eine solche Haftung mit dem Verlust von Guthaben auf Ihrem Konto durch uns in Verbindung steht, auf den Betrag, den wir verloren oder verlegt haben; oder (c) in allen anderen Fällen auf EUR 2.000.

19.2

Mit Ausnahme der Bestimmungen in Teil B - Abschnitt 21.1 sind wir Ihnen gegenüber laut AGB nicht verantwortlich für unsere Einhaltung oder Nichteinhaltung jeglicher regulatorischen Bestimmungen, die für uns mitunter gelten (einschließlich Bestimmungen hinsichtlich sicheren Glücksspiels oder sozialer Verantwortung) und schulden Ihnen diesbezüglich keine Sorgfaltspflicht.

19.3

Wenn Sie Ihre Glücksspielverluste teilweise oder vollständig zurückfordern bzw. einen solchen Versuch unternehmen, indem Sie unser Recht, die Dienste innerhalb der Europäischen Union unter unseren vorhandenen Lizenzen anzubieten, anfechten, betrachten wir dies als sittenwidrig und bösgläubig.

19.4

Wenn Sie Ihre Glücksspielverluste teilweise oder vollständig zurückfordern bzw. einen solchen Versuch unternehmen, indem Sie unser Recht, die Dienste innerhalb der Europäischen Union unter unseren vorhandenen Lizenzen anzubieten, anfechten, behalten wir uns das Recht vor, Ihr Konto einzuschränken. In diesem Fall können Sie keine Echtgeldspiele mehr spielen und keine weiteren Zahlungen auf Ihr Konto vornehmen. Die Möglichkeit, andere Teile der Dienste zu nutzen (etwa Spielgeldspiele zu spielen) oder Ihr vorhandenes Guthaben auf Ihrem Konto auszuzahlen, bleibt davon jedoch unberührt. Dies beeinträchtigt nicht unser Recht, Ihr Konto ordnungsgemäß zu schließen, nachdem wir Sie im Voraus angemessen darüber informiert haben.

19.5

Die Abschnitte 19.3 und 19.4 gelten unbeschadet unseres Rechts, von Ihnen eine Entschädigung für etwaige Verluste oder Schäden zu verlangen, die uns infolge Ihrer Forderung oder eines solchen Versuchs möglicherweise entstehen.

20. Wie Sie Hilfe zu den Diensten erhalten oder eine Beschwerde dazu vorbringen können
20.1

Wenn Sie uns kontaktieren möchten - ob mit einem allgemeinen Anliegen oder um eine Beschwerde vorzubringen -, wenden Sie sich bitte an unseren Support. Im Hilfecenter können Sie außerdem eine Liste mit häufigen Fragen durchsuchen und haben ebenfalls die Möglichkeit, uns zu kontaktieren. Unsere Supportmitarbeiter stellen sicher, dass Ihr Anliegen bzw. Ihre Beschwerde beantwortet oder an die entsprechende Fachabteilung weitergeleitet wird. Weitere Informationen zu den Risiken und zur Prävention von Spielsucht sowie Informationen zu Beratungsangeboten finden Sie auf unserer Seite Verantwortungsbewusstes Spielen.

20.2

Wenn Sie der Meinung sind, dass wir Ihre Beschwerde nicht angemessen behandelt oder gelöst haben, haben Sie nach unserer endgültigen Entscheidung in der Sache jederzeit die Möglichkeit, die Angelegenheit an die EU-Plattform zur Online-Streitbeilegung weiterzuleiten, um eine alternative Streitschlichtung anzustreben. Weitere Informationen zu diesem Angebot finden Sie auf der Website der zuständigen Stelle. Folgen Sie den Anweisungen, um Ihre Beschwerde zu erfassen. Im Rahmen dieses Vorgangs werden Sie aufgefordert, unsere E-Mail-Adresse anzugeben, die Sie hier finden.

21. Anwendbares Recht und Gerichtsbarkeit
21.1

Die AGB und das Rechtsverhältnis zwischen Ihnen und uns unterliegen den Gesetzen Maltas und die Gerichte Maltas haben die ausschließliche Gerichtsbarkeit in Bezug auf jegliche Forderungen, Streitfälle oder Meinungsverschiedenheiten bezüglich der AGB und sämtlichen Angelegenheiten, die daraus erwachsen. Sie verzichten auf jegliche Rechtsansprüche, die Sie möglicherweise haben, Beschwerde dagegen einzulegen, dass ein Fall vor den genannten Gerichten verhandelt wird, oder geltend zu machen, dass ein Fall einem nicht angebrachten Gericht vorgelegt wurde bzw. dass die genannten Gerichte keine Gerichtsbarkeit haben.

21.2

Ungeachtet der Bestimmungen von Abschnitt 21.1 oben berührt nichts in den AGB: (a) jegliche Rechte, die Sie gemäß zwingenden Bestimmungen der für Sie geltenden Gesetze als Verbraucher genießen; oder (b) unser Recht, vor jeglichem Gericht einer zuständigen Gerichtsbarkeit ein Verfahren gegen Sie anzustrengen. Ebenso wenig schließt das Anstrengen eines Gerichtsverfahrens in einer oder mehrerer Gerichtsbarkeiten das Anstrengen vor einem anderen Gericht aus (ob gleichzeitig oder nicht), soweit dies durch die Gesetze einer solchen Gerichtsbarkeit zulässig ist.

INFORMATIONEN ZU SPIELEN UND DIENSTEN

22. Verfügbarkeit der Dienste
22.1

Mit Ausnahme unserer Verantwortung gemäß Teil B - Abschnitt 21.1 bieten wir die Dienste als "wie gesehen" und "wie verfügbar" an. Wir gewährleisten nicht, dass die Spiele oder andere Dienste zu jeglichem Zeitpunkt auf der Plattform verfügbar oder die Dienste oder die Software frei von Fehlern, Fehlfunktionen oder Unterbrechungen sind. Teil B - Abschnitt 10 erklärt unsere Rechte, wenn es bei unseren Diensten oder in unserer Software zu einem Fehler, einer Fehlfunktion oder Unterbrechung kommt, während Sie sie nutzen.

22.2

Wir können Dienste nach eigenem Ermessen vollständig oder teilweise aussetzen, modifizieren oder entfernen und/oder Dienste hinzufügen. Soweit möglich informieren wir Sie im Voraus darüber. Einige Änderungen an den Diensten müssen wir aber womöglich mit sofortiger Wirkung und ohne Ankündigung vornehmen (etwa wenn dringende Wartungsarbeiten nötig sind).

23. Weitere Geschäftsbedingungen, die einen Teil dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bilden
  • Die Home Games-Regeln gelten, wenn Sie unsere Home Games-Dienste verwenden.
  • Die Slot-Games-Regeln sind zusätzliche Geschäftsbedingungen, die in bestimmten Slot-Games (Automatenspielen) zu finden sind (darunter Spiele der Flutter-Gruppe wie von Drittanbietern).
  • Die allgemeinen Aktionsbedingungen gelten, wenn Sie an einer Aktion teilzunehmen - zusammen mit den Bedingungen der einzelnen Aktion, die auf der Website, in der Spielplattform bzw. in Mitteilungen (wie E-Mails) zu finden sind.
  • Die Seite Unsere Provision erklärt, welche Provision REEL erhebt, wenn Sie Echtgeld-Pokerspiele spielen.

Indem Sie ankreuzen, dass Sie die AGB gelesen und verstanden haben, bestätigen Sie zugleich, dass Sie die oben aufgeführten Regeln gelesen und verstanden haben, die per Verweis in die AGB eingebunden sind. Die Regeln sind wichtig. Sie sollten die entsprechenden Regeln vollständig und sorgfältig durchlesen, bevor Sie den AGB zustimmen, und in jedem Fall, bevor Sie die entsprechenden Dienste nutzen bzw. Spiele spielen, auf die sie sich beziehen. Die Regeln gelten zusätzlich zu den AGB. Wenn Sie die entsprechenden Dienste oder Spiele nutzen, beinhalten Verweise auf die AGB auch die Regeln, die sich auf diese Dienste oder Spiele beziehen. Wenn Sie den Regeln oder jeglichen Teilen davon nicht zustimmen, dürfen Sie die Dienste oder Spiele, auf die sie sich beziehen, nicht nutzen und nicht darauf zugreifen.


TEIL B: ALLGEMEINGÜLTIGE BEDINGUNGEN

KONTO EINRICHTEN

1. So eröffnen Sie ein Konto
1.1


Um bestimmte Dienste zu nutzen, müssen Sie ein Konto eröffnen. Klicken Sie dazu auf "Anmelden" und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm. Sie müssen einen Benutzernamen sowie ein geheimes Passwort wählen.

1.2

Um die Dienste oder Software herunterzuladen und darauf zuzugreifen, ist keine Zahlung erforderlich. Die Kosten für die Teilnahme an Spielen stehen auf der Website und Spielplattform.

1.3

Wir sind nicht verpflichtet, ein Konto zu erstellen. Wir können uns aus jedweden Gründen weigern, ein bestimmtes Konto zu erstellen (unter anderem dann, wenn die Kontovoraussetzungen nicht erfüllt sind).

2. Kontosicherheit und die Wahl Ihres Benutzernamens
2.1

Sie müssen die Vertraulichkeit und Sicherheit Ihrer Zugangsdaten wahren und dürfen sie an niemanden weitergeben. Sie tragen die alleinige Verantwortung für sämtliche Nutzung der Dienste mithilfe Ihrer Zugangsdaten - unabhängig davon, ob Sie die Nutzung autorisiert haben oder nicht (es sei denn, die Nutzung ist eine direkte Folge einer Verletzung unserer angemessenen Sorgfaltspflichten). Wenn Minderjährige Ihre Geräte mitbenutzen oder Zugriff darauf haben, sollten Sie Kindersicherungssoftware installieren. Wir empfehlen Ihnen, ein starkes Passwort zu wählen und es regelmäßig zu ändern. Sie müssen uns über jegliche unbefugte Nutzung Ihrer Zugangsdaten oder Ihres Kontos benachrichtigen, sobald Sie davon Kenntnis erlangen oder einen entsprechenden Verdacht haben.

2.2

Kunden dürfen nur einen einzigartigen Benutzernamen für alle unsere Dienste verwenden. Ihr Benutzername, Avatar, Bild oder jeder andere Name, den Sie in Verbindung mit den Diensten verwenden, darf keine nicht autorisierten Inhalte enthalten. Sie gewähren uns zugunsten der Flutter-Gruppe hiermit eine weltweit gültige, unwiderrufliche, übertragbare, gebührenfreie und unterlizenzierbare Lizenz zur Nutzung dieser Elemente für jegliche mit den Diensten in Verbindung stehenden Zwecke.

3. Wie wir mit Mehrfachkonten umgehen
3.1

Sie dürfen nur ein Konto auf der Plattform eröffnen und die Dienste nur mit diesem einzigen Konto verwenden. Jedes weitere Konto gilt als "Mehrfachkonto".

3.2

Wenn wir feststellen, dass Sie ein oder mehrere Mehrfachkonten besitzen, schließen wir sämtliche Mehrfachkonten, sodass Ihnen nur ein Konto bleibt (vorausgesetzt, Sie haben die Mehrfachkonten nicht vorsätzlich oder mit betrügerischen Absichten eröffnet). Wir entscheiden nach vernünftigen Gesichtspunkten, welches Konto wir geöffnet lassen und welche Konten wir als Mehrfachkonten schließen.

3.3
Wenn wir feststellen, dass Sie vorsätzlich oder mit betrügerischen Absichten ein oder mehrere Mehrfachkonten eröffnet haben, stufen wir dies als verbotene Aktivitäten ein. In diesem Fall schließen wir alle Ihre Konten und ergreifen weitere angemessene Maßnahmen wie in Teil B - Abschnitt 17 sowie Teil A - Abschnitt 17 erklärt.

WIE WIR IHR GUTHABEN VERWALTEN

4. Einzahlungen
4.1

Gemäß den AGB dürfen Sie ein Konto besitzen und Einzahlungen darauf bzw. Auszahlungen davon in den Währungen und mithilfe der Zahlungsmethoden vornehmen, die auf der Plattform mitunter verfügbar sind.

4.2

Es gelten folgende Einzahlungsvoraussetzungen:

4.2.1 Sie müssen Einzahlungen auf Ihr Konto stets mit einer Zahlungskarte, einem Zahlungskonto oder Wallet vornehmen, das auf Ihren persönlichen Namen geführt wird;

4.2.2 Sie müssen auf Aufforderung hin nachweisen, dass der Name auf Ihrer Zahlungskarte, Ihrem Zahlungskonto oder Wallet, die/das Sie für Einzahlungen verwenden, mit dem Namen Ihres Kontos übereinstimmt;

4.2.3 Sie müssen der rechtmäßige Besitzer des Geldes sein, das Sie auf Ihr Konto einzahlen;

4.2.4 Sie dürfen keine Gelder auf Ihr Konto einzahlen, das aus kriminellen oder anderweitig ungesetzlichen oder illegalen Aktivitäten stammt und solche Gelder auch nicht für Transaktionen mithilfe der Dienste verwenden; und

4.2.5 unbeschadet der oben genannten Punkte dürfen Sie keine gestohlene, geklonte oder anderweitig nicht autorisierte Zahlungsmethode als Guthabenquelle in Verbindung mit Ihrem Konto oder jeglichen Transaktionen mithilfe der Dienste verwenden.

4.3

Es gelten möglicherweise Mindest- oder Höchstbeträge, die Sie im Rahmen einer einzelnen Transaktion mithilfe bestimmter Zahlungsmethoden auf Ihr Konto einzahlen können. Diese Beträge werden ggf. auf der Website und/oder Spielplattform angegeben.

4.4

Ihre Einzahlung steht auf Ihrem Konto zur Verfügung, sobald Ihre Bank bzw. Ihr verwendeter Zahlungsdienstleister den eingezahlten Betrag freigibt. Wir geben keine Gewährleistungen bezüglich der Bearbeitungsdauer ab, weil es sich dabei um ein Ereignis außerhalb unserer Kontrolle handelt.

5. Guthaben
5.1

Kontoguthaben werden auf separaten Konten verwahrt und nicht für unsere Betriebsausgaben verwendet. Damit ist sichergestellt, dass Ihr Guthaben im Rahmen unserer Bank- und Sicherheitsrichtlinien und -verfahren, unserer Lizenzbedingungen, bewährten Verfahren sowie den AGB stets zur Auszahlung zur Verfügung steht.

5.2

Wir sind keine Bank und kein Finanzinstitut. Bei uns eingezahlte Gelder generieren keine Zinsen und wir bieten keine Darlehen an.

6. Einsätze abgeben
6.1

Sie können höchstens Einsätze in Höhe des freigegebenen Guthabens auf Ihrem Konto abgeben.  

6.2

Wir akzeptieren nur Einsätze, die Sie online über die Website und auf der Spielplattform abgeben. Wir akzeptieren keine anderweitigen Einsätze, etwa per E-Mail, per Post oder per Telefon. Einsätze, die uns auf diesem Wege erreichen, sind nicht gültig.

6.3

Es liegt in Ihrer Verantwortung sicherzustellen, dass die Details Ihres Einsatzes richtig sind. Sobald wir einen Einsatz bestätigt haben, können Sie ihn ohne unser Einverständnis nicht stornieren oder ändern. Wenn Sie einen Einsatz abgegeben haben und stornieren oder ändern möchten, kontaktieren Sie uns bitte, bevor das entsprechende Ereignis, auf das Sie gesetzt haben, begonnen hat. Wir prüfen Ihre Anfrage dann, wobei jegliche Entscheidungen in unserem vernünftigen Ermessen liegen.

6.4

Ein Einsatz gilt nur dann als angenommen, wenn eine Bildschirmmeldung erscheint und bestätigt, dass wir den Einsatz erhalten haben.

7. Währungsumwandlung (wo verfügbar)
7.1

Wenn Echtgeldspiele für Sie in einer Währung verfügbar sind, die nicht der Währung Ihres Kontos entspricht, können Sie Ihrem Konto eine Zweitwährung hinzufügen, um diese Spiele zu spielen. Alternativ können Sie einfach einem Spiel in der gewünschten Währung beitreten. Wir fügen diese Währung dann automatisch hinzu und wandeln die Währung um. Wenn Sie die Option "Automatische Währungsumrechnung" aktivieren, wird Ihre Währung bei Bedarf automatisch umwandelt, ohne dass Sie benachrichtigt werden. Es gilt ein Mindestbetrag für die Umwandlung, den wir auf der Website und/oder Spielplattform angeben.

7.2

Wir nehmen sämtliche Währungsumwandlungen über die Website und Spielplattform zum aktuellen Wechselkurs vor, den wir für entsprechende Transaktionen anbieten (der Kurs wird Ihnen auf der Website oder Spielplattform angezeigt, wenn Sie eine Währungsumwandlung vornehmen). Wenn eine Währungsumwandlung verfügbar ist, ziehen wir den aktuellen Wechselkurs von XE zuzüglich einer geringen Wechselgebühr heran (wobei wir auf diese Gebühr nach eigenem Ermessen für bestimmte Transaktionen verzichten können). Die Wechselkurse werden in regelmäßigen Abständen aktualisiert. Je nach Art der Transaktion und den Schwankungen beim Wert einer bestimmten Währung kann es vorkommen, dass unterschiedliche Kurse angeboten werden. Wir können die Unterstützung einzelner Währungen nach eigenem Ermessen und ohne Ankündigung widerrufen oder einstellen.

7.3

Wenn Währung umgewandelt wird, schreiben wir Ihnen stornierte oder abgelehnte Auszahlungen von Ihrem Konto wieder in der Währung und in Höhe des ursprünglich angeforderten Auszahlungsbetrags gut - und nicht den umgewandelten Betrag. Ein Beispiel: Sie haben ein Konto in EUR und wollten EUR 100 auszahlen, die in USD umgewandelt wurden. In diesem Fall schreiben wir Ihrem Konto wieder EUR 100 gut. Stornierte oder abgelehnte Einzahlungen auf Ihr Konto werden in Form des umgewandelten Betrags wieder von Ihrem Konto abgebucht. Ein Beispiel: Sie haben ein Konto in EUR und haben eine Einzahlung in USD vorgenommen. In diesem Fall buchen wir Ihnen den entsprechenden EUR-Betrag wieder ab. Wenn Ihr Konto nicht genug Guthaben aufweist, um die Abbuchung zu decken, müssen Sie Geld auf Ihr Konto einzahlen.

7.4

Sie sollten sich über Wechselkursschwankungen und deren Auswirkungen auf Ihr verfügbares Guthaben im Klaren sein. Wenn die Währungsumwandlung für Ihr Konto verfügbar ist, liegt es in Ihrer Verantwortung, die gültigen Wechselkurse zu prüfen, bevor Sie Transaktionen vornehmen, die eine Währungsumwandlung beinhalten. Wir sind für keine Gewinne oder Verluste verantwortlich, die durch die Währungsumwandlung mithilfe der Dienste entstehen.

7.5

Wir sind keine Wechselstube. Sofern wir eine Währungsumwandlung über Ihr Konto anbieten, ist diese Funktion nur zu legitimen Spielzwecken vorgesehen. Sie dürfen Ihr Konto oder andere Teile des Dienstes nicht zum Währungshandel, zur Währungsspekulation oder für Arbitragegeschäfte nutzen (solche Handlungen würden einen schwerwiegenden Verstoß gegen die AGB und somit verbotene Aktivitäten darstellen).

7.6

Wir ergreifen Maßnahmen, um die Integrität der Währungsumwandlung zu wahren. Wir behalten uns unter anderem vor:

7.6.1 Transaktionen mit einer Währungsumwandlung, die Sie über Ihr Konto vornehmen, abzulehnen oder rückgängig zu machen;

7.6.2 die Anzahl an Währungen, die Sie auf Ihrem Konto verwalten können, und/oder die Geldbeträge, die Sie zwischen Währungen umwandeln können, zu begrenzen;

7.6.3 die Vorgabe durchzusetzen, dass jegliches umgewandelte Guthaben auf Ihrem Konto zum Spielen von Echtgeldspielen eingesetzt werden muss, bevor Sie es auszahlen, an andere Kunden transferieren (wo Spielertransfers zulässig sind) oder für andere Zwecke verwenden können, sofern die jeweilige Lizenz eine solche Vorgabe zulässt; und/oder

7.6.4 rückwirkend Wechselgebühren zu erheben, die wir im Rahmen einer Währungsumwandlung zuvor erlassen hatten.

8. Gewinne und Steuern
8.1

Gemäß den AGB (einschließlich jeglicher Rechte, Transaktionen zu stornieren und Guthaben, Gewinne, Prämien oder andere Guthabenwerte laut den AGB zurückzufordern oder nicht gutzuschreiben) schreiben wir Ihrem Konto Gewinne so schnell wie möglich gut.

8.2

Es liegt in Ihrer alleinigen Verantwortung, Gewinne und Verluste anzugeben, falls Sie durch Gesetze, Vorschriften oder zuständige Behörden (einschließlich jeglicher Steuerbehörden) dazu verpflichtet sind. Außerdem sind Sie allein dafür verantwortlich, jegliche Steuern zu zahlen, die für Guthaben oder Preise, die Sie durch Ihre Nutzung der Dienste erlangt haben, fällig werden. Wir bieten keinen Rat bezüglich Steuern und/oder rechtlichen Angelegenheiten. Wenn Sie solchen Rat benötigen, wenden Sie sich unabhängig an einen Steuerberater und/oder die zuständigen Behörden.

8.3

Wenn Umsatz- oder Mehrwertsteuer auf Zahlungen von Ihnen in Verbindung mit der Nutzung der Dienste anfällt, gelten solche Zahlungen als inklusive solcher Steuern.

9. Wie wir Auszahlungen und Rückzahlungen bearbeiten
9.1

Um eine Auszahlung in Auftrag zu geben, loggen Sie sich in Ihr Konto ein und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm. Welche Auszahlungsmethoden Ihnen zur Verfügung stehen, hängt von Ihrem Wohnsitzland ab. Sie finden diese Angabe auf der Website und/oder Spielplattform. Wenn Sie eine Auszahlung über einen Betrag vornehmen möchten, der die Mindestauszahlung für Ihre gewünschte Methode unterschreitet, können Sie stattdessen eine andere Zahlungsmethode wählen oder uns kontaktieren.

9.2

Wir bearbeiten jeden Auszahlungsauftrag und jede Rückzahlung von Guthaben, sofern:

9.2.1 alle Zahlungen auf Ihr Konto als freigegeben bestätigt wurden und keine Rückbuchungs-, Rückbelastungs- oder Stornierungsforderungen vorliegen; und

9.2.2 keine laufenden (oder ggf. abgeschlossenen) Untersuchungen vorliegen zu:

a) einem Fehler, einer Fehlfunktion oder Unterbrechung in Zusammenhang mit Ihrer Verwendung der Dienste; oder

b) Ihrer Beteiligung an verbotenen Aktivitäten.

9.3

Falls eine laufende Untersuchung zu einem Fehler, einer Fehlfunktion oder Unterbrechung bzw. zu mutmaßlichen verbotenen Aktivitäten in Zusammenhang mit Ihrer Verwendung der Dienste vorliegt, bearbeiten wir die Auszahlung erst, falls und sobald die Untersuchung zu unserer angemessenen Zufriedenheit geklärt wurde. In Teil B - Abschnitt 10 erklären wir, in welchen Fällen wir Transaktionen annullieren oder Gewinne, Guthaben, Prämien und andere Guthabenwerte, die aus einem Fehler, einer Fehlfunktion oder Unterbrechung in Verbindung mit Ihrer Nutzung der Dienste resultieren, zurückfordern bzw. nicht gutschreiben. In Teil B - Abschnitt 17 erklären wir, in welchen Fällen wir Ihr Konto einschränken, vorübergehend sperren oder schließen sowie Transaktionen annullieren oder Gewinne, Guthaben, Prämien und andere Guthabenwerte, die auf verbotene Aktivitäten zurückgehen, zurückfordern oder nicht gutschreiben. Bitte lesen Sie sich diese Abschnitte sorgfältig durch, damit Sie verstehen, was diese Bedingungen für Sie bedeuten.

9.4

Sie erkennen an, dass jegliche Verzögerungen bei der Bereitstellung von Angaben, um die wir Sie im Rahmen einer Untersuchung bitten, zu einer verzögerten Bearbeitung Ihrer Auszahlung oder Rückzahlung führen kann.

9.5

Wenn Sie eine Auszahlung vornehmen bzw. wir Guthaben an Sie zurückzahlen, erfolgt die Gutschrift an dieselbe Zahlungsmethode, mit der Sie Ihre Einzahlungen gemacht haben. Wenn diese Zahlungsmethode nicht mehr verfügbar ist, schreiben wir die Auszahlung gemäß den AGB an eine andere Zahlungsmethode gut, auf die wir uns einigen. Für jede Zahlungsmethode senden wir Auszahlungen immer zuerst an die Zahlungsmethode Ihrer ältesten Einzahlung und zum Schluss an die Methode Ihrer jüngsten Einzahlung. Wenn wir Auszahlungen an die Zahlungsmethode Ihrer vorherigen Einzahlungen senden, wandeln wir sie in die Währung um, in der Ihre vorherigen Einzahlungen bearbeitet wurden (falls zutreffend). Auszahlungen, die den Gesamtbetrag Ihrer Einzahlungen überschreiten, werden in die Währung umgewandelt, in der Ihre letzte Einzahlung mit der entsprechenden Methode bearbeitet wurde (falls zutreffend).

9.6

Die Bearbeitungsdauer von Auszahlungen und Rückzahlungen hängt von Ihrer verwendeten Zahlungsmethode ab. Wir unternehmen zumutbare Anstrengungen, um sicherzustellen, dass Zahlungen auf Ihr und von Ihrem Konto zeitnah bearbeitet werden. Wir können aber keine Gewährleistungen zur Bearbeitungsdauer (oder darüber, dass Schätzungen genau wie beschrieben bearbeitet werden) abgeben, weil es sich um Ereignisse außerhalb unserer Kontrolle handelt.

IN WELCHEN FÄLLEN WIR TRANSAKTIONEN ANNULLIEREN UND GUTHABEN UND GEWINNE ZURÜCKVERLANGEN BZW. NICHT GUTSCHREIBEN

10. Fehler, Fehlfunktionen und Unterbrechungen - in welchen Fällen wir Transaktionen annullieren und Gewinne zurückverlangen bzw. nicht gutschreiben
10.1

Fehler, Fehlfunktionen oder Unterbrechungen bei den Diensten oder in der Software sind für Sie oder uns zum Zeitpunkt ihres Auftretens möglicherweise nicht ersichtlich und treten erst zutage, wenn wir Abrechnungsanweisungen, Spielergebnisse, Gewinne oder Auszahlungsaufträge im Nachhinein untersuchen und analysieren. Sie dürfen Fehler, Fehlfunktionen oder Unterbrechungen, die Sie bemerken, nicht missbrauchen oder ausnutzen (etwa, um Gewinne zu erzielen). Wenn Sie Fehler, Fehlfunktionen oder Unterbrechungen bemerken oder vermuten, dass sie in einem Teil der Dienste auftreten, die Sie benutzen, müssen Sie sofort aufhören, diesen Teil der Dienste zu verwenden und uns darüber informieren.

10.2

Sie müssen uns jegliche Informationen zur Verfügung stellen, die wir vernünftigerweise brauchen, um einen Fehler, eine Fehlfunktion oder Unterbrechung zu untersuchen.

10.3

Wenn wir Ihrem Konto aufgrund eines Fehlers, einer Fehlfunktion oder Unterbrechung bei den Diensten Gewinne, Guthaben, Prämien oder andere Guthabenwerte gutschreiben, die Sie ohne den Fehler, die Fehlfunktion oder Unterbrechung nicht erhalten hätten ("irrtümliche Gutschriften"), annullieren wir die entsprechende Transaktion und behalten die irrtümliche Gutschrift ein bzw. verlangen sie von Ihnen zurück. Das gilt selbst dann, wenn der entsprechende Teil der Dienste auch ohne den Fehler, die Fehlfunktion oder Unterbrechung einen gleichen oder ähnlichen Betrag an Gewinnen, Guthaben, Prämien oder anderen Guthabenwerten hervorgebracht haben könnte, und unabhängig davon, ob der Fehler, die Fehlfunktion oder Unterbrechung zum Zeitpunkt des Auftretens für Sie oder uns ersichtlich war. Wenn Sie eine irrtümliche Gutschrift ausgezahlt haben, müssen Sie uns den Betrag zurückzahlen, wenn wir Sie dazu auffordern.

10.4

Wenn Sie aufgrund von einer Unterbrechung die Verbindung zu einem Pokerspiel mit menschlichen Gegnern verlieren, behandeln wir Sie, als würden Sie aussetzen bzw. ergreifen für Sie die Standardhandlungen (etwa Checken, Folden oder das automatische Zahlen der Blinds), bis Sie dem Spiel wieder beitreten.

WIE WIR VIRTUELLE WERTE VERWALTEN

11. Virtuelle Artikel in Spielgeldspielen
11.1

Einige Spielgeldspiele beinhalten virtuelle Artikel wie virtuelle Chips ("virtuelle Artikel"). Je nachdem, welche(s) Spiel(e) auf der Plattform für Sie verfügbar ist/sind (falls dies überhaupt der Fall sein sollte), haben Sie die Möglichkeit, virtuelle Artikel durch Ihr Spielen zu "verdienen" oder sie für Echtgeld zu "kaufen". Wir verwenden die Begriffe "verdienen" und "kaufen" hier im übertragenen Sinne. Das bedeutet, Sie haben kein Anrecht oder Eigentumsrecht auf virtuelle Artikel - unabhängig davon, ob Sie sie in einem Spiel "verdient" oder "gekauft" haben. Jegliche virtuelle Währung oder ähnliches virtuelles Guthaben, die/das auf Ihrem Konto angezeigt wird (zum Beispiel in Spielgeldspielen, in denen Ihr Guthaben in US-Dollar angezeigt wird), stellt kein Echtgeldguthaben dar und spiegelt keine vorgehaltenen Werte wider, sondern drückt das Ausmaß Ihrer Lizenz aus, die entsprechenden virtuellen Artikel im Spiel zu verwenden. Wenn Sie in einem Spiel auf der Plattform virtuelle Artikel für Echtgeld "kaufen" können und wir per E-Mail bestätigen, wie viele virtuelle Artikel Sie "gekauft" haben, sollten Sie die Angaben auf Richtigkeit prüfen und die E-Mail für Ihre Unterlagen aufbewahren.

11.2

Sofern es möglich ist, virtuelle Artikel zu "kaufen", können wir die Preise solcher virtuellen Artikel jederzeit ändern. Die Preise werden auf der Website, Spielplattform und/oder im entsprechenden Spiel angezeigt.

11.3

Virtuelle Artikel (wo verfügbar) sind nur für Verwendung in Spielen vorgesehen. Sie dürfen virtuelle Artikel nicht für einen Wert außerhalb des entsprechenden Spiels unterlizenzieren, handeln, verkaufen oder übertragen bzw. entsprechende Versuche unternehmen (dies würde einen schwerwiegenden Verstoß gegen die AGB und somit verbotene Aktivitäten darstellen).

11.4

Virtuelle Artikel (wo verfügbar) sind nicht mehr verwendbar, wenn: (a) das fragliche Spiel aus irgendeinem Grund eingestellt wird, oder (b) der fragliche virtuelle Artikel aus irgendeinem Grund eingestellt wird. Wir bemühen uns, Sie angemessen frühzeitig über die Einstellung eines Spiels oder virtuellen Artikels zu informieren. Wenn wir Sie aus irgendeinem Grund nicht vorzeitig informieren, können Sie uns kontaktieren und eine Erstattung für nicht verwendete virtuelle Artikel verlangen, die Sie für Echtgeld "gekauft" haben (aber nicht für virtuelle Artikel, die Sie im Spielverlauf "verdient" haben) und die von der Einstellung des Spiels/virtuellen Artikels betroffen waren. Wenn wir Sie jedoch vorzeitig über die bevorstehende Einstellung eines Spiels oder virtuellen Artikels informieren, haben Sie keinen Anspruch auf eine Erstattung der betreffenden virtuellen Artikel und wir haben Ihnen gegenüber keine weitere Haftung.

IHRE NUTZUNG DER DIENSTE

12. Was wir unter "inakzeptablem Verhalten" verstehen
12.1

Sie dürfen nicht:

12.1.1 ein Verhalten an den Tag legen, wenn Sie die Dienste nutzen, das: (a) missbräuchlich, anstößig, bösartig, bedrohlich, belästigend, beleidigend, einschüchternd, verleumderisch, rassistisch oder diskriminierend ist (das gilt auch dann, wenn Sie Spiele spielen, darauf warten, dass andere Spieler in einem Spiel ihren Zug machen sowie für Ihre allgemeinen Interaktionen mit unseren Mitarbeitern oder anderen Kunden); (b) absichtlich störend ist (zum Beispiel, den Chat mit zahlreichen und häufigen Nachrichten fluten, um den regulären Chat zu übertönen, oder andere Kunden wiederholt um Chips bitten); oder (c) das andere Personen anderweitig in Bedrängnis bringt, ihnen schadet oder sie belästigt;

12.1.2 die Dienste oder Software auf betrügerische, unehrliche, ungesetzliche, illegale oder kriminelle Weise nutzen bzw. auf eine Weise, die zur Anstiftung, zur Ermöglichung oder zum Vorkommen von betrügerischen, unehrlichen, ungesetzlichen, illegalen oder kriminellen Aktivitäten führen könnte;

12.1.3 verbotene Tools oder Dienste verwenden;

12.1.4 sich an verbotenen Hilfestellungen für Spieler oder unlauterem Spiel beteiligen;

12.1.5 direkt oder indirekt mehr als ein Konto (ob ein Konto bei uns oder ein anderes Konto bei der Flutter-Gruppe) im selben Spielerpool oder im selben Preispool gleichzeitig nutzen (etwa, wenn Sie mit mehr als einem Konto am selben Pokertisch oder im selben Pokerturnier spielen oder mehr als ein Konto geöffnet haben; wenn Sie sich mit mehr als einem Konto zum selben Spiel anmelden oder mit mehr als einem Konto um denselben Preispool spielen), wobei es keine Rolle spielt, ob Sie mit den Konten aktiv mitspielen oder nicht (dies gilt unbeschadet der übrigen Bedingungen zu Mehrfachkonten in den AGB);

12.1.6 nach dem Ausscheiden aus einem Turnier oder Preispool direkt oder indirekt erneut am Turnier oder Preispool teilnehmen, indem Sie ein anderes Konto bei uns oder bei der Flutter-Gruppe verwenden;

12.1.7 nicht autorisierte Inhalte über die Chatfunktion oder mithilfe anderer Teile des Dienstes bzw. in der Kommunikation mit uns veröffentlichen oder teilen;

12.1.8 Versuche unternehmen, jegliche Filter zu umgehen, die wir für die Chatfunktion in den Diensten verwenden (zum Beispiel den Filter, der Kraftausdrücke oder andere unangemessene Wörter durch Sternchen ersetzt);

12.1.9 öffentliche Aussagen über jegliche Teile der Dienste oder ein Unternehmen der Flutter-Gruppe machen, die unwahr oder bösartig sind, und etwas unternehmen, was dem Ansehen oder Ruf von jeglichen Teilen der Dienste oder einem Unternehmen der Flutter-Gruppe schaden könnte;

12.1.10 Teile der Dienste (oder jegliche Informationen, die Sie darüber erlangen) bzw. jegliche Software für kommerzielle oder geschäftliche Zwecke verwenden; oder

12.1.11 in den Abschnitten 12.1.1 bis 12.1.10 genannte Dinge auch nur versuchen.

Alle diese Handlungen gelten als "inakzeptables Verhalten".

12.2

Sie erkennen an und stimmen zu, dass: (a) die Mitteilungen, die Sie über die Dienste verschicken, nicht privat oder vertraulich sind und von anderen eingesehen oder verwendet werden können, die auf die Dienste zugreifen; und (b) dass wir die Chatfunktion moderieren.

12.3

Wir überprüfen die Chatinhalte, zeichnen alle Mitteilungen über die Chatfunktion auf und ergreifen ggf. im Nachhinein erforderliche Maßnahmen. Wenn Sie Opfer von einem Missbrauch der Chatfunktion wurden, informieren Sie uns bitte darüber. Wir behandeln Ihre Meldung anonym und nehmen jeden Fall sehr ernst.

13. Unser geistiges Eigentum und was wir unter "unbefugte Nutzung" verstehen
13.1

Wir sind stolz auf die Produkte, die wir entwickelt haben und Ihnen zur Verfügung stellen. Deshalb ist es uns (und unseren Lizenzgebern) wichtig, sie zu schützen. Die Flutter-Gruppe und seine Lizenzgeber sind die Besitzer aller Rechte, Eigentumsrechte und Interessen, einschließlich aller Urheberrechte, Betriebsgeheimnisse, Warenzeichen und anderer Rechte an geistigem Eigentum an und in Bezug auf die Dienste und Software. Alle diese Rechte sind vorbehalten.

13.2

Gemäß den AGB räumen wir Ihnen ein gebührenfreies, eingeschränktes, nicht exklusives, nicht übertragbares, nicht unterlizenzierbares widerrufliches Recht ein, die Spielplattform auf Ihrem Gerät zu installieren, zu verwenden und Spiele darüber zu spielen. Wir räumen Ihnen diese Lizenz ausschließlich zu Ihrer privaten persönlichen Nutzung ein. Sie dürfen die Dienste nur gemäß ihrer vorgesehenen Funktionalität sowie diesen AGB verwenden.

13.3

Abgesehen vom gesetzlich zulässigen Rahmen dürfen Sie nicht:

13.3.1 die Software oder Dienste in irgendeiner Weise kopieren, verbreiten, veröffentlichen, stören, rückentwickeln, dekompilieren, disassemblieren, modifizieren oder übersetzen;

13.3.2 auf den Quellcode der Software oder Dienste zugreifen, sei es, um abgeleitete Werke zu entwickeln oder anderweitig;

13.3.3 Software von den Diensten extrahieren;

13.3.4 Software und Teile der Dienste verkaufen, zuteilen, unterlizenzieren, übertragen, vertreiben oder vermieten;

13.3.5 die Software oder jegliche Teile der Dienste Dritten über ein Computernetzwerk oder auf anderem Weg zugänglich machen;

13.3.6 die Software oder jegliche Teile der Dienste in ein Land exportieren (ob auf physischem oder elektronischem Wege);

13.3.7 Versuche unternehmen, sich unbefugten Zugriff auf die Website oder Spielplattform, die Server, auf der die Website und Spielplattform gespeichert werden, oder jegliche anderen Servercomputer oder Datenbanken, die mit der Website oder Spielplattform in Verbindung stehen, zu verschaffen;

13.3.8 unsere Warenzeichen, Inhalte oder unser übriges geistiges Eigentum ohne unsere Genehmigung verwenden; oder

13.3.9 eines der in den Abschnitten 13.3.1 bis 13.3.8 genannten Dinge auch nur versuchen.

Alle oben genannten Handlungen gelten als "unbefugte Nutzung".

14. Verbotene Aktivitäten
14.1

Folgendes sind "verbotene Aktivitäten": 

14.1.1 wenn Sie zu irgendeinem Zeitpunkt falsche oder irreführende Angaben für Ihr Konto machen;

14.1.2 wenn Sie zu irgendeinem Zeitpunkt eine der Kontovoraussetzungen nicht erfüllen;

14.1.3 wenn Sie zu irgendeinem Zeitpunkt versäumen, einer Verifizierungsanfrage und/oder einer anderen Prüfung oder Informationsanfrage nachzukommen, die vernünftigerweise nötig ist, damit wir unsere gesetzlichen, regulatorischen oder internen Vorgaben erfüllen können;

14.1.4 wenn Sie vorsätzlich oder mit betrügerischen Absichten ein oder mehrere Mehrfachkonten eröffnen;

14.1.5 wenn wir feststellen oder Grund zur Annahme haben, dass die Sicherheit Ihres Kontos verletzt wurde (sofern nicht durch unsere mangelnde Sorgfaltspflicht verursacht), etwa weil Sie die Vertraulichkeit und den Schutz Ihrer Zugangsdaten nicht gewährleistet haben;

14.1.6 wenn wir feststellen oder Grund zur Annahme haben, dass Sie die Sicherheit eines fremden Kontos verletzt haben (etwa, indem Sie das Konto eines anderen Kunden ohne dessen Erlaubnis verwendet haben);

14.1.7 wenn Sie zu irgendeinem Zeitpunkt eine der Einzahlungsvoraussetzungen nicht erfüllen;

14.1.8 wenn wir von einer Zahlungsmethode, die Sie für Ihr Konto verwendet haben, eine betrügerische Rückbuchung und/oder Rückzahlungsforderung erhalten;

14.1.9 wenn wir feststellen oder Grund zur Annahme haben, dass Sie sich an inakzeptablem Verhalten beteiligt haben;

14.1.10 wenn wir feststellen oder Grund zur Annahme haben, dass Sie sich an unbefugter Nutzung beteiligt haben;

14.1.11 wenn wir feststellen oder Grund zur Annahme haben, dass Sie einen Fehler, eine Fehlfunktion oder Unterbrechung missbraucht oder ausgenutzt haben;

14.1.12 wenn Sie in schwerwiegender Weise gegen die AGB oder Regeln verstoßen (Beispiele für schwerwiegende Verstöße nennen wir in verschiedenen Teilen der AGB; etwa Teil B - Abschnitt 7.5, Teil B - Abschnitt 11.3, Teil B - Abschnitt 15.1 und Teil A - Abschnitt 11, wobei diese Beispiele nicht die einzigen schwerwiegenden Verstöße sind, die denkbar sind) oder wenn Sie wiederholt gegen die AGB oder Regeln verstoßen, sodass wir berechtigterweise zum Schluss kommen, dass Sie die AGB oder Regeln nicht einhalten wollen oder können.

14.2

Wenn Sie den Verdacht haben oder davon erfahren, dass ein anderer Kunde sich an verbotenen Aktivitäten beteiligt hat oder immer noch beteiligt, müssen Sie uns unverzüglich darüber informieren und in angemessener Weise bei unserer Untersuchung des Vorfalls unterstützen (indem Sie uns etwa Informationen bereitstellen, die wir vernünftigerweise anfordern).

15. Regeln zu Drittanbieter-Tools und -Diensten
15.1

Wir dürfen (zusätzlich zu unseren anderen Rechten) Maßnahmen ergreifen, um den Einsatz von verbotenen Tools und Diensten sowie verbotenen Hilfestellungen für Spieler festzustellen und zu verhindern. Sie dürfen nicht versuchen, solche Maßnahmen auf irgendeine Weise zu umgehen, zu stören oder zu blockieren, sei es mithilfe von dazu vorgesehener Software oder anderweitig (solche Versuche würden einen schwerwiegenden Verstoß gegen die AGB und somit verbotene Aktivitäten darstellen).

15.2

Wir unterstützen erlaubte Tools und Dienste nicht und geben keine Gewährleistungen diesbezüglich ab, da wir keinen Einfluss darauf haben. Sie verwenden solche Tools und Dienste ausschließlich auf eigene Entscheidung, Risiken und Kosten hin.

16. Unsere Entscheidungen zu Spielen sind endgültig

Wir zeichnen einen Verlauf aller Echtgeldspiele auf unseren Servern und in unseren Datenbanken auf. Bei Unterschieden zwischen dem Ergebnis, das auf Ihrem Gerät angezeigt wird, und dem Ergebnis laut Aufzeichnungen auf unserem Server oder in unseren Datenbanken gelten unsere Aufzeichnungen vorrangig. Sie akzeptieren auch, dass die Funktionen "Handverlauf anzeigen" und "Hand Replayer" keine offizielle Verlaufsdaten einer gespielten Hand darstellen.

KONTOSCHLIESSUNG, KONTOEINSCHRÄNKUNG UND VORÜBERGEHENDE KONTOSPERRE

17. In welchen Fällen wir Ihr Konto aufgrund von verbotenen Aktivitäten einschränken, vorübergehend sperren oder schließen
17.1

Wir können Ihr Konto, Ihre Möglichkeit, Spiele zu spielen, und/oder andere Aspekte Ihres Zugriffs auf unsere Dienste oder Ihrer Nutzung von unseren Diensten einschränken oder sperren, wenn wir Grund zur Annahme haben, dass Sie sich (wahrscheinlich) an verbotenen Aktivitäten beteiligt haben.

Bei einer "Einschränkung" schränken wir Ihren Zugang zu oder Ihre Verwendung von einem bestimmten Produkt, einer bestimmten Funktion, einem Teil der Dienste oder Ihrem Konto ein. Ein Beispiel für eine Einschränkung: Wenn Sie sich an unlauterem Spiel beteiligt haben, schränken wir Ihre Platzwahl ein und/oder verhindern, dass Sie an einem bestimmten Pokertisch oder ein bestimmtes Turnier spielen können (dies kann umfassen, dass wir zwei Kunden daran hindern, zusammen am selben Tisch oder im selben Turnier zu spielen, wobei solche Einschränkungen keine Auswirkungen auf weitere Maßnahmen haben, die wir laut AGB ergreifen können).

Bei einer "vorübergehenden Sperre" blockieren wir vorläufig Ihren Zugriff auf Ihr Konto oder die Dienste als Ganzes.

17.2

Während wir die Angelegenheit untersuchen bzw. bis unsere Prüfungen abgeschlossen sind, bleibt Ihre Verwendung der Dienste oder Ihres Kontos eingeschränkt oder gesperrt. Wenn wir nach unserer Untersuchung (nach vernünftigen Gesichtspunkten) zum Schluss kommen, dass die Angelegenheit zu unserer Zufriedenheit geklärt wurde, heben wir die Einschränkung oder Sperre (vollständig oder teilweise) wieder auf. Wenn wir nach der Untersuchung (nach vernünftigen Gesichtspunkten) jedoch zum Schluss kommen, dass Sie sich an verbotenen Aktivitäten beteiligt haben, schränken wir Ihre Nutzung der Dienste/Ihres Kontos dauerhaft ein oder schließen Ihr Konto.

17.3

Wenn wir gemäß diesem Abschnitt 17 Ihre Nutzung der Dienste/Ihres Kontos einschränken oder vorübergehend sperren bzw. Ihr Konto schließen, dann: 

17.3.1 können wir andere Unternehmen der Flutter-Gruppe darüber benachrichtigen, und jegliche Konten, die Sie bei diesen Unternehmen haben, könnten ebenfalls eingeschränkt, vorübergehend gesperrt oder geschlossen werden;

17.3.2 könnte Ihr Zugang zu Diensten/Produkten von anderen Unternehmen der Flutter-Gruppe (ggf. einschließlich Live-Events) vorübergehend oder dauerhaft gesperrt werden; und

17.3.3 melden wir Sie ggf. den zuständigen Behörden oder anderen Dritten und/oder unternehmen rechtliche Schritte gegen Sie.

17.4

Während einer vorübergehenden Sperre können Sie nicht auf Ihr Guthaben zugreifen und es nicht auszahlen. Das Guthaben bleibt währenddessen auf Ihrem Konto. 

17.5

Wenn Sie sich an strafbaren Aktivitäten beteiligt haben, sind wir nicht verpflichtet, Ihnen die Auszahlung oder Rückzahlung von Guthaben auf Ihrem Konto zu gestatten.

18. Andere triftige Gründe, aus denen wir Ihr Konto einschränken, vorübergehend sperren oder schließen können

Wir werden Ihr Konto, die Dienste (vollständig oder teilweise) sowie Ihren Zugriff darauf bzw. Ihre Nutzung davon einschränken, vorübergehend sperren oder schließen, wenn dies aus gesetzlichen oder regulatorischen Gründen nötig ist, oder wenn wir der begründeten Meinung sind, dass diese ein Sicherheitsrisiko darstellen.

19. Was geschieht, wenn Ihr Konto aus irgendeinem Grund geschlossen wird

Sie bleiben für sämtliche Aktivitäten über Ihr Konto verantwortlich, bis es geschlossen wurde. Wir informieren Sie, wenn wir Ihr Konto schließen, und zahlen Ihnen zu dem Zeitpunkt Ihr verbleibendes Kontoguthaben aus, sofern wir gemäß den AGB nicht das Recht haben, die Rückzahlung zu verzögern, damit verbundene Transaktionen zu annullieren bzw. Guthaben, Gewinne, Prämien oder andere Guthabenwerte zurückzufordern bzw. nicht gutzuschreiben.

IN WELCHEN FÄLLEN WIR NICHT VERANTWORTLICH SIND UND SIE UNS ENTSCHÄDIGEN MÜSSEN

20. Wir tragen keine Verantwortung für jegliche Ereignisse außerhalb unserer Kontrolle
20.1

Sie erkennen an und stimmen zu, dass Glücksspiel grundsätzlich das Risiko beinhaltet, Geld zu verlieren, und dass wir keine Verantwortung für solche Verluste tragen.

20.2

Mit Ausnahme der Bedingungen aus Teil B - Abschnitt 21.1 sind wir für keine Versäumnisse oder Unterbrechungen bei Teilen der Dienste oder der Ausübung unserer Pflichten laut AGB oder für jede andere Haftung oder jegliche Verluste verantwortlich, die aus einem Ereignis außerhalb unserer Kontrolle herrühren. Ein Beispiel: Wir sind nicht dafür verantwortlich, wenn Ihre Verbindung oder Geräte langsamer sind als die anderer Kunden, was Ihre Leistung bei zeitkritischen Produkten beeinträchtigt.

20.3

Wenn wir aufgrund von Ereignissen außerhalb unserer Kontrolle und trotz zumutbarer Anstrengungen nicht in der Lage sind, die Dienste oder Teile davon anzubieten, können wir die Dienste oder Teile davon aussetzen oder einstellen.

21. Allgemeine Haftungsausschlüsse und -beschränkungen und in welchen Fällen Sie uns entschädigen müssen
21.1

Nichts in diesen AGB schließt unsere Verantwortung aus oder beschränkt sie für:

21.1.1 Betrug oder betrügerisch falsche Darstellungen durch uns;

21.1.2 Tod oder persönliche Verletzungen, die das Ergebnis unserer Fahrlässigkeit bzw. der Fahrlässigkeit unserer Mitarbeiter oder Bevollmächtigten sind; oder

21.1.3 jede andere Haftung, die durch geltende Gesetze nicht ausgeschlossen oder beschränkt werden darf (zum Beispiel unsere Haftung aus zwingenden Bestimmungen der geltenden Verbraucherschutzgesetze).

21.2

Mit Ausnahme der Bedingungen aus Abschnitt 21.1 sind wir laut den AGB für keine Verluste haftbar, die:

21.2.1 weder Sie noch wir zum Zeitpunkt, zu dem Sie Ihr Konto erstellt haben oder Transaktionen innerhalb der Dienste initiiert haben, vernünftigerweise vorhersehen konnten. Dies beinhaltet in jedem Fall jegliche Verluste von Einkommen, Geschäften, Ersparnissen oder Profiten;

21.2.2 Sie durch angemessene Maßnahmen hätten verhindern können;

21.2.3 davon herrühren, dass Sie uns gegenüber ungültige, unvollständige oder falsche Angaben zu Ihrem finanziellen Status oder Ihren personenbezogenen Daten gemacht haben;

21.2.4 aus verbotenen Aktivitäten herrühren;

21.2.5 aus Ihrer Nutzung erlaubter Tools und Dienste herrühren;

21.2.6 aus einem Fehler, einer Fehlfunktion oder Unterbrechung herrühren; oder

21.2.7 aus einer Einschränkung, vorübergehenden Sperre oder der Schließung Ihres Kontos bzw. anderer Maßnahmen, die wir gemäß den AGB ergreifen, herrühren.

21.3

Sie müssen uns für jegliche Kosten, Belastungen und Verluste entschädigen, die uns entstehen, weil Sie sich an verbotenen Aktivitäten beteiligt haben.

21.4

Wenn unsere Gesamthaftung Ihnen gegenüber bzw. Ihre Haftung uns gegenüber auf einen Höchstbetrag beschränkt ist, wird dieser Höchstbetrag in Teil A festgestellt. Solche Höchstbeträge gelten nicht für unsere Verantwortung gemäß Abschnitt 21.1.

RECHTLICHES

22. Wie wir Ihre Daten verwenden

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung, die Sie sich ebenfalls durchlesen sollten.

23. Wie wir die AGB behandeln
23.1

Die AGB gelten für Sie persönlich. Sie dürfen Ihre Rechte oder Pflichten gemäß den AGB nicht an jemand anderen übertragen.

23.2

Wir dürfen unsere Rechte oder Pflichten gemäß diesen AGB vollständig oder teilweise an ein Unternehmen innerhalb der Flutter-Gruppe oder eine andere juristische Person übertragen (zum Beispiel bei einer Umstrukturierung oder einem Verkauf des Betriebs). Wir stellen in dem Fall sicher, dass die Übertragung keine negativen Auswirkungen auf Ihre Rechte gemäß den AGB hat.

23.3

Wenn Sie gegen die AGB verstoßen und wir keine Maßnahmen gegen Sie ergreifen, sind wir weiterhin berechtigt, unsere Rechte und Abhilfemaßnahmen in anderen Situationen zu nutzen, in denen Sie gegen die AGB verstoßen (auch dann, wenn Sie den gleichen Verstoß erneut begehen).

23.4

Im Falle von Widersprüchen zwischen den Bedingungen der verschiedenen Teile der AGB gilt folgende Reihenfolge des Vorrangs (wobei 1. den obersten Vorrang einnimmt): 1. Teil A, 2. Teil B, 3. Teil C, 4. die Zusammenfassung, 5. die Einführung.

TEIL C: DEFINITIONEN UND INHALT

1. Definitionen
1.1

Die folgenden Begriffe und Ausdrücke haben in den AGB die aufgeführte Bedeutung:

Konto: ein Benutzerkonto auf der Spielplattform und/oder Website (dieses Konto wird auf der Spielplattform und Website auch als "Stars-Konto" bezeichnet).

Kontovoraussetzungen: Die Kriterien, die Sie erfüllen müssen, um ein Konto zu eröffnen und zu nutzen, wie in Teil A - Abschnitt 6 aufgeführt.

Einzahlungsvoraussetzungen: Die Einzahlungsvoraussetzungen, wie in Teil B - Abschnitt 4.2 genannt.

Mehrfachkonto: Dieser Begriff wird in Teil B - Abschnitt 3.1 definiert.

Irrtümliche Gutschriften: Dieser Begriff wird in Teil B - Abschnitt 10.4 definiert.

Fehler:
eine Auslassung, Unvollständigkeit, ein Versehen oder Fehler in den Diensten oder in Bezug dazu - ob menschlich, technisch, administrativ, betrieblich, systematisch (bzw. eine Kombination daraus) oder anderweitig. Ein Beispiel: die irrtümliche Angabe falscher Preise oder Bedingungen für die Teilnahme an einem Spiel.

Ereignis außerhalb unserer Kontrolle: jegliches Ereignis, auf das wir keinen zumutbaren Einfluss haben, etwa: (a) Krieg, terroristische Aktivität, Aufstände, böswilliger Schaden, Feuer, Flut, Unwetter, Nuklearunfälle, Erkrankungen, Epidemien oder Pandemien (wie Covid-19); (b) die Entscheidungen von Regierungen oder Behörden (etwa die Einführung neuer Gesetze, staatlicher, behördlicher oder gerichtlicher Beschlüsse, Regeln, Regulierungsmaßnahmen oder Vorgaben bzw. die Verweigerung oder Aberkennung jeglicher Lizenz oder Genehmigung); (c) jegliche Defekte, Ausfälle, Verzögerungen, Kapazitätseinschränkungen oder andere Defizite, die sich auf Telekommunikationsnetzwerke, den Internetzugriff oder die Geräte auswirken, die Sie verwenden, um auf die Dienste zuzugreifen und sie zu verwenden; (d) jegliche Verzögerungen, Ausfälle oder Sperren, die sich auf Banknetzwerke oder andere Zahlungsverarbeitungsdienste auswirken, die in Verbindung mit den Diensten verwendet werden (einschließlich Bearbeitungsverzögerungen, Neubearbeitungen oder Rückbuchungen von Transaktionen sowie Beschlagnahmung oder Einfrierung von Guthaben durch Dritte, die an der Bearbeitung von Transaktionen beteiligt sind); und (e) jegliche Belastung oder Gebühr, die Ihr Kartenaussteller, Ihre Bank, Ihr Wallet-Anbieter oder Ihre Finanzinstitution in Verbindung mit Ihrer Verwendung der Dienste erhebt.

Flutter-Gruppe: die Gruppe von Unternehmen, die direkt oder indirekt von Flutter Entertainment PLC kontrolliert werden (dazu zählen auch wir).

Spiele: die Echtgeldspiele und Spielgeldspiele (der Begriff "Spiel" umfasst beide).

Spielplattform: die Spielplattform(en), die wir Ihnen bereitstellen.

Unterbrechung:
jegliche Unterbrechung der Kontinuität oder Einheitlichkeit bzw. Unterbrechungen und Verzögerungen bei jeglichen Teilen der Dienste (zum Beispiel, wenn ein Spiel abstürzt, während Sie es spielen, oder wenn Ihre Internetverbindung abbricht).

Zugangsdaten: Ihr Benutzername, Passwort und alle anderen Sicherheitsdaten, die Sie verwenden, um auf Ihr Konto zuzugreifen (dies umfasst die mehrstufige Authentifizierung, Daten eines RSA-Tokens oder eine PIN, je nach Verfügbarkeit auf der Plattform).

Fehlfunktion:
wenn eine Technologie, Software, ein automatisierter Prozess oder eine Reihe von Anweisungen, Daten oder Programmen, die zur Ausführung bestimmter Aufgaben eingesetzt werden, nicht wie vorgesehen oder beabsichtigt funktionieren. Ein Beispiel: Wenn ein Virus die Dienste beeinträchtigt oder wenn Computerhardware oder -software von den beabsichtigten Leistungsspezifikationen oder -parametern abweicht oder wenn zwei verschiedene Softwareprogramme nicht in der vorgesehenen oder beabsichtigten Weise kommunizieren, wodurch es in jedem Fall zu einem Ergebnis kommt, das nicht vorgesehen oder beabsichtigt war.

Erlaubte Tools und Dienste: Online- oder Offlinewerkzeuge oder -dienste, die Ihnen helfen, Ihre Leistung in einem Spiel zu verbessern und die wir nicht selbst zur Verfügung stellen, aber ausdrücklich erlauben, dass Sie sie in Verbindung mit den Diensten verwenden, wie auf der Website und/oder Spielplattform erklärt.

Spielgeldspiele: alle Spielgeldspiele oder "kostenlosen Spiele", die auf der Website oder Spielplattform verfügbar sind.

PokerStars, wir, uns, unser: die entsprechende Vertragspartei in der Flutter-Gruppe, wie in Teil A - Abschnitt 2.2 genannt.

Verbotene Aktivitäten: bestimmte Aktivitäten und Handlungen, die in Bezug auf die Dienste oder Software nicht erlaubt sind, wie in Teil B - Abschnitt 14.1 definiert.

Verbotene Hilfestellungen für Spieler: folgende Aktivitäten in Zusammenhang mit den Diensten: (a) die Datensammlung ("Datamining") von Pokerhänden, Ergebnissen, Statistiken oder Datenfeeds (zum Beispiel wenn Sie Spiele beobachten, ohne mitzuspielen, um eine Datenbank von Handverläufen als Referenz aufzubauen); (b) die Nutzung von Pokerhänden, Ergebnissen, Statistiken oder Datenfeeds, die durch Datensammlung generiert wurden; oder (c) die massenhafte Verbreitung von Pokerhänden, Ergebnissen, Statistiken oder Datenfeeds, die dem Zweck dienen, Gegner zu analysieren.

Verbotene Tools und Dienste: jegliche Online- oder Offlinewerkzeuge oder -dienste (einschließlich künstlicher Intelligenz, "Bots" und anderen Computerprogrammen und Software), die Aktionen in Verbindung mit den Diensten ausführen oder bei der Ausführung helfen und entwickelt wurden, um Spielern einen unlauteren Vorteil zu verschaffen. Dazu zählen Tools und Dienste, die: (a) ohne menschliche Eingriffe spielen oder die Notwendigkeit menschlicher Entscheidungen reduzieren (zum Beispiel Programme, die Ihnen bei der Entscheidung helfen, welche Aktion Sie angesichts eines Einsatzes wählen sollten, welche relative Höhe ein Einsatz oder ein Raise haben sollten, einschließlich Programme zum automatischen Folden und Tools, die die Einsatzhöhe nach dem Zufallsprinzip wählen); (b) Echtzeit-Tipps zur empfohlenen Aktion geben; (c) Daten zu Ihren Startkarten mit anderen Spielern oder Diensten teilen; (d) auf die Manipulation von Gegner in Spielen abzielen, in denen Sie keinen bestimmten Tisch zum Spielen auswählen können; (e) die Auswahl von Pokertischen effizienter machen sollen, zum Beispiel durch das Filtern oder Sortieren verfügbarer Turniere oder durch das Automatisieren oder Halbautomatisieren des Anmeldevorgangs zu verfügbaren Turnieren anhand von Spielstatistiken der Gegner oder Notizen; (f) die Auswahl von Cashgames effizienter machen sollen; (g) Mausklicks automatisieren oder Tastatureingaben simulieren; (h) Spielerentscheidungen für eine festgelegte oder zufällig bestimmte Dauer verzögern; oder (i) während des Spiels: (i) Tipps geben, die über ein grundlegendes Maß hinausgehen (etwa eine umfassende Sammlung von Tabellen mit Empfehlungen, ob Sie bestimmte Hände mit noch nicht eröffneten Pots spielen sollten oder nicht); (ii) eigens dafür entwickelt wurden, das Auffinden von Referenzmaterialien zu vereinfachen; oder (iii) komplexe Equity-Berechnungen anstellen, etwa "Range-vs-Range"-Simulatoren, ICM oder Nash-Equilibirum-basierte Programme.

Echtgeldspiele: die Echtgeldspiele und Glücksspielprodukte, die auf der Website und Spielplattform verfügbar sind.

Regeln: jegliche zusätzlichen Geschäftsbedingungen, die in Teil A genannt werden und Teil der AGB bilden.

Dienste: die Website, Spielplattform und Spiele.

Software: jegliche Software, die den Diensten zugrunde liegt (ob herunterladbar oder nicht).

Inakzeptables Verhalten: Dieser Begriff wird in Teil B - Abschnitt 12.1 definiert.

Nicht autorisierte Inhalte: jegliche Inhalte (einschließlich Fotografien, Bilder und Texte), die: (a) anstößig, rassistisch, diskriminierend, blasphemisch, pornografisch, obszön, vulgär, profan, unangemessen, missbräuchlich, bedrohlich, belästigend, beleidigend, einschüchternd oder verleumderisch sind, Rassismus, Bigotterie oder Hass ausdrücken oder dazu anstiften bzw. gesetzeswidrig oder illegal sind; (b) jegliche anderen Online- oder Offlineunternehmen, -produkte oder -dienste bewerben, empfehlen oder anderweitig darauf verweisen; (c) Rechte an geistigem Eigentum, Datenschutzrechte, Bildrechte oder andere Rechte verletzen; und/oder (d) Sie nicht verwenden dürfen.

Unbefugte Nutzung: Dieser Begriff wird in Teil B - Abschnitt 13.3 definiert.

Unlauteres Spiel: Betrug, Absprachen, Zusammenspiel als Team, Spielmanipulation oder anderes unlauteres Spiel jeglicher Art, während Sie die Dienste nutzen. Dazu zählt, wenn Sie: (a) Ihre Poker-Startkarten teilen; (b) gegen einen Partner in einem Pokerspiel weniger aggressiv spielen ("Soft Play"); (c) ein Spiel zugunsten eines anderen Spielers auf eine bestimmte Weise spielen, etwa wenn Sie eine Pokerhand absichtlich verlieren, um Chips an einen anderen Spieler zu übertragen ("Chip-Dumping"); (d) das Spiel absichtlich manipulieren, um ein Pokerspiel rasch oder frühzeitig zu beenden ("Flipping"); (e) Karten zählen (außer bei Pokerspielen gegen andere Kunden); und/oder (f) während des laufenden Spiels Tischstrategien diskutieren, über eine laufende Hand sprechen oder andere Nachrichten senden, die Mitspielern einen Vorteil verschaffen.

Kunde: ein Endanwender der Dienste (Sie eingeschlossen).

Benutzername: der einmalige Benutzername, der zum Login und als Identität Ihres Kontos dient.

Verifizierungsanfrage: Damit fordern wir Sie auf nachzuweisen, dass Sie sind, wer Sie vorgeben zu sein; zum Beispiel bitten wir Sie, Ihre Identität, Ihre Anschrift, Ihr Alter, Ihre Lebensumstände, Ihr Guthaben und/oder anderen Details nachzuweisen.

Virtuelle Artikel: bestimmte virtuelle Artikel in Spielen, wie in Teil B - Abschnitt 11.1 definiert.

Website: die in Teil A - Abschnitt 5 aufgeführte(n) Website(s) und alle damit verbundenen mobilen Websites und Anwendungen.

Sie: Sie als Kunde der Dienste.

1.2

Wenn wir in den AGB Begriffe wie "unter anderem", "einschließlich", "etwa", "wie" oder ähnliche Ausdrücke verwenden, dienen sie nur der Veranschaulichung und grenzen den Sinn oder Umfang der vorherigen Worte nicht ein.

1.3

Die Überschriften in den AGB sind nur der Einfachheit halber aufgeführt, damit Sie sich im Dokument besser zurechtfinden und erkennen, worum es im jeweiligen Abschnitt geht. Die Überschriften berühren die Auslegung der AGB nicht.

2. Inhalt

TEIL A: PLATTFORM-SPEZIFISCHE BEDINGUNGEN

INFORMATIONEN ÜBER IHR KONTO UND IHREN VERTRAG MIT UNS

1. Wer wir sind
2. Der Vertrag zwischen Ihnen und uns
3. Änderungen an den AGB
4. Einzelheiten zu unserer Lizenz
5. Website(s)
6. Kontovoraussetzungen
7. Personenbezogene Daten und weitere erforderliche Angaben, die zur Kontoeröffnung benötigt werden
8. In welchen Fällen wir Ihre Angaben verifizieren
9. Übermittlung personenbezogener Daten an die OASIS-Sperrdatei
10. Übermittlung personenbezogener Daten an das Länderübergreifende Glücksspielauswertesystem (LUGAS)
11. Geografische Einschränkungen
12. Verantwortungsbewusstes Spielen
13. Einzahlungen auf Ihr Konto
14. Auszahlungen in Auftrag geben
15. Echtgeldtransfers
16. Gebühren für inaktive Konten
17. Verbotene Aktivitäten - in welchen Fällen wir Transaktionen annullieren und Gewinne zurückverlangen bzw. nicht gutschreiben
18. Konto schließen
19. Unsere Haftung Ihnen gegenüber
20. Wie Sie Hilfe zu den Diensten erhalten oder eine Beschwerde dazu vorbringen können
21. Anwendbares Recht und Gerichtsbarkeit

INFORMATIONEN ZU SPIELEN UND DIENSTEN

22. Verfügbarkeit der Dienste
23. Weitere Geschäftsbedingungen, die einen Teil dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bilden

TEIL B: ALLGEMEINGÜLTIGE BEDINGUNGEN

KONTO EINRICHTEN

1. So eröffnen Sie ein Konto
2. Kontosicherheit und die Wahl Ihres Benutzernamens
3. Wie wir mit Mehrfachkonten umgehen 

WIE WIR IHR GUTHABEN VERWALTEN

4. Einzahlungen
5. Guthaben
6. Einsätze abgeben
7. Währungsumrechnung
8. Gewinne und Steuern
9. Wie wir Auszahlungen und Rückzahlungen bearbeiten

IN WELCHEN FÄLLEN WIR TRANSAKTIONEN ANNULLIEREN UND GUTHABEN UND GEWINNE ZURÜCKVERLANGEN BZW. NICHT GUTSCHREIBEN

10. Fehler, Fehlfunktionen und Unterbrechungen - in welchen Fällen wir Transaktionen annullieren und Gewinne zurückverlangen bzw. nicht gutschreiben

WIE WIR VIRTUELLE WERTE VERWALTEN

11. Virtuelle Artikel

IHRE NUTZUNG DER DIENSTE

12. Was wir unter "inakzeptablem Verhalten" verstehen
13. Unser geistiges Eigentum und was wir unter "unbefugte Nutzung" verstehen
14. Verbotene Aktivitäten
15. Regeln zu Drittanbieter-Tools und -Diensten
16. Unsere Entscheidungen zu Spielen sind endgültig

KONTOSCHLIESSUNG, KONTOEINSCHRÄNKUNG UND VORÜBERGEHENDE KONTOSPERRE

17. In welchen Fällen wir Ihr Konto aufgrund von verbotenen Aktivitäten einschränken, vorübergehend sperren oder schließen
18. Andere triftige Gründe, aus denen wir Ihr Konto einschränken, vorübergehend sperren oder schließen können
19. Was geschieht, wenn Ihr Konto aus irgendeinem Grund geschlossen wird

IN WELCHEN FÄLLEN WIR NICHT VERANTWORTLICH SIND UND SIE UNS ENTSCHÄDIGEN MÜSSEN

20. Wir tragen keine Verantwortung für jegliche Ereignisse außerhalb unserer Kontrolle
21. Allgemeine Haftungsausschlüsse und -beschränkungen und in welchen Fällen Sie uns entschädigen müssen

RECHTLICHES

22. Wie wir Ihre Daten verwenden
23. Wie wir die AGB behandeln

Zurück zu "Das Wesentliche"

Version: 1.0

In Kraft seit: 19. April 2023